Echte Echtzeit-Kommunikation, Live-Streaming, Social Commerce: 6 Social-Media-Trends 2016

Das Zeitfenster für Reaktionen im Social Web wird kleiner, Apps wie Periscope & Meerkat gewinnen Rückenwind durch die US-Wahl – sechs Trends für 2016.

Auch in diesem Jahr dürfte Social Media eines der wichtigsten Themen für Medien, aber auch Unternehmen und jeden einzelnen Nutzer sein. Der der amerikanische Digital-Marketing-Entrepreneur Neil Patel kürzlich in seinem Blog “QuickSprout” die sechs wichtigsten Trends im Bereich Social Media für 2016 näher beleuchtet.

Patels erste Prophezeihung: Im Social Web geht alles Richtung echter Echtzeit-Kommunikation. Oder anders ausgedrückt: Bei Beiträgen, Kommentaren oder Nachrichten in sozialen Netzwerken schrumpft das Zeitfenster für eine Reaktion.

So erwartet inzwischen jeder zweite Nutzer auf Twitter oder Facebook eine Reaktion in weniger als einer Stunde (53 Prozent). Dieser Anteil steigt auf fast drei Viertel, wenn es um die Beantwortung einer Kundenbeschwerde geht (72 Prozent).

Der zweite wichtige Trend in den Augen von Patel zeichnete sich schon 2015 ab, er wird aber in diesem Jahr noch einmal deutlich an Fahrt gewinnen: Apps für das Live-Streaming von Videos, allen voran Periscope und Meerkat, werden insbesondere für Medienunternehmen immer wichtiger, um ihre Nutzer direkt zu erreichen.

Laut Patel dürften solche Apps 2016 vor allem durch den bevorstehenden Wahlkampf zur US-Präsidentenwahl im Herbst einen deutlichen Rückenwind erfahren, so wie es soziale Anwendungen wie Twitter, Facebook oder auch E-Mail in den Wahlen der vergangenen anderthalb Dekaden waren.

Details zu den weiteren Trends Social Commerce, SEO, Mobile & Data hat Patel in der untenstehenden Infografik übersichtlich zusammengefasst:

Quelle: Quicksprout

Verwandte Artikel:

93 Prozent aller Internet-Nutzer haben Social-Media-Konto

Jede Minute in Social Media: 300.000 Facebook-Statusmeldungen, 350.000 Tweets

Social Media in Deutschland: WhatsApp mit 57 % auf Rang 1, Instagram vor Twitter

Höhere Bildungsschichten dominieren soziale Netzwerke – nur in Deutschland nicht

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*