Vor-Börsengang-Vergleich: Facebook ist Mainstream – Twitter noch lange nicht

Eine Gegenüberstellung wichtiger Kennzahlen seit Gründung zeigt: Das weltgrößte soziale Netzwerk ist dem Kurznachrichtendienst deutlich voraus. 

Am vergangenen Donnerstag hat Twitter seinen offiziellen IPO-Prospekt mit neuen Daten bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht – hierzulande wegen des Feiertages und viele Deutschen im langen Wochenende weitgehend unbeachtet.

Die Details: Twitter wächst stark – im vergangenen Jahr lag der Umsatz bei 317 Millionen Dollar; allein im ersten Halbjahr 2013 aber bereits bei 254 Millionen Dollar. Zugleich schreibt der Kurznachrichtendienst weiterhin rote Zahlen – unterm Strich blieb in den ersten sechs Monaten ein Minus von 69 Millionen Dollar.

Dennoch erwarten manche US-Finanzanalysten bereits eine Bewertung von Twitter beim Börsengang von bis zu 20 Milliarden Dollar. Käme es so, läge der Mikrobloggingdienst sogar noch vor Facebook auf dem ersten Platz der größten Tech-Börsengänge überhaupt.

Kann Twitter jemals Mainstream werden?

Umso spannender ist eine Gegenüberstellung der Zahlen von Twitter mit denen des weltgrößten sozialen Netzwerks, so wie es das amerikanische News-Portal Quartz kürzlich veröffentlicht hat. Der besseren Vergleichbarkeit sind die Daten der beiden sozialen Netzwerke normiert auf den Zeitpunkt der Unternehmensgründung.

Der auffällige Befund: In allen drei Metriken – dem Quartals-Umsatz, den aktiven Nutzern im Monat sowie dem Durchschnittsumsatz je Nutzer – liegt Facebook weit vor Twitter. Oder anders ausgedrückt: Das weltgrößte soziale Netzwerk ist mit seinen inzwischen 1,15 Milliarden Nutzern seit langem Mainstream – und zwar weltweit.

Twitter mit seinen aktuell rund 218 Millionen aktiven Nutzern weltweit dagegen noch lange nicht. Vor diesem Hintergrund lautet die vielleicht wichtigste Frage, ob Twitter diesen Status überhaupt jemals erreichen kann. Was meinen Sie?

Quelle: Quartz

Verwandte Artikel:

Erste Tweets diverser Promis: Von Jack Dorsey über Lady Gaga bis zu Larry Ellison

Twitter-Umsatz verdoppelt sich auf 500 Millionen Dollar; 15 Milliarden Dollar beim IPO

Twitter in Zahlen: Eine halbe Milliarde Nutzer, 400 Millionen Tweets am Tag

Social Media 2013: Interaktive Grafik zu Facebook, Google+, Twitter & Co.

Twitter plus 44 Prozent; die Hälfte aller Internet-Nutzer sind bei Facebook

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [1]

  1. „Dennoch erwarten manche US-Finanzanalysten bereits eine Bewertung von Twitter beim Börsengang von bis zu 20 Milliarden Dollar. Käme es so, läge der Mikrobloggingdienst sogar noch vor Facebook auf dem ersten Platz der größten Tech-Börsengänge überhaupt.“

    …stimmt leider so nicht! Facebook wurde zum Börsengang mit rund 100 Milliarden Dollar bewertet und hat Aktien von 16 Milliarden Dollar erlöst, während Twitter nur eine Milliarde Dollar erlösen will und maximal 20 Milliarden auf die Waage bringen wird.