Tipps & Tricks: Wie man die ersten 1000 Follower auf Pinterest erhält

Die wichtigsten Grundregeln für professionelle Nutzer der digitalen Bilderwand – für ein höheres User-Engagement und langfristiges Follower-Wachstum.

Im vergangenen Herbst hat die digitale Bilderwand Pinterest die Schallmauer von 100 Millionen aktiven Nutzern durchbrochen – und zählt damit immerhin schon zu den führenden sozialen Netzwerken.

Pinterest1000_Teaser1

Grund genug, sich mal wieder etwas tiefer mit der Plattform zu beschäftigen, die hierzulande immer noch ein wenig ein Dasein als virtuelles Mauerblümchen führt. Dabei ist Pinterest durch seinen Fokus ein interessanter Verbreitungsweg speziell für bilderlastige Internet-Inhalte.

Die wichtigsten Tipps & Tricks, um auf Pinterest die ersten 1000 Follower zu erhalten, hat der amerikanische Digital-Marketing-Entrepreneur Neil Patel kürzlich in seinem Blog “QuickSprout” näher beleuchtet.

Besonders wichtig für ernsthafte Pinterest-Nutzer – neben einem vollständig ausgefüllten Profil natürlich: Vergleichbaren Unternehmen respektive professionellen Usern zu folgen. Grund: Dadurch erhält man auf einfache Weise Inhalte, die man auch auf den eigenen Pinnwänden anheften kann.

Diese so genannten Re-Pins sind eine Spezialität von Pinterest und sorgen dafür, dass die eigene Sichtbarkeit im Netzwerk steigt – wodurch man wiederum neue Follower gewinnen kann.

Desweiteren sinnvoll: Einen Pinterest-Knopf direkt auf den Blog oder die Webseite integrieren – um Nutzer zum schnellen und einfachen Teilen von Beiträgen zu animieren. Hier bei mir im Blog funktioniert das seit einem Update vor einer guten Woche inzwischen auch – neben den bekannten Buttons für Facebook, Twitter & Co.

Apropos: Auch ich arbeite noch an der 1000er-Hürde – aber ich bemühe mich. Und wer will, folge mir bitte unter https://de.pinterest.com/michael_kroker/ Vielen Dank!

Weitere interessante Tipps & Tricks gibt’s in der folgenden Infografik:

Quelle: Quicksprout

Verwandte Artikel:

Facebook, Twitter, Instagram & Co – so wird man 2016 ein Social-Media-Rockstar

Der Social-Media-Spickzettel: Die wichtigsten Bildgrößen bei Facebook, Twitter & Co.

7 Grundregeln für das perfekte Instagram-Foto – und für mehr Likes

Der Facebook-Spickzettel: 12 verborgene Funktionen, die jeder kennen sollte

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Alle Kommentare [1]