Cloud & Mobile belasten die IT-Infrastruktur bei zwei Drittel der Unternehmen in Europa

Mittelständische Unternehmen beklagen die wachsenden Anforderungen an ihre IT – viele zögern aber noch mit notwendigen Investitionen in die Infrastruktur.

Die Unternehmen in Europa sorgen sich zunehmend darüber, ob sie mit den stetig steigenden Anforderungen an die IT in ihren Netzwerken Schritt halten können. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des amerikanischen IT-Sicherheits- und Speicherspezialisten Barracuda Networks.

Um den Einfluss der sich wandelnder Geschäftspraktiken auf die bestehende IT-Infrastruktur in mittelständischen Unternehmen in Großbritannien, Frankreich und Deutschland zu untersuchen, hat das Marktforschungsinstitut Freeform Dynamics mehr als 600 IT-Manager befragt.

Als Hauptgrund für die wachsende Belastung ihrer IT-Infrastruktur sehen jeweils rund zwei Drittel der Befragten den steigenden Einsatz neuer Technologien wie etwa beim Cloud Computing (69 Prozent) sowie den Remote-Zugriff auf die Firmennetzwerke (62 Prozent). Zudem sind fast sechs von zehn Firmen vom allgemeinen Anstieg von Volumen und Diversität des Netzwerk-Verkehrs betroffen (58 Prozent).

Damit nicht genug: Viele der europäischen Unternehmen erwarten, dass die Anforderungen an ihre IT auch in Zukunft weiter steigen werden: Jeweils ein Drittel der Befragten IT-Entscheider erwarten denn auch Probleme wegen steigender Compliance-Anforderungen (34 Prozent), dem weiteren Einsatz von Cloud-Lösungen (34 Prozent) sowie dem neuen IT-Trend Internet der Dinge (32 Prozent).

Bei kontinuierlich steigenden Anforderungen an das Netzwerk identifiziert die Studie die Bereiche Netzwerk-Performance (74 Prozent), Netzwerk-Zuverlässigkeit (66 Prozent) und Sicherheit (66 Prozent) als die am stärksten betroffenen Bereiche. Obwohl immer weniger Unternehmen bereit sind, Vorfälle in diesen Bereichen zu tolerieren, verweigern immer noch viele Betroffene die notwendigen Investitionen in die Infrastruktur.

Weitere Details rund um die IT-Probleme der Anwenderunternehmen aus dem europäischen Mittelstand gibt’s in der folgenden Infografik:

Quelle: Barracuda Networks

Verwandte Artikel:

Big Data sorgt für Speicher-Engpass; 2020 fehlt Speicher-Volumen von 6 Zetabytes

Big Data: 2,5 Trillionen Byte Daten jeden Tag, wächst 4x schneller als Weltwirtschaft

Cloud Computing 2015: 183 Milliarden Dollar Umsatz; Agilität & Kosten Hauptmotive

Internet of Things: 5 Milliarden Geräte und 70 Milliarden Dollar Umsatz 2015

Digitale Transformation: 100-Milliarden-Dollar-Markt bis 2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*