So war 2012 – laut Twitter und Google

Die Höhepunkte des Jahres 2012 in zwei kurzen Videos – basierend auf den populärsten Schlagwörtern und Suchanfragen.

Dezember ist der Monat für Jahresrückblicke – sei es traditionell in Form von Fernsehsendungen. Oder auch modern im Internet. Mit Google und Twitter haben in dieser Woche zwei der Großen im Web Video-Clips mit den jeweiligen Höhepunkten des Jahres 2012 veröffentlicht.

Der Mikrobloggingdienst setzt auch beim Rückblick auf Kürze: Das Filmchen mit den wichtigsten Themen – Twitter-typisch per Hashtags aufbereitet – ist nur etwas mehr als eine Minute lang.

Und gipfelt, wenig verwunderlich, mit dem von Obama nach seinem Wahlsieg per Tweet verschickten Foto, auf dem er seine Frau Michelle umarmt – mit mehr als 800.000 Retweets die populärste Kurznachricht aller Zeiten und als Bild bereits sowas wie eine Ikone.

Der Internet-Gigant Google nimmt sich mit bald drei Minuten deutlich mehr Zeit für seinen Jahresrückblick. Er basiert auf den laut eigenen Angaben 1200 Milliarden Suchanfragen seiner Nutzer. Der Clip startet und endet mit dem neben der US-Wahl vermutlich am meisten beachteten Ereignisse des Jahres 2012: Dem Stratosphären-Sprung des Österreichers Felix Baumgartner aus knapp 40 Kilometer Höhe.

Auch das freilich wenig überraschend, schließlich hat die Google-Tochter YouTube das Event Mitte Oktober live gestreamt und dabei mit mehr als acht Millionen Zuschauern diverse Rekorde für Videoübertragungen im Web aufgestellt.



Verwandte Artikel:

Twitter im Jahr 2007: “Vergesst Blogging und MySpace!”

Wie Google in 24 Stunden 100 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaftet

Twitter: 1 Million neue Nutzer pro Tag; mehr Suchen als Yahoo und Bing

Darum hat die Börse Google nach den Quartalszahlen so hart abgestraft

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*