Ein Konzern – zum Töten?

Die Bundeswehr ist kein normaler Konzern. Solches Gerede der Verteidigungsministerin beweist nur, dass sie eine Fehlbesetzung ist.

Man braucht nie in einem Leopard-Panzer eingesperrt gewesen zu sein, in Afghanistan unter Feuer gelegen zu haben oder im Kampfjet die Grenze physischer Belastbarkeit austesten, um zu wissen: Die Bundeswehr ist gerade kein „weltweit agierender Konzern mit eigener Logistik, Reederei, Airline und Klinikverbund“, wie Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen seit Wochen landauf, landab repetiert. Denn Konzerne schaffen Werte oder vernichten sie gelegentlich auch. Aber Konzerne töten nicht. Konzernchefs schicken ihre Mitarbeiter nicht ins Gefecht, wo sie fallen können.

Die Bundeswehr war immer eine Provokation. Dass Deutschland sich nach den Verbrechen des Zweiten Weltkriegs wieder bewaffnete, dagegen haben Millionen auf Ostermärschen demonstriert. Dass die Bundeswehr von früheren Wehrmachtsoffizieren aufgebaut werden musste und manche Traditionen abgekriegt hat, traf spätestens in den Siebzigerjahren auf den Widerwillen einer pazifistischen, demokratischen und sich rasch individualisierenden Gesellschaft. Der „Bürger in Uniform“ hatte diese Widersprüche auszubalancieren.

Mit dem Ende der Wehrpflicht vertieften sich die Abgründe zwischen dem Militär und der hedonistischen Gesellschaft. Bis zur Wiedervereinigung verspießerte und verbürokratisierte sich das Militär, weil es im Zeitalter der atomaren Abschreckung ja das erklärte Ziel war, den militärischen Einsatz unbedingt zu verhindern, um nicht den gesamten Planeten zu zerstören. Aber seit dem Einsatz im Kosovo, heute in Afghanistan und morgen weiß Gott wo noch schießen und sterben Bundeswehrsoldaten wieder auf den Schlachtfeldern.

Für das Vaterland zu sterben war nie süß, sondern ist die Zerstörung jenes Universums prallen Lebens und süßen Hoffens, das Mensch heißt. Dafür aber müssen Soldaten ausgebildet und innerlich bereit sein. Sie werden zum Kämpfer geschult, damit sie andere Kämpfer besiegen können, ehe diese sie töten. Daher kommen das Düstere, das Bedrohliche, das Unbedingte und der Drill. Klar sind ein paar Kilo egal für die Führungsoffiziere in den Leitständen im arkadischen Potsdam, und Übergewicht ist fast unvermeidlich für die Drohnen-Piloten vor Bildschirmen. Aber ihre Computerspiele töten ganz real und oft auch Frauen und Kinder im Schrecken der Kriege. In einer Gesellschaft, die jedes Risiko abwälzt, muten wir einigen das allerhöchste Risiko zu: Verantwortung und Tod.

Das untere Ende der Befehlskette – würde Frau von der Leyen das Wertschöpfungskette nennen? – trifft vor Somalia auf Piraten, die nichts Besseres finden können als den Tod, oder auf fanatische Muslime, die ihn herbeisehnen für ein Dutzend Jungfrauen im Himmel. Das schauen wir uns nicht gerne an. Wir verschließen lieber die Augen vor den Giftgasmorden in Syrien und den Massenmorden im Irak im Namen eines arabischen Wüstenpropheten, der aber auch junge Männer aus Frankfurt oder Hamburg anzieht, sodass sie sich einreihen in seine Mörderbrigaden. Die Bilder sind zu entsetzlich für unsere pazifierten Flachbildschirme, aber sie rücken näher, stehen schon am Südrand jenseits des urlaubsblauen Mittelmeers und am Ostrand unserer zivilisierten Welt.

Darüber müssen wir reden, nicht über Kinderkrippen und Krabbelgruppen. Zumindest das sind wir den Soldaten schuldig und ihrem Gelöbnis, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen. Da ist es verletzend, wenn eine wie immer gut geföhnte Ministerin im Lifestyle-Magazin grinst, während die Soldaten beim Liegestütz geschunden werden. Ihre Soldaten.

Die Bundeswehr ist gerade kein Konzern; und wenn die dafür zuständige Ministerin damit die derzeitige Debatte befeuert, zeigt ihr zeitgeistiges Managementgewäsch nur ihr tiefes Unverständnis. Wer Unterschiede zwischen Soldaten und Angestellten wegplappern und verharmlosen will, dient weder der Wahrheitsfindung noch dem Frieden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [250]

  1. The Underteiger,
    erst haben die europäer die welt erobert mit kreuz, musketen und
    schwertern und seuchen.
    Dann wurde die filiale nordamerika immer grösser und stärker und
    labte sich am krach der europäer zwischen 1914 und 1945, zog
    ihren gesamten nutzen daraus und hat sich nach dem WK II als
    weltpolizist versucht, bekam aber in vietnam den popo derart
    vollgehauen, dass diese niederlage noch heute wie mehltau
    über den amireggonern liegt.
    Inzwischen verlegten die vereinigten ihre werkbank nach China und
    Ostasien und gab für den scheinbaren „wohlstand“ wieder auf.
    Sie haben damit über alle ihr bekenntnisse gelebt und versuchen
    nun mit NSA, CIA, der FED, Apple, der Ratingagenturen-Schattenmacht, Amazon, Microsoft, Google Facebook und
    solchen hobbykeller-spielerchen, ihre macht mit händen und füsschen
    zu verteidigen.
    Dies ist auch kein reiner kapitalismus mehr, es ist reine situationskomik
    und ein sinnloses unterfangen, die alte „supermacht“ aufrecht zu erhalten.
    Die achtung vor sich selbst, vor der unbesiebarkeit ist gewichen und
    die letzten hochfrequenten ostereier im verrotteten nest riechen
    schon nach zerfall und angesang, finito.

    Viele Grüsse vom Ende mit Schrecken, ZAmir

  2. Ich wundere mich über die aufgeregte Empörung auf Seiten der deutschen Politiker. Ich habe eher erwartet, dass sie vor Scham rot anlaufen und still zur Kenntnis nehmen, dass man sie nicht ernst nimmt, dass man sie für Handlanger hält, die Politik die Spione beaufsichtigen sollte, jetzt ist es genau umgekehrt… der ganze deutsche BND für die USA arbeitet

    Herr Gauck, verzeihen Sie daß ich Sie in Ihrem Mittagsschlaf störe, aber: wo bleibt Ihr Aufruf, daß sich die Deutschen verteidigen müssen, im eigenen Land, für ihre ureigensten Grund-Rechte?… wer stoppt die Tyrannei des Gemeinsinns, Herr Gauck, werfen Sie einen Blick, in nur Eins der vierzehntausend Fenster…? Wenn Sie schweigen, laufen Sie Gefahr, mit ihr gemein zu sein, Herr Bundespräsident!

  3. The undermeyer,
    „Wenn einer von allen, alles weiss hat er einen
    entscheidenden vorteil, ob er ihn jedoch auch
    sinnvoll zu nutzen imstande sein wird, das steht
    in einem anderen büchlein“.

    Die vollspionage unserer vier gewinner nach 1945 ist doch
    schon seit einer halben ewigkeit bekannt, wieso macht man
    neuerdings einen solchen aufstand?

    Dass dem armen BND nichts weiter übrigbleibt als hierbei
    zum hilfsarbeiter degradiert zu werden ist nur die folge der
    ereignisse, die sich seit mehr als sechzig jahren nunmal
    sooho eingespielt haben, ob Du nun 40.000 oder 160.000
    fenster zunageln möchtest, es ändert am derzeitigen dauer-
    zustande nixx, goarnixx.
    Auch hier wurden und werden zig-milliarden verramscht und
    den schornstein hochgejagt, das ist der eigentliche volkswirtschaftliche
    schaden, den diese schmalspur-detektive jahr für jahr anrichten.

    Viele Grüsse vom grossen Brother und seinen entzückenden Äuglein, Zamir

  4. The Under …,
    zuerst gib Dir doch bitte mal einen
    einheimischen namen,
    zuzweit, die einzige gegenwehr gegen den momentanen elitenschwachsinn der moderne ist unsere Schreibe/Stimme und da gibt es sogar noch Schwachköpfe die uns selbst das verbieten wollen,
    mit fiesen tricks und dreckigen
    nazivergleichen, pfuiii teifel.
    Brasilien gegen Kolumbien hatte mit Fussball nichts mehr zu tun,
    „kommt nach Hause jungs, die machen euch sonst kaputt“.
    Catch as catch can auf freier wildbahn und nachher wird ne Stunde geheult und zum Himmel gebetet, wer soll eine solche mentalzentrifuge noch verstehen können?

  5. karel, ob man die vierzehntausend Fenster am BND-Gebäude jetzt komplett zunageln muß?
    .
    … diese Rechnung würde ich dem Friedensnobelpreisträger aber persönlich in Rechnung stellen!
    .
    – was glaubt denn DER!? .. seine Michelle würde ich vorübergehend in Erzwingungshaft nehmen!
    .
    und die Rechnung für den Augendoktor, die würde ich ihm gleich mitschicken
    .
    …. für den Sand in den Augen des Deutschen Michels!
    .
    Diagnose: Conjunctivitis simplex acuta (med. Ausdruck für Bindehautentzündung)
    Symptome u.a.: vermehrter Tränenfluss (Epiphora) Lichtscheu (Photophobie) Zusammenkneifen der Augenlider (Blepharospasmus), Juckreiz, Fremdkörpergefühl, Brennen und teilweise starke Schmerzen
    auch: verklebte Augen beim Aufwachen
    Therapien haben sich bewährt: Präparate mit Augentrost werden als Phytotherapeutikum eingesetzt oder aber Scheuklappen analog der Tiermedizin wie bei Paarhufern oder anderen Hornochsen.

    http://www.bild.de/politik/inland/nsa/skandal-nsa-u-ausschuss-36674918.bild.html

  6. Wozu die BND-Leute doch „fähig“ sind.
    Nach innen und nach außen.
    Chapeau.

    Ach, wie meinte Sar…..
    „Deutschand schafft sich ab“.

    Wo er Recht hat, hat er Recht. Odda?

  7. Tja,
    Griechenland wurde 2004 Europa-Meister.
    Und den Placebo-Effekt spüren wir heute noch.
    Und das ziemlich heftig.

    Nun denn…… 😉

  8. Tja Magier,
    ich habe (heimlich) gewünscht, dass das deutsche Team gewinnt, aus einem besonderen Grund: die Franzosen daran erinnern, dass sie zur Zeit eher zu den Verlierern gehören und sich anstrengen müssen. Ein Sieg Frankreichs hätte kurzfristig das Nationalgefühl gedopt, aber mit Placebo-Effekt.
    Es ist schade, das sich solch ein wunderbares Land von einer pervertierten Politklasse herunterwirtschaften lässt. Das stimmt mich melancholisch.

  9. Sehen wir das richtig, die fronggsossen sind in der
    abwehr löchrig wie ein schwyzzer kaas, wenn wir
    gleich mit etwas mehr concenträischen noch einen
    nachschieben c’est si bon, oder so in etwa, dann
    ist er drin der fisch.
    Wenn wir vorne einen mehr machen als hinten rein geht,
    dann ist der löwwe mir seinen jungen im halbfinale gegen
    brazilia und neymar, vermutlich.
    Waren die franziboys nicht mal stärker, ohoh das kann
    noch kommen, lieber nicht.

  10. @ Danke Under für die Warnung, jetzt sind die Schotten auch schon so weit, tz.tz
    das des so schnell geht … ich dachte werde es nicht erleben!!
    „Die erde gehört allen menschen und sie nehmen sie auch
    in besitz, über kurz oder lang, “
    schon, schon aber wenn die so weiter Schnakseln werdens immer mehr …und ALLEN (derzeit befinden sich weltweit fast 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht. ) kann man doch wircklich nicht helfen,stell dir vor die armen Inder oder Pakistani kämen auf die gleiche Idee und machen sich auf`n weg wie die jetzigen Kulturbereicherer.Dann werden WIR nicht nur Islamophob sondern auch noch Hinduphob,Homophob ist man zwar auch noch aber unbegründet die tun einem ja nichts (man istja nur gegen die Homosexualisierung der Gesellschaft oder die Sexualisierung seiner Kinder im Kindergarten,nicht das es eines Tages noch Pflicht wird ;-))
    Oh Gott oh Gott dabei leide ich doch nur unter einer Links und Rechtsphobie.
    Und wenn die Daitschen net bald ein Tor schiessen ach was TOOOOOR
    Jaaaaa

  11. Zamir, ob’s in luxemburg wein gibt?
    Mit befremden hoer ich’s …ogottogott…das herz des reiches moselfrankonia ist der gesegnete flecken links und rechts der mosel, wo deutschland und luxemburg nur noch durch ebenselbiges wasserchen getrennt sind. Eine beliebte rebsortedorten ist neben dem riesling der elbling.
    Zamir, rate dringend zur schliessung dieser ausbildungsluecke mithilfe der versiegelungstechnik „mehr wein trinken“.weintrinken bringt glueck, mit berliner weisse bleibt’s zurueck, selbst hnter eysse, mut seinem schneider weisse.
    Und nun gruesse ich alle meine freunde im elsass, im burgund, am ont st.michel und auf der ile de re, fuer das, was jetzt kommt, ein herzliches non je ne regrette rien;-)))

  12. Römer,
    noch einen zum polizei-einsatz an der berliner schule.
    Geld ist genuch daa, in hülle und fülle, schau mal
    auf alle unsere konten, wenn es immer noch nicht reicht,
    nehmen wir einige von den 260 dollar-billionen die völlig
    sinnlos durch den anarcho-fiffi-orkus fliegen, jedenfalls
    ist es ein beispiel, dass die deutschen behörden den
    dingen die da künftig auf sie zukommen werden,
    nie und nimmer gewachsen sind, mangels masse im oberstübchen.
    Wie war das mit der Willkommenskultur, alle vorhandenen und
    auch die künftigen, dem BuPrä und seiner Truda in den Park überführen,
    der ist doch seelsorger, odda?

  13. OH Magischer DU, EU, EU Magischer, Dudu ! Dieser Platz-Metzger erfüllt alle Zulassungsvoraussetzungen für ein Pöstchen da DROBEN ganz oben ! nach Brüssel !! mit ihm… zum

    Recyclinghof nummer vier
    Beule hier
    Stuagaert Ulm ond Biberach do
    Meckenbeuren Durlesbach wo
    Elite weg
    weg vom Fleck
    Metzger hoch!
    Müller vor!
    noch ein Tooor!

    +

    Müller: „Wir spielen nicht für die Reporter“
    … das möchte ich mal Einen im Anzügle mit Kravättle an den Bundesmichel gerichtet, sagen hören…!
    PS-Frauen haben natürlich einen Bonus, aber Eine, im Hosenanzügle, mit Doppelreiher Jäckle könnte doch sagen „Wir tun ab sofort das, was notwendig ist,!“

    Power-PPS: ….“ … und lassen die Hälfte Les Misérables zu hause…!“

    Gruß vom Rotbarsch im soich-warmen Wasser

    +

    … als hätt´s noch eines einzigen Beweises bedurffft..

    http://img.welt.de/img/deutschland/origs129792390/4299727225-w900-h600/scann-brief-mit-korrektur-blamage-kieler-5-.jpg

  14. Magic,
    also wenn Du mich fragen täätest,
    ich bin für lüggsombursch und den
    liabm Jean-Claude, war der früher
    nicht mal viel, viel jünger im gesichte?

    Bauen denn die lüggsomburscher auch
    wein und käse an?

  15. Römer,
    Kreuzberg iss überall,
    Alleine von januar bis mai kamen rund 40.000
    flüchtlinge über den seeweg nach italien.
    Wie man erkennen kann, die menschen wollen
    verständlicher weise alle an die gefüllten tröge.
    Es soll dann auch noch areale geben, die sind
    abgesperrt und bewacht und da wird das paradies
    quasi nachempfunden und verbessert nachgelebt,
    wenn diese areale sich auf der erde befinden würden,
    könnte man sie gemeinsam einnehmen und ein
    grosses spektakel-spekulanten-gelage feiern, bis
    zum abwinken, man ahmt praktisch den kapitalismus
    nach und nimmt sich was man braucht, alles gaanz easy.
    Die erde gehört allen menschen und sie nehmen sie auch
    in besitz, über kurz oder lang, da nützen auch die stacheldraht-
    zäune und bewachungs-söldner nichts mehr, wenn der run
    auf die vorderen plätze begonnen hat, wird alles erst mal
    abgegrast, wie bei den heuschrecken, upps, bald kommen die 99,9%.

    Römer,
    wenn der letzte sturm beginnt, dann mach lieber schon mal
    im voraus die fensterläden zu und lass die zugbrücke runter,
    chichichchi.

    The Underteiger, danke für das wunnebare builderl, herrlich.
    Wer hat nich nicht wer will nichmal?

    Viele Grüsse von der Frontex, Zamir

  16. ..im vorliegenden Fall haben wir es mit einem Zeitgenossen zu tun, der sich selbst gewiss für einen Teil der „Elite“ hält. Schaut man etwas genauer hin hat der O. noch nie in seinem Leben was richtiges gearbeitet, um einmal in der Diktion von Römer zu diktieren;-)
    Studium abgebrochen, Politikpöstchen aller Art und Farbe (SPD, Grüne; CDU…was kommt als nächstes??) und heute reisender „Unternehmer“ in Sachen Experte für alles und nichts, ein echtes Prachtexemplar, das diese Beule der Gesellschaft in Ravensburg domiziliert, dafür kann unser dtesch nichts, aber mitfinanzieren muss er ihn trotzdem..:-)))
    Wenden wir uns Wichtigerem zu:
    Unser Bundesjogi schickt nachher seine Buben gegen die Franzosen auf den Rasen, auch für TiTo eine delikatesse, den unser Corps-Genosse Ghost verfügt über besondere Affinitäten zum gelobten Land. Also an ihn als erstes die geistreiche Frage: Welche Team drückst du die Daumen?

    Allez enfants – le jour de k.o. est arrivee;-))

  17. Na ja Magier, es soll Leute geben, bei denen erwacht so etwas, das manche als Gewissen bezeichnen, spät, aber immerhin, und die können dann mit sich selber nicht mehr in einem Bett schlafen. Weischt.

  18. Letzte Warnung ❗

    Römer, pass auf! Die Gotteskrieger, die haben neuerdings alle rote Bärte!

    http://img.welt.de/img/ausland/crop129710759/5328727701-ci3x2l-w620/Omar-al-Shishani.jpg

    Die kommen aus allen Löchern, von der Isis und stecken keineswegs in der Krisis.
    Denen schmeckt keine Tellersulz, haben sich aber auf Hirsebrei, Haferschuah und Knickebocker spezialisiert.
    Die nehmen auch Gamsbärte altes Eisen, Lumpen, alte Weiber und Hosenträger mit. Sie lieben braunen Zucker und trinken voll Tee, tragen aber niemals Lederhosen aus Hirschgeweih.

    +

    Die anderen Gotteskrieger hingegen, die sind noch göttlicher: glatt rasiert, … oben, wie unten…

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.9aa94951-423f-4206-9810-5206b4db84f0.normalized.jpeg

    immer abschußbereit, die Bibel in der Hand, das Geld auf dem Konto, ihre Kampfansage:

    mit „“Wohlstand, Demokratie und Dollarsegen für Jeden und Alle!““ …““das doppelte aber, für uns!““ hat auch so Typen wie den Rummmmsfeld hervorgebracht, unter ihnen ist auch der Friedensnobelpreisträger, der trägt aber ganz schwer an seiner Last, hängt ab, wie eine trächtige Kuh, mit der Kirchenglocke um den Hals.

    Gruß von der Blonden mit der schmalen Hüfte, die frisch gestylten Lady mit Locke im Haar am Joystick an der Arbeitsplatte im Küchenblog.

    PS: Jetzt gibt´s bald Särge aus dem 3-D Drucker, da können wir den Mullahs gleich die Bretter mitliefern, könn´se dann selber ausdrucken, ganz nach Körpermaß…

  19. @
    Letzte Meldung:

    „ZZ aus Kreuzberg soll Polizeieinsatz an Schule selbst bezahlen“

    „Fünf Millionen Euro kostet der Einsatz der Polizei an der Gerhart-Hauptmann-Schule bereits jetzt. Innensenator Henkel gibt Bezirksbürgermeisterin Herrmann eine Mitschuld an Situation und Folgekosten.“

    http://www.morgenpost.de/berlin/article129769363/Kreuzberg-soll-Polizeieinsatz-an-Schule-selbst-bezahlen.html

    Wie wäre das schön, wenn von heute auf morgen die Länderfinanzausgleichszahlungen an Berlin gänzlich eingestellt würden.

    Ist nur Spaß Zamir (Sarrazin läßt grüßen! 😉

  20. wenn der Metzger so wortreich wider den öffentlichen Dienst sein Messerchen wetzt, dann frag ich micn ganz verzweifelt, was in diesem Männlein vorgeht, selber 8 Jahre Bundestagsapanage abgegriffen, seitdem auf der Suche nach einer neuen Pfründe in CDU-Jagdgründen, bei Bürgermeister-und sonstigen kandidaturvorspielen regelmäßig durchgereicht,
    als Talkshowgarnierung in der C-Klasse unterwegs, usw usf.
    Insgesamt: draußen vor der Tür, von dort fast echt, pochend wie der Specht.
    …nun denn, flenn weiter.

  21. The Under …,
    sauber, Du hast die haare scheen,
    und die moral von der geschischd,
    verärgert mir den Underteiger nicht,
    woll.

  22. Nachtrag, weil verschlafen:

    Wir können das Bildungsproblem auch mit der magischen Penetranz angehen, bekannt, aus Funk und Fernsehen und aus dem Tierreich, da heißt ein solches Vorgehen:

    Dressur,

    wenn man noch weiter vorne anfangen wollte, dann spricht man von

    Zucht.

    +

    … solch Funktionärsgedöns führt gelegentlich dazu, daß jeder Fußballkicker im brasilianischen Urwald gefühlte 12 Betreuer, 14 Bananen, insgesamt so an die 170 Personen um sich hat, die sich um seine Wadeln kümmern, die Stars der Stars das Torschießen deshalb gelegentlich völlig vergessen, so an die 120 min. mit Ballgeschiebe dahin verplempern um dann den Orgasmus derart gestalten, daß einer aus 10+1m das Runde dirrrekt in den zweiten Stock, knapp über dem Balken aus Aluminium schießt. Die eine Hälfte weint aus voller Brust, die andere hat Tränen aus Schweiss und Blut vor Freunde, alle gehen nach hause und das ZDF dann umschaltet auf

    Glaus Gleber und Gundula Gause

    um dann das Neueste aus Berlin Mitte vom Merlin und seinen Freunden mit Muh Mäh und Dadada bringt: „Es darf gelacht werden!“

    und im Anschluß der eigentliche Höhepunkt folgt: nämlich

    DAS WETTER

    Gruß, deshalb, mit dem Blick von hinten auf den Vordermann, dem Kachelmann, hoffentlich hat der noch alle Kacheln dran…

    heute auf dem Funktionärs- Eliteteller, Tellersulz und Eingemachtes
    mit Gruß nach Meissen
    wo man den DFB antrifft, beim ..- ,,,einarmigen Reissen:
    taufrischer Bananen- und Obstkuchen im Sonderangebot!

  23. +

    PS: Darf ich zum hiesigen Stand der Diskussion feststellen zum Thema Bildungsmisere, daß das Funktionärstum der Deutschen Obrigkeiten nicht die Lösung, sondern teil, wenn nicht: das Problem ist, die Untoten der Bildungs- und Kulturministerien nur noch nicht vom Winde erfaßt wurden, der sie in ihre letzte Ruhestätte kippt..!?… das Gegenteil von gut nicht schlecht ist, sondern gut gemeint?… eine Politik, die den zu Bildenden außen vor läßt, von der Geburtsstunde an, zum Scheitern verurteilt ist? … viel Geld einzusparen wäre nicht bei den zu Bildenden, sondern bei den Verblödeten, die sich die Rettung des Systems ins Hirn geschrieben haben, dem, mit ihrem staatstragenden Gehabe aber, im Weg stehen? …

    Gruß an alle verlorenen Potentiale
    die Regelstudienzeiten und alle abwandernden Talente
    Krampfadern und Kampfdrohnen
    Begabungen und Kompetenzen
    Wolfgang Schäuble und andere Arme Schwammerln
    Römerles Gotteskrieger und die Rotärsche und Rotbärte
    Sozialwissenschaftler im Namen der Gerechtigkeit
    die Deutschen Hünhnereier, die Deutsche Eisenbahn und deren Minderleistung
    Die Geister, die ich rief, wird´ ich nicht mehr los
    Es regiert die Tyrannei des Gemeinsinns

    in Draufsicht und mit Absicht bei vollem Bewußtsein
    Ihr Chefarzt

    +

    und

    wie sagt schon Heinz Erhardt:

    „Das Reh springt hoch, das Reh springt weit
    . Warum auch nicht – es hat ja Zeit!“.

    … dieser Autor ist stellvertretender Vorsitzender einer anderen Erhard-Stiftung

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article129744540/Wider-das-oekonomische-Analphabetentum.html

    …da weiß der neue Vorsitzende, womit er sich zu arrangieren hat…

  24. Igitt Eysel, …Eiterpickel ausdrückt 😉
    Bei uns gibts schon immer Weihnachten Sülze,also bitte,…
    ich möchte doch nur das dass auch so bleibt, wird aber scheinbar immer schwieriger ( mit dem veggieday 😉 )

  25. Römer,
    ruuhich blut, viel leicht liegt das jaa
    alles an unserer erbsünde, damals
    erinnerst Du dich, im paradiese
    diese schlangenbeschwörungs-zeremonie, sowas hängt ewig nach,
    kannste gloowen.

  26. Völlig falsch Römer!
    Du diffamierst eine Delikatesse namens Sülze! 😉
    -(Falls diese mit Koch-Kenntnis gut gemacht.)-
    Das ist original „zamirisches Hirnquirl an Logorrhoe“ 😉
    Kulinarisch betrachtet auf der Stufe dessen was heraus kommt
    wenn man einen pubertären Eiterpickel ausdrückt 😉

  27. @ sülze
    „typisch DEUTSCHE Hetze“ ❗
    wusste nicht das ca.80% der Europäer typisch DEUTSCH sind.(wenn die das wüssten… 😉 )
    Sicher diese schönen zivilisierten gut erzogenen(zu 3% politisch verfolgten)
    Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,sind eine Bereicherung für uns alle.
    Wir sollten ihnen freundlicher entgegenkommen,und ihnen mehr Willkommenskultur zeigen.
    Warum nicht mal eine ganze Horde dieser netten
    Leute Sonntags (nach der Kirche )zu einem Kaffe einladen?
    Sicher würden wir Barrieren brechen und Seiten kennen lernen von denen man vorher nichts geahnt hätte.
    Im Grunde sind doch alle Menschen gleich,ob friedlicher Mensch oder böser Mörder(der wird das nur weil WIR die Waffen dafür produzieren! nicht liefern!!!)
    Ist doch egal welchen Glauben man hat,Hauptsache man glaubt überhaupt an etwas.
    Menschen die fast nur beten, können nicht schlecht sein.
    Wenn sie eine schlechte Kindheit haben kann es natürlich sein das sie hier und da mal jemanden umbringen,damit müssen wir eben leben.
    Wir sind ja auch keine Engel.Schließlich haben böse Europäer Kreuzzüge gemacht,vor 800Jahren!
    Das hätten wir nicht tun sollen,vielleicht wären diese guten Menschen dann nicht so sauer auf uns.

    Wer heute die Augen vor dieser entwicklung verschließt versündigt sich an seinen eigenen Kinder.
    Zb Birmingham (25 Schulen in birmingham werden islamisiert)
    http://koptisch.wordpress.com/2014/04/15/25-schulen-in-birmingham-werden-islamisiert/
    usw, usf
    Na da kommt beim Typisch deutschem Engländer aber freude auf gelle)

    Weg mit der Sülze von den Augen,sonst wird es eines Tages zu spät sein..
    und was geschieht blablablab….

    http://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/186660/salafismus-als-herausforderung-fuer-demokratie-und-politische-bildung

    …dem Römerchen die kleine Freude, zumindest ordentlich schimpfen zu dürfen.. 😉
    Salve

  28. @ sülze
    „typisch DEUTSCHE Hetze“ ❗
    wusste nicht das ca.80% der Europäer typisch DEUTSCH sind.(wenn die das wüssten… 😉 )
    Sicher diese schönen zivilisierten gut erzogenen(zu 3% politisch verfolgten)
    Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,sind eine Bereicherung für uns alle.
    Wir sollten ihnen freundlicher entgegenkommen,und ihnen mehr Willkommenskultur zeigen.
    Warum nicht mal eine ganze Horde dieser netten
    Leute Sonntags (nach der Kirche )zu einem Kaffe einladen?
    Sicher würden wir Barrieren brechen und Seiten kennen lernen von denen man vorher nichts geahnt hätte.
    Im Grunde sind doch alle Menschen gleich,ob friedlicher Mensch oder böser Mörder(der wird das nur weil WIR die Waffen dafür produzieren! nicht liefern!!!)
    Ist doch egal welchen Glauben man hat,Hauptsache man glaubt überhaupt an etwas.
    Menschen die fast nur beten, können nicht schlecht sein.
    Wenn sie eine schlechte Kindheit haben kann es natürlich sein das sie hier und da mal jemanden umbringen,damit müssen wir eben leben.
    Wir sind ja auch keine Engel.Schließlich haben böse Europäer Kreuzzüge gemacht,vor 800Jahren!
    Das hätten wir nicht tun sollen,vielleicht wären diese guten Menschen dann nicht so sauer auf uns.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2679587/Racist-thugs-jailed-battering-two-men-death-baseball-bats-werent-Muslim.html

    wer heute die Augen vor dieser entwicklung verschließt versündigt sich an seinen eigenen Kinder.
    Zb Birmingham (25 Schulen in birmingham werden islamisiert)
    http://koptisch.wordpress.com/2014/04/15/25-schulen-in-birmingham-werden-islamisiert/
    usw, usf
    Na da kommt beim Typisch deutschem Engländer aber freude auf gelle)

    Weg mit der Sülze von den Augen,sonst wird es eines Tages zu spät sein..
    und was geschieht blablablab….

    http://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/186660/salafismus-als-herausforderung-fuer-demokratie-und-politische-bildung

    …dem Römerchen die kleine Freude, zumindest ordentlich schimpfen zu dürfen.. 😉
    Salve

  29. Kapital-Lebensversicherungen = Staatsversagen?
    Kontrollbehördenversagen?
    Politikversagen?
    Hauptsache die ausschüttungen an die lieben
    aktionäre kommen dabei nicht zu kurz.
    Selbst zusagen, die man schwarz auf weiss
    vorliegen hat, verlieren in diesem unserem
    lande ihren wert.
    Wann erreichen diese mutwilligen einschnitte und
    kürzungen auch die obenliegenden saftköppe?

  30. Naahaa, ihr beiden betonvermischer und nazikeulenschwinger,
    wat jeeht ab?
    Euer heissgeliebter kapital-schissmus hat absolut nichts zu
    befürchten oder begreift ihr das etwa auch nicht?
    Es gibt nirgendwo auf der irgendeine gegenläufige Entwicklung, keine gruppierung, keine macht, die dem arschbacken-
    Kapitalismus gefährlich werden könnte, nichts ist auch nur annähernd erkennbar.

    Darum, ihr falschen ideologen, lasst
    dem Zamiren die kleine Freude, zumindest ordentlich schimpfen zu dürfen auf ein System das jenseits
    aller menschlichen würde liegt,
    iss das wirklich zuviel verlangt?
    Nocheinmal, niemand hier ist weder
    ein brauner, noch ein nazi, auch einen neonazi habe ich niemals
    gesichtet, geht das endgültig in
    Eure verweichlichte hirnmasse rein?
    Ich habe da zwar wenich Hoffnung,
    gebe sie jedoch nie auf …

  31. Römer,
    eine wundervolle satire von dir
    um 2140, die genau die situation
    in einem lande voller nörgler und
    ständigen selbstzweiflern beschreibt.
    Und wie Du sehen konntest, die
    erste Sockenpuppe ist sofort aus ihrer kiste gehoppst.
    Feines bäuerchen gemacht um
    2218 Uhr, feiiin …

  32. Römer
    Mal langsam. Politisch Verfolgte, solche die das nachweisen können, sollte man aufnehmen. Dafür haben wir auch genügend Platz und Möglichkeiten.
    Elendsflüchtlinge muss man abwehren, aus einem simplen Grund: nimmt man sie hier auf und gewährt ihnen materielle Unterstützung, so wird das Hunderttausende und möglicherweise Millionen ermutigen, nach D zu kommen. Gute Nachrichten zirkulieren schnell in den Herkunftsländern. Westeuropa ist auf dem Landweg erreichbar; Nordamerika hat den Vorteil, von zwei Ozeanen geschützt zu sein. Das Mittelmeer ist dagegen eine Pfütze.

  33. Also Pampa,
    ganz einverstanden bin ich mit Deiner Deutung nicht, nur partiell.
    Das NS-Regime war immerhin etwas ganz Spezielles, sehr geprägt von der Ideologie, wie sie auch unter anderem Ludendorff (der Weltkrieg-General unter Willi 2) propagierte. Der Crétin aus Braunau am Inn hat sie dann verinnerlicht und mit der Konsequenz eines Triebverbrechers umgesetzt.
    Tatsache allerdings ist, dass die Nazis sich als Sozialisten bezeichneten. Hitler sprach mit Verachtung von den Arbeitgebern als Ausbeuter…….
    Der Kommunismus dagegen war eine Erlösungsideologie, so ähnlich wie das Christentum mit seinem Heiland und Apostel. Und wie alle Erlösungsbewegungen musste der Kommunismus an sich selbst scheitern.

  34. Darf ich dies Römer 21:40 Uhr und Zamir 22:10 Uhr jetzt ganz unverhohlen

    typisch DEUTSCHE Hetze ❗ nennen ?

  35. Römer,
    ich möcht’s mal sooho formulieren, „ich habe“:
    die
    1) Alten Nazischweineböcke,
    2) Kriegsheimkehrer, Sudetendeutsche, Russlanddeutsche, Schlesier etc.,
    3) Allierten aus GB, USA und France,
    4) Türken, Italiener, Vietnamesen, Araber, Afrikaner,
    5) DDR-Bürger,
    6) Hedgefonds, Heuschrecken, Anarcho-Fiffis,
    7) NSA-Schnüffelmonster,
    8) Terroristen & Drogenabhänger
    integriert und nun habe ich dadurch keine weitere lust mehr auf
    alles was mit integrieren zusammenhängt.

  36. @ zum abkühlen :
    Kam heute in der Rundschau im br-fernsehen.(Berlin ist ja schon bekannt,kostet den Steuerzahler bis dato die unglaubliche Summe von knapp 5 Mio € )
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nach-demo-in-nurnberg-asylbewerber-harren-vor-bamf-aus-1.3745412
    Seit Anfang Mai campieren etwa 30 Flüchtlinge in einem Zelt am Nürnberger Hallplatz, wollen auf ihre Situation aufmerksam machen. Dort versammelten sich am Donnerstagmittag auch rund 200 Menschen, um für ein Bleiberecht, eine Abschaffung der Residenzpflicht, der Lagerpflicht und gegen die Essenspakete zu demonstrieren….
    Die Flüchtlinge (Besetzer) drohen ab morgen mit einem Hungerstreik wenn man ihren Forderungen nicht nachkommt. Darunter auf ein Rollstuhlfahrer um bei den Gutmenschen auf die Tränendrüse zu drücken.
    Ich empfehle dem Michel
    das letzte große Abenteuer unserer Zeit:
    Werden Sie »Migrant« 😉
    Begeben Sie sich illegal nach Guyana Suriname Algerien Marokko Libyen Tunesien Tschad Niger Nigeria Kamerun Gabun Mali Mauretanien Senegal Gambia Guinea Bissau Guinea Sudan Ägypten Albanien Aserbaidschan Elfenbeinküste Burkina Faso Jemen Saudi Arabien Sierra Leone Libanon Jordanien Irak Malediven Iran Malaysia Afghanistan Turkmenistan Usbekistan Kirgistan Tadschikistan Pakistan Kuwait Uganda Kasachstan Togo Benin Mosambik Somalia Oman Arabien Komoren Brunei Bangladesh Bahrain Qatar V.A.E Djibouti Indonesien Türkei,ich glaube die Auswahl reicht. 😉
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie „liberale“ Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Salve

  37. Zamir,

    „Spieler“…….
    das sind auch die, die mittels Schulden ein Land „umbemerkt“ ruinieren.
    Da gehört schon eine gewisse „Ahnungslosigkeit“ dazu.
    Wohlfahrt muß schon erarbeitet sein, bevor sie verteilt wird.

    Schulden bedeuten Knechtschaft.
    Für die Zukunft.
    Wie praktisch.
    Für das Heute.

  38. Wo der Verstand streikt, da wird
    auch schnell mal das Nazihandpüppchen aus dem sicheren Gebüsche heraus hochgezeigt, ihr könnt es nicht,
    ihr habt ganz einfach nicht die
    notwendigen voraussetzungen, gelle.

  39. Lasst ab von mir, ihr könnt es nicht,
    ihr bedient die unterste schublade und da hat magic mit jedem wörtchen über euer herumgesülze
    wieder mal völlig recht, ihr seid
    schlammgeiger und dazu noch
    egozentrische waschweiber,
    ihr habt es einfach nicht drauf,
    verzieht euch, am besten mit
    hochrotem und geneigten Kopf,
    das schwänzlein eingezogen.

  40. Pampa, Eysel……. alles schön und alles gut

    Und die Reichen, die Politiker, die Vermögenden wundern sich dann wieder einmal, wenn sie denn „nicht in Ruhe“ gelassen werden.

    Es sind die „Falsch-Spieler“, die das Volk in Bedrängnis bringen,
    nicht die Redlichen.
    Spieler, die sich für „Elite“ halten…….bis eben die „Hütte brennt“.

  41. Und wenn ihr beiden dusselbrüder
    auch nur im entferntesten lernfähig
    sein könntet, dann hättet ihr im Archiv sehen müssen, wie oft ihr
    beiden dusselbrüder schon mit eurer viel zu schweren nazikeule
    schändlich untergehangen seid,
    pfuuii deibel.

  42. Pampa,
    hör doch auf damit, dumm rum zu
    schwatzen und mir irgendeinen
    -ismus anzuhängen, das funktioniert nicht mit deinem unzusanmenhängenden geschwafel.
    Nocheinmal, du hast und du hattest nie das Format auf einer solchen ebene zu kommunizieren,
    schwinge weiter deine hochdümmliche nazikeule, die du
    doofer hier ja schon einige Male hervor geholt hast, wenn deine zwei
    restzellen auf notruf umschalteten,
    sieh mal dein eyyerbatz versucht es nun von der anderen Seite, schämt
    euch ihr kleinen dusselbrüder.

  43. Zu deinem Göbbels-Artikel Pampus:
    Der Artikel gibt bemerkenswerte Parallelen zur heutigen pol. Landschaft her.
    Sagt dir Herbert A. Simon was?
    Nobelpreisträger WiWissenschaften.
    „Sein Mysterium“ meint, bei der Entscheidung (Wahl) für oder gegen eine Person/Partei spielt Wissen um den/die Kandidaten keine Rolle. Lediglich der Wiedererkennungswert des Namens (Partei/Person) zählt. Also die Wiederholung eines Namens in positivem Umfeld ebenso wie der eines Gegners in negativem Gesamtumfeld.
    So wie G. damals das Parlament attackierte wird heute von Links und Grün Marktwirtschaft attackiert. Und ganz nebenbei – ohne dass es insgesamt nennenswert bemerkt wird – werden nicht fehlerfreie aber bewährte gesellschaftliche Strukturen, Selbst-Denken und jede Freiheitlichkeit und Selbstverantwortung durch den Lokus gespült.
    G. umwarb ebenso wie heute gewisse politische Kräfte die Proletarier. Die man heute bedauernswertes Prekariat nennen muss dem unbedingt zu helfen ist. Denn Gesellschaft hat sie ja „kaputt“ gemacht. Und G. „packte“ das Proletariat bei den ihm eigenen einfachstenEntscheidungsregeln.
    Siehe Simon.
    Heute ist alles nur etwas subtiler gestaltet.
    Bei identischer Struktur.
    Was diskutieren wir also über Themen mit Leuten die wenigstens ANGEBLICH weder rot noch schwarz noch grün sind.
    Aber gegen Alles.
    Vor Allem aber von simpelster (Entscheidungs-)Struktur.

  44. Vielleicht erkennst Du ja mal irgendwann, dass Kommunismus und Nationalsozialismus zwei Seiten derselben Medaille sind. Beides diktatorisch orientiert, um das Proletariat auf seine Seite zu ziehen. Göbbels war ursprünglich Kommunist, die Grenzen sind verschwindend. Sie nennen sich auch alle gerne Arbeiter- und Bauernpartei, die einen wie die anderen Proleten-Abrichter. Elite gibt es da nur in Volksverdummung.

    Über die politischen Redakteure des Spiegel, dem Sturmgeschütz der Demokratie, schon gar nicht Klußmann, hätte ich nie etwas gesagt, nur fiel mir schon häufiger auf, dass er wirtschaftlich hundsmiserabel ausgestattet. Eysel merkte etwas in der Art schon mal über MINT-Journalismus an. Da haben sie eben keine Kapazitäten, nur Gewäsch und Spiegel-Journalismus, vollkommen einseitige Berichterstattung durch Vernachlässigung von Fakten. Es ist eben ein politisch motiviertes Revolver-Blättchen, keine Fachzeitschrift.

    Für das geistige Proletariat langt es ja, um ihm die Meinung ins Gehirn zu schreiben.

    Nur sind wir hier eigentlich beim Sturmgeschütz der ökonomischen Vernunft, nicht bei einem ökonomischen Boulevard-Blättchen. 🙂

    Gruß
    Pampa

  45. „Sagte ich nicht, wir sind hier um zu lernen?“
    Geht es vielleicht noch ein kleines arroganznümmerchen
    kleiner in deinem obenliegenden Irrgarten?
    Du machst für alle hier die vorgabe(n), lachhaft und
    anmaßend dümmlich, mehr nicht, jeder blamiert
    sich so gut er kann …

  46. Pampa,
    denke, lerne, was verlangst du denn noch so alles,
    komisch wo dein Spezialgebiet ganz woanders
    gelagert ist, beim reinstecken, rausziehen, vögeln
    und allen sonstigen trivialitäten, wenn jemand überhaupt
    nichts kapiert, dann du bauernverramschpanscherlein.

  47. Pampa,
    ist mir echt zu blöd und du mit deiner Doktrin
    „Wir sind hier um zu lernen“.
    Mit einer solchen Geisteshaltung solltest du mal prüfen,
    wozu solche Vereinnahmungen am ehesten passen,
    dann hat sich dein eigens aufgebauter schattenkreis
    wieder von selbst geschlossen, du intellenzbölzchen.
    Freue dich und lebe lieber mit deinen komplexen, denn
    sie stehen einem wie du es bist, sehr gut zu Gesicht.

  48. … ach, und, manche Ballkönigin promoviert und habilitiert sich als Prof. Dr. Chefarztfrau auf dem Standesamt … 😉

    In Zeiten des Fußballs werde ich immer so bösartig, sorry. 😉

    Gruß
    Pampa