Venture Capital 2015: Silicon Valley 34 Milliarden Dollar – Deutschland 3,9 Milliarden Dollar

In Deutschland wie an der US-Westküste steigen die Risikokapitalinvestitionen 30 Prozent gegenüber 2014 – absolut steigt der Abstand also deutlich.

Das amerikanische Research-Unternehmen PitchBook hat in dieser Woche die Jahreszahlen zur weltweiten Vergabe von Risikokapital veröffentlicht. PitchBook ist spezialisiert auf die Analyse des Venture-Capital- sowie des Private-Equity-Geschäfts rund um den Globus.

Die Zahlen für 2015 sind aus mehreren Gründen aufschlussreich – und zeigen deutlich den Unterschied in der Startup-Szene dies- und jenseits des Atlantiks. Demnach haben die Investoren allein im Silicon Valley im vergangenen Jahr in fast 2000 Deals insgesamt knapp 34 Milliarden Dollar gesteckt (Grafik zum Vergrößern anklicken):

Quelle: PitchBook

Die wichtigsten VC-Runden entfielen demnach auf Uber, AirBnB, Palantir und Pinterest – allesamt seit geraumer Zeit prominente Mitglieder der Top-10 der wertvollsten nicht-börsennotierten Startups der Welt.

In Deutschland vermeldet PitchBook für 2015 immerhin 374 Finanzierungsrunden, bei denen Finanziers insgesamt 3,6 Milliarden Euro investiert haben (genauer: in Deutschland, Österreich und der Schweiz: GSA=Germany Switzerland Austria). Das entspricht bei einem Euro-Dollar-Umrechungskurs zum Jahresende von 0,9209 Euro/USD rund 3,9 Milliarden Dollar (Grafik zum Vergrößern anklicken):

Quelle: PitchBook

Hierzulande entfielen die größten Deals allesamt auf Startups im Umfeld des Rocket-/Samwer-Imperiums, nämlich Delivery Hero, Home24 sowie HelloFresh. Auch 2015 bleibt der High-Tech Gründerfonds der aktivste hiesige Investor.

Ein Vergleich mit den Daten des Vorjahres, die ich ebenfalls hier im Blog präsentiert habe, zeigt: Die Risikokapital-Investitionen in Deutschland stiegen gegenüber 2014 immerhin um 900 Millionen Dollar, das ist ein Plus von 30 Prozent.

Dennoch ist der Abstand zum Silicon Valley als der wichtigsten Zielregion von VC-Investitionen absolut gesehen deutlich gewachsen: Dort betrug das Plus gegenüber dem Vorjahr ebenfalls 30 Prozent – aber bei einem 2014er Basiswert von 26 Milliarden Dollar.

Verwandte Artikel:

Deutsche Startups 2015: Zahl der Gründerinnen steigt, Anteil Venture Capital sinkt

VC erstes Halbjahr 2015 in Europa: Berlin an der Spitze; Deutschland überholt UK

Venture Capital 2014: Lücke zu den USA 7,1 Milliarden Euro; 27 Mrd. Euro seit 2009

VC 2014: Silicon Valley 26 Milliarden Dollar – Deutschland 3 Milliarden Dollar

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Die Silicon Valley Start-up Szene bleibt aus verschiedenen Erwägungen hochinteressant. Eine kleine Risikokapitalgesellschaft in Silicon Valley, sollte an der Börse notiert sein, soll demnächst wichtige wirtschaftlich prosperierende Kandidaten auf den Markt bringen.
    Habt Ihr eine Ahnung wer das sein könnte.Geheimnisträger müssen natürlich nicht
    antworten
    Gruß