6 von 10 Firmen glauben, dass Datenschutz-Grundverordnung Big Data vereinfacht

Der immer wieder behauptete Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz existiert für eine Mehrzahl der deutschen Unternehmen überhaupt nicht.

Bitkom Research, die Marktforschungstochter des deutschen ITK-Branchenverbandes Bitkom, befragt regelmäßig eine repräsentative Gruppe von IT-Entscheidern in deutschen Großunternehmen zur Bedeutung von selbstständigen IT-Experten.

Dieses Mal im Fokus: Die im Mai dieses Jahres in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU (Englisch: General Data Protection Regulation, GDPR). „Kroker’s Look @ IT“ präsentiert die Ergebnisse der Studie exklusiv vorab.

Der überraschendste Befund: Den immer wieder behaupteten Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz scheint es bei den deutschen Unternehmen in der Form gar nicht zu geben – ganz im Gegenteil: Fast sechs von zehn IT-Entscheidern glauben, dass die DSGVO Big-Data-Projekte sogar vereinfacht – weil es endlich europaweit klare Regelungen gibt (57 Prozent).

Einen Nachteil gegenüber Firmen außerhalb der EU sieht dagegen nur eine Minderheit von einem Drittel der Befragten (34 Prozent). Umgekehrt verneinen fast zwei Drittel der deutschen IT-Entscheider, dass die neue Datenschutz-Richtlinie künftige Big-Data-Projekte behindert (62 Prozent).

Bereits heute erledigen Freelancer rund ein Viertel der Arbeit in IT-Projekten in Deutschland. In Zukunft werden sie nach Einschätzung von 59 Prozent aller Entscheider noch wichtiger werden – der höchste Wert aller bisherigen Befragungen – und damit zu einer Schlüsselgröße für die Digitalisierungsbaustelle Deutschland.

Beide Gründe – weil die DSGVO Big Data erleichtert und die Bedeutung von Freelancern für die Digitalisierung steigt – sorgen daher auch für eine steigende Nachfrage nach IT-Freiberuflern: Satte neun von zehn Unternehmen erwarten dies vor allem bei Big-Data-Projekten (93 Prozent).

Weitere Zahlen & Fakten der jüngsten Studie von Bitkom Research in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Bitkom Research

Verwandte Artikel:

Datenschutz-Grundverordnung: 7 von 10 Firmen wollen Verankerung in Firmenkultur

Datenschutz-Grundverordnung: 1/3 der Firmen sieht sich vorbreitet; 2% sind es

Unternehmen schlecht auf Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet

Kundendaten für Mehrzahl der Unternehmen wichtig – Datenqualität aber oft niedrig

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*