Krokers RAM: Begreift Technologie endlich auch als Tool zur Mitarbeiter-Bindung!

Mein Rant am Morgen: Bei der digitalen Transformation geht’s zum einen ums Geschäft – zum anderen aber auch um die Versorgung der eigenen Mitarbeiter mit modernen Computern, Smartphones & Co. 

Es scheint durch Trends wie etwa dem seit einige Jahren populären „Bring Your Own Device“ (BYOD) überlagert, schließlich dulden Unternehmen oftmals, dass Mitarbeiter zumindest in Teilbereichen ihre eigenen Privatgeräte mitbringen können.

Zugleich wäschst aus Sicherheitsgründen der Druck auf die Unternehmen, den Wildwuchs bei den Geräten wieder einzudämmen und die Rechtevergabe – etwa beim Installieren von Apps – restriktiv zu handhaben, um Angriffsmöglichkeiten für Hacker zu minimieren.

Wie wichtig eine gute technologische Ausstattung am Arbeitsplatz ist, wird dennoch vielfach übersehen: Wenn sich Unternehmen überhaupt mit dem Thema digitale Transformation beschäftigen, geht’s dabei meist ums Geschäft. So weit, so richtig.

Aber die Digitalisierung hat auch eine weitere wichtige Dimension: Ob ein Arbeitgeber technologischer Vorreiter oder Nachzügler ist, stellt inzwischen ein wichtiges Kriterium für viele Mitarbeiter dar.

Denn laut einer in dieser Woche veröffentlichten Studie leben Unternehmen, die ihre digitalen Arbeitsplätze nicht zeitgemäß ausstatten, in Zeiten des Fachkräftemangels gefährlich: So sind Mitarbeiter bei Technologie-Nachzüglern sieben Mal wechselbereiter als diejenigen, die technologisch aufgeschlossen und modern sind.

Anders ausgedrückt: Je schlechter die Ausstattung der Beschäftigten bei Computer, Smartphone & Co. ist, desto eher sind diese Willens, sich nach einem neuen Job umzusehen. Unternehmen müssen Technologie daher endlich auch als wichtiges Tool zur Mitarbeiter-Bindung begreifen!

Das gilt umso mehr, als dass mit den sogenannten Millenials jetzt die Generation der totalen Digital Natives in die Unternehmen drängt, die von klein an mit Internet und Gadgets aller Art aufgewachsen sind. Die lassen sich noch viel weniger als ältere Beschäftigte mit alten grauen Kisten auf den Schreibtischen für den Job begeistern.

Verwandte Artikel:

Krokers RAM: Die deutsche Tech-Industrie droht den Anschluss zu verlieren

Krokers RAM: Die Datenschutz-Grundverordnung – oder Y2K reloaded

Krokers RAM: Die dunkle Wolken über dem Cloud Computing bleiben!

Krokers RAM: Der Facebook-Skandal sind wir alle!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*