Nahaufnahme: Barbara Mayer von Friedrich Graf von Westphalen & Partner antwortet

 

Elf Fragen an Barbara Mayer ….

…. Managing Partner der Top-50-Kanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner und gehört zu den führenden M&A-Anwälten.

Sie ist eine von drei Frauen in Deutschland, die sich – neben Constanze Ulmer-Eilforth bei Baker & McKenzie und Elisabeth Lepique bei Luther – an die Spitze einer renommierten Wirtschaftskanzlei durchgesetzt haben.

 

Barbara Mayer, Managerin Partnerin bei Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Barbara Mayer, Managing Partnerin bei Friedrich Graf von Westphalen & Partner

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?

Als Wirtschaftsanwälte unterstützen wir Unternehmen im In- und Ausland, meist beratend, wenn es sein muss, auch bei der Lösung von Konflikten.

.

Wann beginnt Ihr Arbeitstag?

So gegen 6.30 Uhr, wenn ich mit meinem Hund – einem spanischer Wasserhund, ein  Perro de agua espanol -, die erste Runde drehe und mir dabei überlege, was im Laufe des Tages anliegt.

.

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Fordernd, aber auch fördernd, fair und nett.

.

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten? 

Ich hoffe, es geht in die gleiche Richtung.

.

Tee oder Kaffee?

Tee – erst schwarz, dann grün. Und nur ab und zu mal einen Latte Macchiato.

 

Verraten Sie eine Marotte?

Ich löse mich nur schwer von meinem alter ego, dem Blackberry.

.

Was bringt Sie in Harnisch?

Schlamperei, Gedankenlosigkeit, Problemorientiertheit statt Lösungsorientiertheit

.

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch? 

Dass ich an andere die gleichen (hohen) Anforderungen wie an mich selbst stelle.

.

Was möchten Sie gerne im Ruhestand machen?

Weniger Zeit am Schreibtisch und mehr Zeit am Akkordeon und auf Reisen verbringen und mich gemeinnützig engagieren.

.

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten? 

Humor, Unternehmungsgeist, Optimismus

.

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – was wäre das? 

Ich wollte mit niemandem tauschen, nicht mal für einen Tag. Aber Angela Merkel würde ich gerne mal einen Tag lang begleiten.

Barbara Mayers Stehpult, das..., mit den Fotos aus der Provence, wo sie am liebsten und oft ausspannt.

Barbara Mayers Stehpult, das sie schon ewig begleitet – mit den Provence-Fotos aus ihren Urlauben.

 

http://www.fgvw.de/119-0-Mayer+Barbara+Dr.html

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*