Wunderliche PR: …und bald verraten wir´s dann auch, was schon seit Tagen in der Presse steht

Seit Donnerstag steht bei der Fachredaktion „Juve“ eine – an sich durchaus positive – Nachricht online: Dass bei BakerMcKenzie die IP-Partnerin Constanze Ulmer-Eilfort, 50, aus München ab Sonntag den Posten des Managing Partners – nunmehr Managing Partnerin – übernimmt und damit Bernhard Trappehl, 49, ablöst. Nach zwei Amtszeiten tritt der Arbeitsrechtler – programmgemäß – nicht mehr an.

An dieser Stelle daher: Congratulations, liebe Frau Ulmer-Eilfort!

Damit ist Daniela Favoccia von Hengeler Mueller als weiblicher Managing-Partner einer Top-Kanzlei nicht mehr so alleine. Die Frauenquote lässt grüßen.So weit, so ehrenwert.

Auch wenn – ja, ich weiss, ich kenne die Beteuerungen der männlichen Kollegen – die Damen auch so an die Spitze gewählt worden wären, wenn sie keine Frauen wären. Ist ja auch egal, oder? Was ist lächerlicher und langweiliger als die ewige Beteuerung von Top-Managerinnen der Industrie wie das trotzige „ich bin aber keine Quotenfrau“. Was dann zwischen den Zeilen gelesen werden soll, ist dies: Ich bin einzig und allein deshalb oben, weil ich toll bin.
Am Rande bemerkt:
Was im Falle Trappehl/Ulmer-Eilfort verwundert, ist die PR-Strategie: Da ist im Detail die News längst nachzulesen – nur ein üblicher Pressetext mit allen korrekten Detailangaben, der ist nicht zu haben. Auch nicht auf Nachfrage – die „Wirtschaftswoche“ hat´s probiert. Vergeblich. Obwohl es doch im Interesse der Bakers sein sollte.
Zwar tritt Ulmer-Eilfort am Sonntag, den 1.7.12. an, aber erst Montag – also danach – soll der Presse die Top-Personalie verraten werden. Denn erst dann sei der Abstimmungsprozess für die Pressemitteilung beendet, heißt es.

Verstehe das, wer will.

Nur: Wäre es nicht geschickter, unverzüglich nach der Online-Meldung die „offizielle“ Pressemitteilung heraus zu pusten?
Oder was denken Sie, liebe BakerMcKenzies, wie es ankommt, wenn die Originalquelle sich erst fünf Tage später bequemt, zu bestätigen, was längst online nachzulesen ist?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*