Logische Sekunde

Grexit und Euro-Rettung: Die Zeit der zu allem Entschlossenen läuft ab. Wer Europa retten will, darf nicht alle Regeln brechen.

Es muss einem langsam mulmig werden angesichts all dieser zu allem Entschlossenen. „Ich möchte alles dafür tun, was möglich ist, Griechenland in der Euro-Zone zu halten“, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in dieser Woche gesagt. In der deutschen Politik befand sie sich damit – mit Ausnahme der AfD – bislang in guter Gesellschaft. Doch inzwischen hat sich der Wind gedreht. In wohl keinem Land hat es so lange gedauert wie in Deutschland, aber jetzt ist die Stimmung gekippt. Nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sind 58 Prozent der Deutschen für den Grexit. Fast die Hälfte hält einen Ausstieg Griechenlands aus der Währungsunion inzwischen für wahrscheinlich. Im Mai war das noch die Minderheit mit 39 Prozent.

Ist der Kampf für den Verbleib der Griechen in der Euro-Zone also zwar unbeliebt aber „alternativlos“, wie so manches in der Politik Angela Merkels? Nein, das ist er nicht. Oder vielmehr: Das war er nicht. Es hätte nämlich viele Momente gegeben, in denen die Regierungschefs gemeinsam mit EU-Kommission und IWF die Bremse hätten ziehen müssen. Das ist aber nicht geschehen. Weil die Rettungskredite an Griechenland natürlich den jeweils eigenen Banken und Finanzinvestoren zugutegekommen sind, die sonst hätten blankziehen müssen. Auch weil Reformforderungen gegenüber Griechenland viel zu spät und zu wenig konsequent eingefordert und durchgesetzt worden sind. 2011 wollte sich Giorgos Papandreou über ein Referendum im eigenen Volk die Legitimation holen, endlich die von der EU aufgegebenen Reformen umzusetzen, und hatte sein eigenes politisches Schicksal an den Ausgang geknüpft. Berlin und Brüssel bekamen angesichts des Referendums kalte Füße. Heute wünschte man sich, die irrlichternde Truppe um Alexis Tsipras und Yanis Varoufakis hätte einen derart lichten Moment.

Nach all den vertanen Chancen ist es nun spät. Vielleicht zu spät für eine echte europäische Lösung. EZB-Präsident Mario Draghi hat das schon im Sommer 2012 verstanden, als er sagte: Um den Euro zu retten, werde die EZB alles tun, koste es, was es wolle – „whatever it takes“. Noch so ein entschlossener Satz. Eine Rettung auf Zeit, die Märkte beruhigten sich einstweilen.

Die EZB darf alles tun, koste es, was es wolle. Das hat ihr der Europäische Gerichtshof soeben bestätigt. Sie darf auch im Rahmen des Notfallprogramms OMT (Outright Monetary Transactions) unbegrenzt Staatsanleihen aufkaufen: keine verbotene unmittelbare Staatsfinanzierung. Geldpolitik also, nicht Wirtschaftspolitik. Der Unterschied zwischen beidem ist auf eine logische Sekunde geschrumpft. Die braucht es, um aus dem Verbotenen (Direktankauf von Staatsanleihen durch die EZB) das Erlaubte zu machen (Kauf der Staatsanleihen auf dem Sekundärmarkt).

Die Währungsunion wird so zum Marktplatz der Sekundenfeilscher und Allesversprecher. Wie sagte IWF-Chefin Christine Lagarde 2010, damals noch französische Finanzministerin: „Wir haben alle Regeln gebrochen, weil wir zusammenhalten und die Euro-Zone retten wollten.“ Ein bedenklicher All-Satz.

Die Zeit der zu allem Entschlossenen läuft ab. Wer Europa retten will, darf nicht alle Regeln brechen. Und wer alle Regeln bricht, ist nicht mehr zu retten. Eigentlich reicht eine logische Sekunde, um das zu verstehen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Miriam Meckel. Permanenter Link des Eintrags.

Über Miriam Meckel

Dr. Miriam Meckel ist Chefredakteurin. Die studierte Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin sowie Sinologin startete als Fernsehjournalistin bei WDR, RTL und Vox, bevor sie eine Professur für Journalistik an der Universität Münster übernahm. Meckel war danach fünf Jahre Regierungssprecherin und Staatsekretärin für Medien, Europa und Internationales beim Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen und wechselte dann zurück in die Wissenschaft. Sie ist Professorin für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen, Schweiz, und Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [13.699]

  1. Du hast es ja gerade von Diskriminierung zu reden Eysel. Wenn Dir das nicht aufgefallen sein sollte, ich war noch nie ein Sarr-Fan oder Anti-Muslim-Bruder, ein Faschist oder Sozialist, auch kein Rassist.

    Ein kapitalistischer Chauvinist vielleicht, das schon eher, wenn Du mich diskriminieren willst mit Deiner Bruderschaft von der AfD, die der insolventen Schwester Petry aus dem Osten nachlaufen wie die Entlein im Gänsemarsch.

    Was von dem Gesäusel der AfD wären denn evidente Argumente? Warum sollte man überhaupt auf das Gesäusel eingehen, von einem Haufen, der mehr oder minder vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hm? Irgendeine abwegige These in den Raum, irgendwas dazu zu säuseln und das als Argument zu bezeichnen und sich nachher beschweren, dass man das nicht als Argument akzeptieren würde.

    Zudem ist das ganze alles andere als wissenschaflich sauber, es ist eben Müll. Braune Schuhe sind höher als warme, weil die Sonne nicht in der Nacht scheint, in der es kälter als draußen ist. SO, jetzt befasse Dich mal mit meinen Argumenten!

    Was ich nicht verstehe ist, dass gerade Du Dich auf so einen Quatsch überhaupt einlässt. Früher hast Du zu Lucke und Henkel „Argumente“ gebracht, jetzt eben zu den anderen. Die beiden Gründer sind ausgetreten und Du bist immer noch Parteisoldat. Du drehst und wendest Dir das zurecht, wie es Dir gerade in den Kram passt.

    Außerdem solltest Du wissen, dass man politisch wie theologisch nicht so argumentieren kann, wie in Naturwissenschaften. In der Medizin wie in der Juris Prudens übrigens auch nicht. Das kannst Du bei MINT-Fächern machen, aber nicht in anderen Disziplinen.

    Außerdem machst Du gerade selbst das, was Du mir selbst vorwirfst. Dass sich Pampa der anderen Fraktion angeschlossen hat … bla, bla, bla … ich war noch nie in der Fraktion der Engstirnigen. Als könntest Du mich in irgendein AfD-Korsett zwängen, das ist ja lachhaft. Du glaubst doch nicht, dass ich mich mit so einem geistig minder bemittelten Gesocks abgäbe oder ihr Partei-Knecht würde? Ansonsten geht es Dir aber schon noch gut, ja?

    Gruß
    Pampa

  2. Ja Römer,
    Die Unterstellung von Angst ist ein HILFLOSER Versuch
    etwas – MENSCHEN – zu diskreditieren gegen deren Argumente
    (+ gewisse Offensichtlichkeiten) einem nichts Vernünftiges einfällt.

    Höchst bedauerlich,
    dass ein PAMPUS sich dieser NUR Diskriminierungsfraktion angeschlossen hat.

  3. Klar ist,
    dass bis Unterkante Oberlippe Gefrustete, in Ghettos Lebende,
    als „Bildung“ womöglich nur den Koran Kennende
    EXTREM anfällig sind für jegliche Radikalisierungen.
    Klar ist,
    dass Islamisten das zunehmend und mit erkennbarem Erfolg NUTZEN
    um oberflächlig völlig Unverdächtige für ihre Zwecke einzuspannen.
    Beispiele: Nizza als auch Würzburg.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/axt-angriff-von-fluechtling-hat-islamistischen-hintergrund-14347451.html

  4. Und nochmal und immer wieder,es geht hier nicht um Angst.
    Den anderen „Angst“ zu unterstellen ist unredlich: ein Kampfbegriff.
    Es geht um nüchterne Voraussicht der Folgen, die die gegenwärtige Politik — bzw. der Mangel an politisch klugem Handeln — für die Bevölkerung in Deutschland und Europa !!!!!! haben wird.

    Es geht um das Auflassen der Grenzen, das von der Regierung und anderen befeuerte bedingungslose Hereinlassen von jedem, der kommen mag.
    Nochmals: exakt das Gegenteil kanadischer (australischer, US-amerikanischer, neuseeländischer,japanischer,…) Immigrationspolitik.

    Als ob die aufrechten Demokraten den Angsthabern gegenüber stehen.
    So ein Schmarrn…

    WAS erzeugt solche Fakten ?

    ….
    Welt: Sie glauben also, dass die Flüchtlinge nur hierher wollen, weil sie in Deutschland gut alimentiert werden?

    Tibi: Ich kenne eine somalische Familie, die schon im amerikanischen Ohio gelebt hatte. Der Vater beklagte sich, dass man in Amerika arbeiten müsse und wenig verdiene. Er hat es geschafft, aus Amerika nach Deutschland zu kommen und zu suggerieren, er wäre gerade aus Somalia geflohen. Amerika hat ihm nicht gefallen. Also hat er gelogen. Nun hat er eine Wohnung und die vier Kinder bringen ihm insgesamt so viel Geld ein, wie ich als pensionierter Professor beziehe. Er ist schon drei Jahre hier und spricht kein Wort Deutsch. Das wird er auch nicht lernen. Man muss über solche Fälle reden dürfen!
    ….
    Tibi: Als ich das Bundesverdienstkreuz von Roman Herzog verliehen bekam, erklärte ich ihn scherzhaft zu meinem politischen Imam. „Ich füge mich Ihnen“, sagte ich ihm und damit bräche ich muslimisches Gesetz, denn man dürfe nur seinem Imam folgen. Ein Muslim darf zwar vorübergehend in einer nichtislamischen Gesellschaft leben. Aber er darf sich nicht fügen. So sind viele erzogen.

    http://www.welt.de/debatte/article156781355/Deutschland-ist-immer-noch-kein-normales-Land.html

  5. @ Pampus 10:02
    Ich mich als Terror-Opfer fühlen,
    weil ich argumentiere um VIELLEICHT ein wenig zu helfen
    „Weiterungen“ einer irren Politik zumindest zu reduzieren??? –
    Das muss wirklich ein irrer Meth-Rausch sein der dich zu solch NUR aggressiv-hirnlosen Äusserungen veranlasst. –

  6. @ Pampus
    Adolf und Honegger – weil sie sich in ihren letzten (!) Tagen (!) verschanzt haben –
    als „Memmen“ zu bezeichnen ist NEU.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Feigheit
    Spricht für wirklich GLORIOSE Einäugigkeit/Voreingenommenheit/Unkenntnis.
    Blendet GLORIOS aus was all die Jahre vorher geschah.
    Und wo die Parallele der AfD zum Einen oder Anderenzu liegt
    wird mir wohl ewig rätselhaft bleiben. –
    Eine geradezu groteske Fehlleistung. –
    Für SOWAS muss man wohl im Meth-Rausch deliren. –

  7. Zwischen London und Brüssel: Der Wettbewerb um Europas Seele

    Was macht die Seele Europas aus? Und wo weiß man besser, wie sie erhalten und gepflegt werden kann? Seit dem Brexit ist klar, dass um Europas Seele geworben werden muss: Hier mal eine erste Vorlage aus London:

    Ihr saugt euch voll mit Antisemiten, die man zwischen Marokko und Pakistan seit Jahrzehnten zum Judenmord erzieht./ Wir werden dieses Motiv als Delikt deklarieren, das zum Verlust der Staatsbürgerschaft führt.

    Ihr dämonisiert Bürger, die ihre Heimat lieben./ Bei uns können sie entscheiden, wer sich zwischen ihnen niederlassen darf.

    Ihr quetscht eure Leistungsträger aus wie eine Zitrone./ Bei uns behalten sie genug fürs Alter.

    Ihr umarmt jeden./ Wir schützen unser Habitat gegen Dequalifizierung, sexuelle Gewalt und das Anschwärzen der Besserverdiener.

    Ihr kennt nur eure Mitläufer oder Feinde./ Wir wissen, dass auch die Unseren sündigen.

    Ihr zittert vor dem nächsten religiösen Massaker./ Wir werden Hassprediger aus dem Lande weisen.
    ….

    http://www.achgut.com/artikel/zwischen_london_und_bruessel_der_wettbewerb_um_europas_seele

    Sind KEINE AfD Richtlinien !!!!!

  8. Pampa,
    nicht gesagt, wer hier und sowieso
    zu aller letzt lacht,

    ähähähähähähähähähähäh

  9. Pampa,
    eine feine Finte der Finanzschwachmaten und Wirtschaftsfiffis,
    in Verbindung mit den Politbefehlsempfängern.

    Früher waren es die Nazis und die Rechtsradikalen die
    bestimmte Zonen im D-Ländle in Nogo-Area’s verwandelten,
    heute sind es die, vor denen Du angeblich doch sooho gar
    keine Angst haben meechtest, die Zuwanderer.

    Überigens, es geht überhaupt nicht um Angst,
    da sitzest Du im falschen Abteil, jaja.

    Schönen Gruss vom Streit um die Axt, Zamir

  10. Ist Anabel Schunke in Wahrheit ein AlterWeiserMann die neben Eysel, Roman und Zamir und noch ein paar zig. Millionen zur Clique der eingebildeten Terroropfer gehören ?
    Die werden dann auch kollektiv Selbstmord begehen aus Angst vor dem Tod, bzw. sich selbst lebendig zu begraben, bevor sie von einem 17-jährigen deutschhasser abgemurkst werden…

    Jomei jeder bekommt das was er verdient,gelle… fragen wir mal die Israelis… 😉

  11. Und nun sind 1,3 Millonen ungeprüft einmarschiert und
    erheben ihre Sonderansprüche, das wird noch heiterer
    und BUNTer werden, darauf können wir uns zu 100% verlassen,…

    Wie lange kann man sich Eleganz leisten?

    Das Ende der Geduld scheint bei einer zunehmenden Anzahl in greifbare Nähe gerückt zu sein. Man gibt sich allmählich nicht mehr damit zufrieden, das Gefühl der Erhabenheit, des Über-Den-Dingen-Stehens auf seiner Seite zu wissen, wenn der Terror am Ende doch immer wieder obsiegt und Menschen aus dem Leben reißt. Das Bewusstsein darüber, dass man dem Terror langfristig nicht mit Toleranz und demonstrativer Freiheit beikommt und dass Umarme-Deinen-Feind bei Kopf abschneidenden Barbaren kein guter Ratgeber ist, dringt langsam aber sicher selbst bis in die moderaten linken Ecken der Gesellschaft vor.

    Ausnahmen bestätigen die Regel.. 😉

    Die Vorstellung davon, wie man Stolz und Erhabenheit demonstriert und westliche Werte wirksam verteidigt,
    Führt uns Pampa immer wieder vor…

    scheint sich im Angesicht des zunehmenden Terrors und der damit einhergehend wachsenden Unsicherheit, in Anbetracht von Masseneinwanderung und illiberalen Islam, fundamental zu wandeln.
    Was uns Pampa immer wieder leugnet…

    Die Zeiten, in denen alle Bevölkerungsteile bereitwillig in der defensiven Stellung gegenüber Terror und gesellschaftlicher Umwälzung verharrten und allenfalls zur symbolischen Verteidigung des liberalen Rechtsstaates schritten, sind, so scheint es, vorbei. Stattdessen wächst in einem immer größeren Teil der Bevölkerung der Wunsch heran, zurückzuschlagen, weil man es schlicht satt hat, sich von fanatischen Irren auf der Nase herumtanzen zu lassen. Auge um Auge. Zahn um Zahn. Das Gesetz des Stärkeren zählt wieder etwas. Das ist nicht elegant, aber Eleganz muss man sich eben auch leisten können.

    Was hier noch einge immer noch nicht glauben wollen…

    Bei jenen, die dies bereits realisiert haben, wird die Stimmung zunehmend schlechter und der Drang zur Verteidigung wächst. Der andauernde Zwang zur Political Correctness und die damit einhergehende mittlerweile herrschende Zensur, sorgen dafür, dass diese Wut immer weiter unkontrolliert vor sich hingärt. Man will, aber man darf nicht. Dabei bräuchte es vermutlich mittlerweile nur einen Anschlag in Deutschland, um dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Menschen schlagartig auf das Nicht-Dürfen scheißt.

    ZZ,was predigen wir hier seit Jahren?… 😉

    Was, wenn die Stimmung kippt?

    Ja, was ist eigentlich, wenn die Stimmung kippt? Also nicht nur in den Internetforen, den Seiten, auf denen noch kein Diktat der Political Correctness herrscht. Wenn sie nicht nur bei jenen kippt, die jetzt schon wütend sind, sondern auch bei jenen, von denen man es aktuell nicht einmal denken würde? Was, wenn das Fass irgendwann doch bei allen überläuft, wenn die Leute das Kerzenanzünden und die Phrasen der Bestürzung auf Seiten der Politik endgültig satt haben?

    Ja,lieber Pampa was WENN die echten Nazis Morgenluft wittern, heißt es nicht wehret den Anfängen?!

    Wer sich in den letzten Monaten mit Polizisten unterhalten hat, der weiß, dass der 17-jährige Afghane nicht der Einzige ist. Dass sich unter den Flüchtlingen zu Hauf radikale Muslime und selbstverständlich auch IS-Kämpfer befinden. Die Frage wird sein, wann die Unsicherheit für die Menschen unerträglich wird. Wann es genug ist. An diesem Punkt werden sich die ganze falsche Toleranz und die auferlegten Maulkörbe rächen. Dann wird sich alles Aufgestaute mit einem Mal entladen. Dann wird offensichtlich, was längst Fakt ist. Dass die Kulturen zu unterschiedlich sind und dass sie es auch nach all den Jahrzehnten geblieben sind. Dass man in den wenigsten Fällen wirklich jemals miteinander, sondern immer nur nebeneinander hergelebt hat. Und dass im Zweifelsfall jeder wissen wird, auf welcher Seite er steht und dass es ganz oft nicht dieselbe sein wird. Dann wird uns all das auf die Füße fallen. Die Masseneinwanderung aus mehrheitlich islamisch geprägten Ländern und die falsche Toleranz gegenüber jenen, die seit Jahrzehnten ihre Parallel-Türkei hier errichtet haben.

    Man darf gespannt sein, wie sich das alles entwickelt und wie lange den Menschen der elegante Weg noch genügen wird.

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/von-freiheit-reden-wir-nur/

    Solche Meinungen kann man gar nicht oft genug weiterposten…

    Salve

  12. Ach Zamir,

    das Bunker-Szenario ist doch ein alter Hut. Schon Memmen wie Hitler und Honecker haben sich doch eingegraben und verschanzt, typisches AfD-Klientel. Du kannst ja auch auf den Obersalzberg oder das Matterhorn klettern und Dich zitternd verstecken. Du sagtest doch, Du seist angeblich im Ober-Engadin. Was hast Du denn in der Schweiz für Ängste?

    Hier, suche Dir was aus, vielleicht Altersdepression?

    http://www.depression-therapie-forschung.de/angst.html

    Oder hier, http://www.travelzoo.com/de/top20/ damit Du Dich als Rentner vom Nichtstun erholen kannst. Auf der kleinen Insel bei Madeira findet Dich garantiert auch keiner. Notfalls kannst Du Dich ja dort am Sandstrand eingraben. Vielleicht tut Dir ja etwas Sonne mal ganz gut, nur vor der Kiste zu sitzen macht auch depressiv. Vor allem aber brauchst Du mal ein paar Ziele, außer langsam abzukratzen und dabei von frühmorgens bis spätabends zu jammern. Schläfst Du eigentlich im Bett oder unterm Bett? Du hast doch ein Bett, odda? Ach, ich vergaß, Rentner schlafen ja in der Hängematte und beuten die Jugend aus. Bei der erbärmlichen Zukunft würde ich aber auch immer von den letzten 3000 Jahren erzählen, als Omma noch jung war.

    Ich glaube ja, dass der 17-jährige kein Islamist war, sondern ein Rentner-Hasser. in Afghanistan gab es garantiert nicht derart viele alte Leute, die auch noch nichts arbeiteten und in Saus und Braus auf Kosten der Jugend dort lebte. Dann flüchte er, um Angst und Terror zu entfliehen und eine bessere Zukunft zu suchen, und was findet er? Lauter terroristische Rentner, Vandalen, welche die Jugend ausbeuten.

    So, ich gehe jetzt Mal zu meiner Friseuse, hübsches Gesicht, C-Körbchen. Du hast doch noch ein paar Haare, oder gehst Du zum Fensterputzer und lässt Dir die Platte polieren, Fleischmütze, was? Die meisten Leute vom Bau tragen ja einen künstlichen Flokati auf der Rübe, siehe Schneider und Trump. 😉 😉 😉

    Nun rege Dich mal richtig auf, dann regt sich wenigstens noch irgendwas. Vielleicht kriegst Du ja auch einen Kabelbrand im Herzschrittmacher, würde die Krankenversicherung entlasten, Du liderlicher, nutzloser SchmarotZZer. 😉

    Gruß
    Pampa

  13. Damit ist zunächst erstmal sichergestellt, das alle anderen Zuwanderer völlisch harmlos daherschlendern und die Politik
    wie immer, sich gut aus der Affäre zieht.
    „Radikaler Islamist,“ die Schublade kann nun wieder zugezogen werden, die Opfer sind dadurch sofort wieder im vorherigen Zustand ganz ohne Verletzungen.

    Wie gesagt eine 100% Sicherheit gibt es nicht, due will auch keine(r) haben.

    Wer hat den IS erst hochgezogen?
    Es ist nur ein anderer Anfangsbuchstabe!

    GrrrrrrrrrrrrrrZZ

  14. Die Dünnpfiff-Medien gauck-eln uns vor, dass jeder
    französische und deutsche Attentäter, einen absolut
    radikalfanatischen, religiösen IS-Hintergrund haben
    muss, das alleine ist nicht nur verdächtig, so primitiv
    können nur TV, Radio und Gazetten sein.

    Hier wird gezündelt und verbündelt mit dem Staate,
    der Bollidigg und den Propaganda-Zucht & Ordnung
    Ministerien, wie kann man nur so dämlich sein.

    Naaha klar, die eigene Blödheit fällt nicht auf oder etwa
    doooch?

    Schönen Gruss von den biegsamen Wahrheiten in
    stark verändertem Aufguss, Zamir

  15. Pampa,
    eines noch, es ist weiterhin gömisch, woher Du Dein
    Wissen darüber schöpfst, was Terroristen wollen und
    worum es ihnen geht?

    Noch nicht einmal der Begriff Terroristen ist heutzutage
    völlig aufgeklärt und Du bist schon einige Schritte weiter
    und meechtest uns erläutern:
    „Genau darum geht es doch Terroristen.“

    Bitte, bitte, nicht alles sinnlos nachbeten,
    was der Politdoof-Mainstream so von sich
    jejwwen touuwwd, das fällt irgendwann mal
    auf und dann gehen wir gemeinsam auf neue
    Standpunktsuche in die Fussgängerzone zum
    Achim Winter, dort treffen wir auch Anne Will
    mit ihren Gästen, ohohohohoh.

    Schönen Gruss vom Gefühlsausbruch eines Unbegleiteten,
    der im Jahre 2001 schon gelebt hat und die Invasion der
    Natotruppen und ihren Brunnenbau überlebte, ZAmir

  16. Lieber Pampa,
    jeder Aussenseiter ist uns recht gerne willgömmen,
    mag er auch noch sooho abgefahrene Meinungen
    haben und wir sind da voll-volksdämonkratisch, wenn
    uns etwas nicht passt, gibt’s eine auf den Arsch, wie
    in jedem geordneten Patriarchen-Haushalt, gellegell.

    Wie Du uns nennst ist eeh wurschdd, wir haben diese
    Entwicklung schon lange im Voraus angesprochen und
    es steht jedem zu, sich auch dazu zu veräussern, nur
    immer ganz ohne Beleidigungen und ohne Hassbotschaft.

    Die Börsen sind den meisten Menschen eeh egal, es
    ist im Grunde genommen überflüssiges Zeugs und
    hat mit menschlichem Leben nicht viel am Hut.

    Überfluss im Überfluss und ständige Emotions,
    das hat mit Berechnungen und Analysen nicht
    viel zu tun und es sind eher Wertevernichtungs-
    Veranstaltungen für gelangweilte Dummbazzen.

    Aber, das haben wir schon alles gründlich spezifiziert,
    da ist jedes Wörterl umsonst.
    Worauf sollen die Börsen reagieren, auf ihren eigenen
    Lötzinn, hääh?

    Wat jeht ab, in Hinterhasen-Börsenmörsensaussen?

    Schönen Gruss aus Fürzzbuursch, Zamir

  17. Römer,
    dass man nun im Vierten Reich,
    sofort in das andere Extrem im
    Gegensatz zum Dritten Reich
    umschlägt, das ist ja auch nicht
    ganz koscher, die Justiz hat inzwischen
    beide Augen geschlossen, zwar eine Kehrt-
    wende vollzogen zu 1933/45, aber wo es lang geht
    das ist den Wupplern immer noch nicht klar, kein
    anständiges, rechtlich vertretbares Augenmass,
    da ist ja mein Schmaadfone gerechter und schlauer.

    DAs nur am Rande, aber wenn schon die Kriminalität
    in Deutschland insgesamt steigt und steigt, dann
    stimmt da was nicht in den oberen Etagen,
    „Dienst nach Vorschrift.“

    Sexualstraftäter und Mörder haben nicht viel zu befürchten,
    wenn beides zusammenkommt, werden ersteinmal
    fünfhundert nicht vorhandene Eggsbärden um ihre
    Beurteilung zum Falle befragt, das ist Comic und Kintopp
    in einer Hülle.

    Der Rutschsstaat spielt Roulette und erhöht die Einsätze,
    nichts geht mehr und alles auf eine Farbe ==== GRÜN/ROT.

    Und nun sind 1,3 Millonen ungeprüft einmarschiert und
    erheben ihre Sonderansprüche, das wird noch heiterer
    und BUNTer werden, darauf können wir uns zu 100% verlassen,
    haben denn diese Hottentott-Medien auch einen Plan B
    schom ausbaldovert?

    Gruss Zamir

  18. Es ist schon erstaunlich, wie man sich kollektiv in Angst und Rage reden kann. Genau darum geht es doch Terroristen. Und so nenne ich eben Eysel, Roman und Zamir künftig die Clique der Terroropfer.

    Als Anlage empfehle ich die Bunkerstrategie. Mindestens fünf Meter tief graben, die Wände aus einem Meter Stahlbeton, Brunnen graben, eine Tonne EPAs (Essenspakete aus der Gourmetküche der Bundeswehr), vier MGs, vier Sturmgewehre, zwei Pistolen, eine Kiste Handgranaten und ein Notstromaggregat.

    Das nennt sich auch Selbstmord aus Angst vor dem Tod, bzw. sich selbst lebendig zu begraben.

    So schrecklich kann es aber nicht sein, sonst hätten die Börsen anders reagiert. Die Türkei hat nun mal kaum Öl, Syrien auch nicht, sonst was? Ah, Tourismus. Na dann fahren wir eben woanders hin, und? Was sollten die Islamisten denn exportieren, Esels- und Schaflsmilch, oder was? Machen wir uns nichts vor, den Westen mit der Hegemonialmacht USA interessiert das nur richtig, wenn da Öl ist oder Leitungen liegen. Dann fahren wie eben über den Atlantik mit Tankern und nicht durchs Mittelmeer, so what?

    Na ja, die fangen sich da was an.

    Gruß
    Pampa

  19. Die europäischen Eliten und PolitkasperInnen holen
    den Terror hierher und bilden dann Lichterketten,
    schauen bedappert durch ihre schmutzige Wäsche
    und heucheln Unschuld, wozu brauchen wir solche
    SuperOberUnfähigen Dollbatscher?

    Und der Uralt-Schwaben-Anarcho-Fiffi redet
    wirres Zeugs von wegen Inzucht, wenn die dann
    alle so daher babbeln, dann iss jaaha alles klar.

    Lasset den Terror zu uns gömmen und vielleicht haben
    wir dann auch nicht mehr 22.159.000 Arbeitslose?!

    Jeder Europäer kriegt seine eigene Leibgarde mit
    Öl-Lämpchen und einem Messer in der Tasche, gelle.

    Es blüht der Mohn in voller Pracht
    und die öffentliche Sicherheit ist erwacht.

    Schönen Vielgruss von den Gotteskriegern,
    mitten im Orientexpress von Treuchlingen
    nach Würzburg, Zamir

  20. ZZ,wenn man an diesen MerkelschlandPolitikern festhält, wird man sich daran gewöhnen müssen. Man hat sich in der Zwischenzeit auch an die Einbrüche durch osteuropäische Banden gewöhnen müssen. Die Politik wird das freilich nicht offen aussprechen – Man wird den Bürger ganz einfach alleine lassen. In diesem Sinne wird man sich mit der Gefahr arrangieren müssen. Vom Staat erwarte ich diesbezüglich nichts. Das „bisschen Mehr an Kriminalität“ wird die Politik sicherlich für zumutbar halten. So wie sie es schon immer gehalten hat.

    Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz‘ Ausführungen enden mit einer klaren Botschaft: „Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“ Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heiße, „dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen“.

    Integrationsbeauftragte: Özoguz wirft AfD Hilfe für Salafisten vor

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-erleichtert-salafisten-laut-aydan-oezoguz-die-anwerbung-a-1103442.html

    Özoguz räumte ein, dass die AfD mit ihrem Anti-Asyl-Kurs bei ihrer eigenen Partei – der SPD – einen wunden Punkt getroffen habe. „Wenn man realistisch ist, weiß man spätestens seit der Debatte um Thilo Sarrazin, dass wir auch bei unseren Wählern ein Potenzial haben, das beim Thema Einwanderung eher rechts der Mitte steht“, sagte die Sozialdemokratin. Bei einer Volkspartei sei das nicht verwunderlich.

    Richtig sei, dass es „ein Unbehagen und Unsicherheiten über gesellschaftliche Entwicklungen gibt, die sich natürlich auch in den Wahlergebnissen niederschlagen“. Die SPD müsse deshalb deutlich machen, dass sie im Gegensatz zur AfD für eine Politik des sozialen Zusammenhalts stehe.

    „Der AfD ist nichts an einem solidarischen Miteinander gelegen, sie spaltet nur“, sagte Özoguz. Deshalb habe die AfD, als viele Flüchtlinge kamen, Bedrohungsszenarien konstruiert. Jetzt, wo weniger Menschen kämen, mobilisiere sie gegen Muslime. Özoguz hofft, dass die SPD einige AfD-Wähler zurückgewinnen kann, „weil sie spätestens jetzt sehen, dass von dieser Partei keine Lösungen zu erwarten sind“.

    Der Hammer…. oder?

    wo ist Thor`s Hammer….

  21. Römer,
    haben wir es genau gewusst und gewarnt?
    Bereits im Hebst 2014 haben wir es gewusst
    oder gar Herbst 1914, habe es vergessen,
    öhöhöhöhöhöhöhögögögögögögögögögögög

    Schönen Gruss von Claudio Rath und Renate Kühnast, ZZ

  22. Römer,
    wat haste denn, er hat sich doch völlisch heimisch gefühlt und
    das bereits nach 5 Monaten,
    besser konnte er sich doch garnicht integrieren und es werden
    noch weitere folgen und weitere, der Beginn einer totalen
    Umkehr in allen Bereichen, andere Möglichkeiten gibt
    es nicht mehr,

    „Ich wollte doch nur eine Schnute ziehen,
    wenn ich das schon nicht mehr darf,
    dann ist das nicht mehr meine eigene Schand.“

    Habe ich da jetzt etwas verwixxelt, hääh

    Schönen Gruss von den Afghanisch-Pakistanisch-
    Nordafrikanischen Zuständen in Merkelschland, Zamir

    Es wird immer DOLLER bei den Strumpfgermanen ………..

  23. römer 07:00 falsche Angaben… richtig…

    Der 17-Jährige, der vor zwei Jahren ohne Eltern nach Deutschland gekommen sei, habe seit März im Landkreis Würzburg gelebt, zuerst in einer Einrichtung in Ochsenfurt. Seit zwei Wochen habe er bei einer Pflegefamilie gewohnt. Seine Unterkunft werde zurzeit untersucht, die Pflegefamilie, Betreuer und Bekannte befragt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157144611/Handgemalte-IS-Flagge-bei-Wuerzburg-Angreifer-gefunden.html#disqus_thread

  24. Die „gute Tat“ eines 17 jährigen Afghanen brauchen wir
    nun tagtäglich, abwechselnd einmal in D und dann wieder
    in F und die beiden Memmenregierungen würden hinweg
    gefegt werden, schneller als der Schall.

    Diese Taten von Merkelfans werden dann schnell in die
    religiöse Ecke gedrängt, damit der Rgierungspfusch der letzten
    Monate nicht so auffällt.

    Es ist nur noch erbärmlich und ich kann nur hoffen, dass
    meinen Familienmitgliedern nichts deratiges passiert,
    sonst fängt die Kacke erst rischdiisch an zu dampfen!!

    Kriegt das Völkchen überhaupt noch mit, dass es gewaltig
    verarscht wurde, es muss schlimmeres und es muss weitaus
    häufiger geschehen, bis die Wut sich zum Orkan, zum
    Erdogan entwickelt und dann wird’s ganz schlimm.

    Die Feinde der Demokratie rennen mit Äxten und Messern
    durch die Gegend und treiben munter ihr Unwesen, bedrohen
    Menschen und der Staat kann seine ureigenen Aufgaben
    nicht mehr wahrnehmen.

    Wir brauchen mehr unkontrollierte Einwanderung und
    jeder Aueroxx soll kommen, das ist richtig spannend
    mit den wildgewordenen Merkel-Fans, schlimmer als
    der gruseligste Horrorfilm und s’Babetterl schweigt
    sich dazu aus, wie gehabt und OlleHande schaut
    bedröppelt in die Wäsche mit seinen ungebügelten Hosen.

    Der wilde Nahe und Ferne Osten ist hier einmarschiert
    und „frau“ M. lässt sie alle gewähren, mit all den Untaten
    die noch bevorstehen,
    jetzt die klugen Sprüche von den offenen Gesellschaften
    und einer 100% Sicherheit, die es nicht gibt, dann hole
    ich aber meine Axt aus dem Gartenschuppen und
    sammle meine Truppen, ihr Hornochsenverein, ihr ……….

  25. @

    Das schier Unglaubliche ist passiert …

    … und es hat Deutschland erreicht. Das schier Unglaubliche, bisher hat es nur die anderen „erwischt“ und der mantraartige Hinweis, dass es keine 100 %ige Sicherheit gibt. Wie waren noch die Statistiken? Alles im Grünen Bereich. Das ist Satire. Mein, unser Mitgefühl gilt den verletzten Mitmenschen. Auch den im Einsatz befindlichen Polizisten und Rettungskräften. Wo da der Hubschrauber „steht“ ist nebenbei bemerkt sowas von uninteressant. Einfach nur zu erwähnen, dass es nicht die Zeit und der Ort ist mehr darüber zu sagen. Was mich betrifft. Es ist ein gut, eben nicht betroffen zu sein, obwohl jeder hätte betroffen sein können.
    ….

    Tragisch und wir hoffen für die Verletzten.
    „Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen! (Künast)

    Wenn Künast & Co. nächstes Mal bei einer Teddybären-Willkommenskultur-Veranstaltung auf einem deutschen Bahnhof vielleicht auf so einen MAFL (Minderjährigen axtbegleiteten Flüchtling) treffen können sie ja nochmal drüber nachdenken, ob sie die Polizei rufen oder versuchen den Täter kampfunfähig zu labern.
    Im Übrigen wird man hören, dass die Schuld für sowas wie immer der Westen trägt, schließlich wurde der Mann im vom Westen zerbombten Afghanisten traumatisiert und erfuhr hier keine Unterstützung in Form der ihm zustehenden Psychotherapie. Außerdem handelt es sich hier im Alltags-Männergewalt, daher müssen ab sofort Regionalwaggons nach Geschlechtern getrennt werden, zumindest jedoch Sicherheitswaggons für Frauen eingerichtet werden.

    Alle im Bundestag vertretenen Parteien haben uns gesagt, dass sich Deutschland verändern müsse, bunter werden soll. Seien wir nicht so defätistisch. Begrüßen wir also die neue Buntheit. Sie ist alternativlos wenn wir unsere Rente behalten wollen, sagt Merkel. Kollateralschäden passieren, Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.

    Ansonsten könnte die AfD profitieren und das wäre das Schlimmste an der Tat.

    Ja, ja…
    An alle “ wir schaffen das“ singenden Gutmenschen. — die Einschläge kommen näher — auch zu uns in die Provinz……. —- irgendwann wird dann gejammert “ “ „hätten wir das alles nur vorher gewußt“ …

    Übrigens: Disktutier niemals mit Ignoranten. Sie erschlagen dich sonst mit ihrer „Erfahrung“. 😉

    Deutschlands Führungskräfte befürchten Wiederanstieg der Flüchtlingszahlen

    62 Prozent der Eliten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung befürworten eine restriktivere Flüchtlingspolitik. Das geht aus einer exklusiven Umfrage im Auftrag der F.A.Z. hervor. Noch mehr Befragte fürchten einen Anstieg neuer Flüchtlinge.

    Die gesamten Ergebnisse der Umfrage, darunter die Einschätzungen zu den Folgen des Brexits und Urteile über die Arbeit der großen Koalition, werden an diesem Dienstag in Berlin vorgestellt. Das Panel ist Europas exklusivste repräsentative Umfrage, Auftraggeber sind F.A.Z. und „Capital“. Unter den Teilnehmern sind 346 Vorstände oder Geschäftsführer aus der Wirtschaft, 114 Führungskräfte aus der Politik (Präsidenten oder Vizepräsidenten der Parlamente, Fraktionschefs, Minister und Staatssekretäre aus Bund und Ländern). Aus der Verwaltung wurden 46 Vorsitzende oder Präsidenten von Bundes- und Landesbehörden sowie Anstalten öffentlichen Rechts befragt.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutschlands-fuehrungskraefte-befuerchten-wiederanstieg-der-fluechtlingszahlen-14347085.html

    Ach was,die hätten auch mich Fragen oder hier seit Jahren mitlesen können !!!
    😉
    😉

    Gelle, Namegamer…. 😉

  26. Wieviel unbegleitete „Minderjährige „besonders Betreute und noch mehr frustrierte Unbetreute sind in Germoney unterwegs?
    Wann kommt bei denen die Erkenntnis dass das Leben hier kein Zuckerschlecken ist?
    Seit März war der Afghane hier,also fünf Monate!
    Was wenn demnächst immer mehr „Flüchtlinge“erkennen das die „Schleppermärchen“ sich als nicht erfüllbar herausstellen?
    Wer bezahlt in erster Reihe?

    Frau Merkel und ihre unmittelbare Unterstützer bestimmt nicht
    Es sind Menschen wie Du und ich Namegamer….

    Es ist wie es ist,…..

  27. Wobei ich eingestehen muss,
    wir beide du und ich hätten nichts mehr dazu beizutragen, zu den türkischen Zuständen und Ansprüchen in Deutschland, schliesslich haben wir uns aus dem Staub gemacht.
    Wenn sich meine Nachbarn bei vollem Bewusstsein die Augen auskratzen könnte ich mich doch rein theoretisch taubstummblind stellen, bis der Putsch vorüber ist odda?
    Ich frage einfach mein Pokemon HohoGo?!@

    Gute Nacht im langen Hemde, Zamir

  28. Dösili,
    du hast das Recht , alles her zu zaubern,
    rein rhetorisch.
    Die Macht jedoch „Ungläubige“ über die Klinge springen zu lassen, die liegt in ganz anderen Händen.
    Dagegen ist dein Geschreibsel sehr niedlich anzusehen, ÄHÄHÄGÄGÄGÄGÄHÄHÄHÄHÄH

    Kanstatt du mich verfolgen?

    Schönen Gruss von meinem Vetter aus Dingsda

  29. „…Es wird Zeit, dass wir uns wehren“

    >> Es sind so Leute, die so aussehen, wie Du – Damischer, die zu fürchten sind…

    >> dein Aufklärungharndrang hat doch kein anderes Ziel, als zu glauben, dass ‚Andere‘ dir den Dreck aus dem Weg räumen…

    kannst dich mit dem vom Rotkäppchen zusammen tun, dem mit der Trillerpfeife vom Spott- und Trüler-Verein AlteWeisseMänner mit haarigen Unterschenkeln und LangenUnterhosen zz.ff.e.V.
    andere Leute Aufhetzen, das haben sie gelernt in ihrem Leben, ja..andere sollen den Kopf hin halten..selber in der Ecke sitzen, mit den nackten Finger auf anständige Leute zeigen.

    :::Wie gehabt…zusammen gewürfelter Müll… Damischer!

  30. Wer hilft uns nun Dose? nicht mir, aber unseren Kinder?

    Erdogan-Anhänger verbreiten Angst in Deutschland

    Der Putschversuch in der Türkei heizt die Stimmung in Deutschland auf. Kurden, Aleviten und Gülen-Anhänger klagen über aggressive Erdogan-Unterstützer. Eine Kopftuch-Aktivistin hat Säuberungswünsche.

    Nach dem abgewehrten Putschversuch und der Verhaftung Tausender mutmaßlicher Regierungsgegner in der Türkei droht sich der Konflikt nach Deutschland auszuweiten: Sicherheitsbehörden und Politiker befürchten wachsende Spannungen zwischen türkischen Nationalisten einerseits und Anhängern der kurdischen PKK sowie anderen Gegnern von Staatschef Recep Tayyip Erdogan andererseits.

    In mehreren deutschen Städten gingen am Wochenende Türkischstämmige auf die Straßen. In Berlin demonstrierten in der Nacht auf Samstag 3000 vor der Botschaft ihres Herkunftslandes, skandierten den Namen des türkischen Präsidenten und riefen „Allahu akbar“ (Allah ist groß). In Frankfurt und Hamburg demonstrierten etwa 1500, in Essen laut Polizeiangaben bis zu 5000 Menschen gegen den Putschversuch.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157140254/Erdogan-Anhaenger-verbreiten-Angst-in-Deutschland.html

    Es wird Zeit, dass wir uns wehren. Hier ist Deutschland. Wer die Erdogan Türkei liebt, kann gerne wieder zurück. Wenn nicht, hat man sich hier anzupassen, und schon gar keine anders Denkenden zu bedrohen.
    Gesetzgeber und Justiz sollten entsprechend reagieren und durchsetzen.

  31. …D.u. ..b.i.s.t…O.P.F.E.R…
    Du mit Sicherheit

    hast doch keine Ahnung vom leben, … aber vielleicht fällt ja auch für dich was ab von dem Milliardenkuchen und deswegen diese vermeintliche Blindheit… 😉

    Frankreich: Der kommende Bürgerkrieg

    „Wir stehen am Rande eines Bürgerkrieges.“ Dieses Zitat ist nicht von einem Fanatiker oder Wahnsinnigen gekommen. Nein, es kam vom Kopf der französischen DGSI (Direction générale de la sécurité intérieure), Patrick Calvar. Er hat in der Tat viele Male über die Gefahr eines Bürgerkrieges gesprochen. Am 12. Juli warnte er eine Kommission von Mitgliedern des Parlaments, die zuständig ist für eine Übersicht über die Terroranschläge von 2015, davor.

    Im Mai 2016 lieferte er fast die gleiche Botschaft an eine andere Kommission von Parlamentsmitgliedern, dieses Mal zuständig für die nationale Verteidigung. „Europa“, sagte er, „ist in Gefahr. Extremismus ist überall auf dem Vormarsch, und wir wenden jetzt unsere Aufmerksamkeit einigen weit rechts stehenden Bewegungen zu, die eine Konfrontation vorbereiten“.

    Welche Art von Konfrontation? „Interkommunale Konfrontationen“, sagte er – höflich ausgedrückt für „einen Krieg gegen Muslime.“ „Ein oder zwei weitere Terroranschläge,“ fügte er hinzu, „und wir können gut auch einen Bürgerkrieg erleben.“

    Im Februar 2016 sagte er vor einer für Geheimdienstinformationen zuständigen Senatskommission erneut: „Wir beobachten jetzt weit rechts stehende Extremisten, die nur auf noch mehr Terroranschläge warten, um sich in gewalttätiger Konfrontation zu engagieren“.

    Niemand weiß, ob der LKW-Terrorist, der am 14. Juli das Nationalfeiertagspublikum in Nizza umpflügte und mehr als 80 Menschen tötete, der Auslöser für einen französischen Bürgerkrieg sein wird, aber es könnte helfen, anzuschauen, was die Gefahr eines solchen in Frankreich und anderen Ländern wie Deutschland oder Schweden schafft.

    Der Hauptgrund dafür ist das Versagen des Staates.

    Ist hier etwa die Rede von Germoney?

    ….

    4. Ist der Bürgerkrieg unvermeidlich? Ja!

    Wenn das Establishment nicht einsehen will, daß der Bürgerkrieg bereits von extremistischen Muslimen zuerst erklärt worden ist – wenn sie nicht sehen wollen, dass der Feind nicht der Front National in Frankreich, die AfD in Deutschland oder die Schwedendemokraten – sondern der Islamismus in Frankreich, in Belgien, in Großbritannien, in Schweden ist – dann wird ein Bürgerkrieg passieren.

    Frankreich, wie Deutschland und Schweden, hat ein Militär und eine Polizei, die stark genug sind, um gegen einen inneren islamistischen Feind zu kämpfen. Aber zuerst muss dieser benannt werden und Maßnahmen gegen ihn müssen ergriffen werden. Wenn sie es nicht tun – wenn sie ihre einheimischen Bürger in ihrer Verzweiflung alleine lassen, ohne andere Mittel als sich selber zu bewaffnen und sich zu wehren – ja, dann ist Bürgerkrieg unvermeidlich.

    http://de.gatestoneinstitute.org/8494/frankreich-buergerkrieg

    C’est la vie,oder ja ABER wir wollten ja nur helfen… zu sagen wird dann wohl zu spät sein…

  32. in allen deinen Beiträgen hast du die selbe Position inne:

    …D.u. ..b.i.s.t…O.P.F.E.R…

    Hilft dir denn keiner!? Spätrömischer…


  33. „wie viele Wohungen, Häuser, Villen hast Du schon gebaut?
    Wie viele Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen?

    Warum hast Du sämtliche Sozialleistungen nicht verdoppelt?
    Wann werden wir endlich ein einigermassen lebenswertes
    Dasein für unsere über eine Million Gäste aus der Welt aus
    dem Hute zaubern können?

    ganz einfach ZZ,weil es um viel mehr als nur „eine Million Gäste“ gehen wird… ,-)

    Alle Schritte sind seit Wochen orchestriert: Als nächstes Treffen Erdogan mit Putin. Austritt der Türkei aus der Nato. Militärisches Abkommen zwischen Putin und der Türkei. Die USA ist offiziell „not amused“, aber der Konflikt in Europa kommt am Ende den Strategen in den USA entgegen. Deutschland hat mit Millionen Türken den „Feind“ nicht vor der Haustür, sondern im Land. Die sich abzeichnenden Konflikte schwächen die EU und Deutschland weiter. Deutschland sucht wieder den vollen militärischen Schulterschluss mit den USA. Deutschland macht notgedrungen Zugeständnisse. Die USA kommen auch ökonomisch zu alter Stärke zurück. Ziel erreicht.

    Blöd halt das es mit dem Maidan nicht geklappt hat, Putin läßt sich nicht Provozieren, und der ersähnte Konflikt läßt zu lange auf sich warten ….und manchen läuft die Zeit davon… 😉

    Salve

  34. Muss moderiert heißt nur, dass Alice ein Wort nicht gefällt, das ganz harmlos sein kann Eysel. Schreibe S€ch§€ck mal normal. Alice akzeptiert die zum Beispiel nicht.

    Das ist eine reine Frage der Technik, siw Redaktion hat hier noch nie etwas moderiert. Die holzen eben Bäume ab, beschmieren Papier mit Zeug, das schon bei Auslieferung uaralt ist, na ja, Schumpeter ging ja auch pleite.

    Gruß
    Peter

  35. Römer,
    wie viele Wohungen, Häuser, Villen hast Du schon gebaut?
    Wie viele Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen?

    Warum hast Du sämtliche Sozialleistungen nicht verdoppelt?
    Wann werden wir endlich ein einigermassen lebenswertes
    Dasein für unsere über eine Million Gäste aus der Welt aus
    dem Hute zaubern können?

    Warum dauert das alles soohooo lange, bei dem Internet
    und den leistungsfähigen deutschen Wurstfabriken und
    Milchkühen und den den erstklassigen Automobile’s?

    Wir kommen doch schon bald wieder in die Nähe
    des 04. September und die Kanzlerin benötigt
    ein weiteres „Erfolgserlebnis,“
    muss ich denn alles alleine steuern von den schwyzzer
    Burgen aus, häh?

    Da ist doch keine Zucht und keine Ordnung in diesen
    deutschen Gebeinen oder was meinste denn Duuhu?

    Schönen Gruss von meinen Fünf-Jahres-Planverfüllungsaufgaben und den Vollstreckern, Zamir

  36. Der getürkte Putsch in der Türkei
    Mit der immer größer werdenden Proskriptionsliste, jetzt sind es wohl schon 20.000 Personen wird es vielen in der EU mulmig:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157132353/Die-EU-Staaten-haben-einen-ueblen-Verdacht.html

    und die von Merkel gefeierte „Verteidigung der Demokratie“ dürften außerhalb Berlins die Wenigsten so sehen. Für Merkel ist Erdogan aber nicht das Problem, sondern der austrittswillige Engländer (geradezu als Feind Europas). Diese Wahrnehmung wird in Ost(-Mittel)Europa für weiteres Erstaunen bzw. Kopfschütteln sorgen. Es scheint tatsächlich so, als ob Merkel eine Agenda habe. Zusammen mit dem Attentat in Nizza wird das dafür reichen, Hofer in Österreich in das Amt zu heben.

    Wer jetzt erwartet, dass die Türkei ihr Vorgehen in Syrien oder dem Nord-Irak verschärft, der wird nicht richtig liegen. Die Aussöhnung mit Putin in Moskau wird zur Bedingung gehabt haben, dass Erdogan die Interessen Moskaus berücksichtigt. Erdogan wird daher vor allem im Inland operieren, wie schon begonnen. Was innenpolitisch in der Türkei passiert, wird Putin weitgehend egal sein.

    Die verschärfte Repression in der Türkei wird auch die Kurden treffen. Was wird geschehen, wenn Kurden aus der Türkei fliehen? Welche über Griechenland nach Deutschland wollen? Sollen die auch mit dem Erdogan-Merkel-Abkommen in die Türkei zurückgeführt werden?
    Der Sultan hat die Ändschi an der Leine den es die Angst vor noch mehr solcher Vorkommnisse sind real:

    http://www.pi-news.net/2016/07/rapefugees-schatzi-baby-komm-her/#more-523341

    und keine Erfindung der AlteWeisseMänner …

  37. ZZ,das Video“Deutschland wird die Welt von der Armut befreien?“
    kenne ich… 😉

    Das Chaosjahr 2016 erlebt dabei zunächst erst die 1. Halbzeit.

    Das Panoptikum Europas ist auf Höchststand , da ein vorgetäuschter Putsch Erdogans ,eine riesen Säuberungswelle in allen Institutionen der Türkei in Demokratie und Legalität dargestellt wird.
    Es findet ein Verbrechen mit Völkermord statt und ähnlich schlimm ist,
    dass die EU und deren Staatsregierungen , außer Lamentieren und heuchlerischen Kommentaren der Politiker und ihrer Presse den Pakt mit dem Teufel Diktator Erdogan die Treue halten indem sie ständig verkünden : „Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff !“

    Es ist scheinbar ein Unterschied , ob es im Bruderland Türkei geschieht, …
    Unvorstellbar , wenn sich das , was im Moment Erdogan zelebriert ,
    dem Putin in Russland in die Schuhe geschoben werden könnte.
    Wer diese Denkfähigkeit hat, kann sich erklären, welch ein Geschrei
    mit allen möglichen Sanktionen , da die Folgen wären.
    Nebenbei bemerkt , ein solcher Riesenstaat wie Russland, brauch eine solche
    Führung , denn mit Jelzin hatte man schon gute Ansätze, Großkonzerne
    der westlichen Sphäre in das große Russland mit dem Besitz aller 34 Bodenschätzen in großen Mengen, zu infiltrieren .
    Für manche leider für andere zum Glück schief gelaufen.

    Das Chaosjahr 2016 erlebt dabei zunächst erst die 1. Halbzeit….
    die 2. Halbzeit könnte noch spannender werden 😉

    Salve

  38. Eysel um 18:11 Uhr,
    abba jadochja, hau ihm die Putschmütze eerunna und vaklopp ihn,
    vielleicht hat er ja mitgepuscht und jetzt tutet es ihm auch noch
    leid, hooach, diese jungen Weicheischlampamper abba auch …

    Sie sind frech wie Rotz und wehleidig wie ein junges Hundelsche.

    Schönen Gruss von Radio „Was juckt misch mein Putsch von gestern?“ ZZ

  39. Und mein ichgut-link
    muss auf einmal noch moderiert werden.
    Die wüsten Beschimpfungen von …. scheinbar NICHT.

  40. „…mit seinem Nein zum Irak-Krieg wollte Schröder Wahlen gewinnen.“

    >> hat sie dann aber wegen „seinem Nein“ verloren, wenn ich nich´ vollständig irre…

    >> und Sie hat sie gewonnen, als Busenfreundin und Anschmiegsame an DschordschDabbelYuuuH

    >> Sie hätte auch sagen können..und sie könnte es heute noch sagen: „Ich habe mich in einer entscheidenden Frage geirrt, ich fühle mich mitverantwortlich an einer gravierenden weltpolitischen Fehlentscheidung, die hunderttausenden von Menschen das Leben gekostet hat, – deshalb mache ich jetzt Dinge, die ich besser verstehen duhe und mach´ jetzt auf Sockenstricken und Playmobil-Männchen bauen….

    +

    18:11. sehr inhalts- und aufschlussreich, ja..dem ist nichts hinzuzufügen no re-comment

  41. @dosename 17:02
    Wer redet denn von BEWEIS???
    Ich schrieb explizit (eine mir plausible) „Theorie“.
    Und wieso ist das HALTLOS? –
    Nichts als Behauptung!
    Jedes Argument FEHLT.
    Im NÄCHSTEN Satz allerdings gibt es dann 17:02
    DOCH ganz plötzlich einen angeblichen (!!!) Beweis sogar. –
    Nämlich die AUCH nur THEORIE
    analog zum Reichstagsbrand INSZENIERT zu haben. –
    DER war eine Inszenierung, das wissen wir.
    Und WO ist der Unterschied zwischen der INSZENIERUNG des Brandes
    PLUS den daraus abgeleiteten Ermächtigungsgesetzen
    und der Inszenierung eines PUTSCHES plus Entsprechend???
    (Siehe auch RÖHM-Putsch.)
    Du behauptest quasi apodiktisch
    und widersprichst DEM im nächsten Satz selbst.

    EIN innerer Widerspruch der Aussage jagt den nächsten inneren Widerspruch der Aussage. – Wie BLÖD muss man eigentlich sein, um SO EINEN Schreiber ernst zu nehmen??? –
    Widerspruch des Widerspruchs wegen.
    Ein armer Idiot der meint sich mit SOWAS (zumindest vor anderen Idioten) PRODUZIEREN zu können. –
    Ein Versuch des Egoshootings vom ALLER-DÜMMSTEN! –

    Und:
    Wie soll man nur mit Idioten DISKUTIEREN(in Sinne des WORTES!!!)
    in deren Kopf die Gedanken dermassen „spaghettimässig“ durcheinander sind
    PLUS der Glaube an deren „Korrektheit“ dermassen zementiert ist???

    Dies immer wieder zu versucht zu haben, D A S ist MEIN Fehler. –

  42. Wie Schröder zu deutschen Militäreinsätzen stand, kann man im SPIEGEL
    am Beispiel Afghanistan nachvollziehen…….. vom Kosovo ganz zu schweigen…

    „Als Deutschland in den Krieg zog“….
    unterlegt mit der „Schallplatte“
    …Deutschland wird am Hindukusch verteidigt….
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-80266965.html

    Tja, immer diese „blöden“ Wirklichkeiten…..

  43. Ja, und schließlich und endlich:

    **So ein Putsch ist ja etwas ganz Normales**

    ..könnte man ja jedes Wochenende irgendwo und irgendwann mal ausprobieren…so unter Uns – Demokraten – als letztes Mittel..mal sind es 300 Tote, es können aber auch mal 300.000 sein, sollte es gelingen, das Militär zu spalten und Keiner weiß mehr auf wen er schießen darf…

    Frage: Musste es so weit kommen, liebe Redakteure von der FAZ, dass ihr euch auf dieses Niveau begeben habt, oder habt ihr nicht – anders – gekonnt…?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/tuerkei-ist-putschen-erlaubt-14344920.html

    warum fragt ihr nicht – danach – ?

    Auch in der Türkei: Die Wahrscheinlichkeit, dass die CIA involviert ist, ist sehr hoch.

    Insbesondere die Kooperation mit Fethullah Gülen, der in der Türkei ein riesiges Netzwerk aufgebaut hat, ist höchst verdächtig.

    Im Februar 2015 erließ ein Istanbuler Gericht einen neuen Haftbefehl gegen Fethullah Gülen. Ihm wird die „Gründung und Führung einer bewaffneten Terrororganisation“ vorgeworfen.

    Die Türkei verlangt von den USA schon lange die Auslieferung. Die USA liefern Gülen, gegen den also ein offizieller Haftbefehl wegen Terrorismus vorliegt, jedoch nicht aus.

    Warum tun die USA das nicht? Ausgerechnet die USA, die ansonsten ständig vom „Krieg gegen den Terror“ reden, liefern einen per Haftbefehl des Terrorismus bezichtigten Verdächtigen an einen Nato-VERBÜNDETEN nicht aus. Ein Skandal. Warum um Himmels willen tun die USA das?

    Es kann nur eine einzige Antwort geben: Weil die CIA ihn braucht, weil sie sich seines weitverzweigten Netzwerkes bedienen, um zu putschen, um den unbequemen Erdogan loszuwerden.

    Und ihn durch eine willfährige Militärjunta, also ein Marionettenregime, zu ersetzen.

    Wie es die USA schon x-mal gemacht haben.

    Nur dass es halt diesmal nicht geklappt hat. Peinlich für die CIA. Jetzt kommt alles raus. Darum haben sie solche Angst vor den anstehenden Aufdeckungen und Säuberungen.

  44. Tja Dose,
    mit seinem Nein zum Irak-Krieg wollte Schröder Wahlen gewinnen.
    Warum sonst dröhnte sein „Nein“ vom Goslarer Marktplatz,
    aber nicht über die sonst üblichen diplomatischen Kanäle?????

    Schröder war durch und durch Macht- und Partei-Politiker.
    Handelte stets für den Machterhalt. Koste es, was es wolle.
    An all den Krisen ablesbar: EEG, Griechenland, EURO, IRAK usw.usw.

    Abba Merkel ist schuld……. Diese „Dosis“ ischdd einfacher…….

    Odda so…….