Wer braucht heuchlerische Anschreiben? Die Deutsche Bahn will drauf verzichten

Die Deutsche Bahn verlangt von ihren jungen Bewerbern, den Azubis, keine heuchlerischen, unsinnigen Anschreiben mehr, hat dpa jüngst vermeldet. Halleluja. Endlich. Ein erster richtiger Schritt in die richtige Richtung. Wenigstens von einem der ganz großen Arbeitgeber. Sind die ... » weiterlesen

Eine Tasse Kaffee mit Frauen-Netzwerk-Gründerin Sabine Hansen: Gedankenlose Angestellte als Gastgeber

  ... » weiterlesen

„Mayday aus der Chefetage“ von Paula Brandt – Exklusiv: Arroganzlinge und Menschenfresser im Top-Management gefährden die Firmen

…und werden im Krisenfall in 80 Prozent der Fälle auch direkt selbst geopfert. Ob ihnen das aber so klar ist? Eher nicht.. » Weiterlesen

Vorstände: In die Zange genommen – vom Aufsichtsrat, Aktionären, Medien oder Kartellamt

In die Zange genommen Vorstände | Der Druck auf Unternehmenslenker steigt. Aufsichtsräte kujonieren die Unternehmenslenker, um selbst keine Haftung zu riskieren.  » Weiterlesen

Vorstandschefs: Der schlimmste Fehler ist, die Presse zu bedrohen. Wer Anwaltsschreiben schickt, für den ist Bild-Chef Diekmann nicht mehr erreichbar – Buchauszug

„Der CEO im Fokus – Lernen von den Besten für den richtigen Umgang mit der Öffentlichkeit“ von Ursula Weifeldfeld und Jan Hiesserich. Hier ein Buchauszug, ein Interview von Ursula Weidenfeld mit „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann » Weiterlesen

Arbeitsgericht Köln zu Präsentismus: Wo bleibt Kollegialität und Chef-Fürsorge für kranke Kollegen?

Für die Deutsche Bahn war der Fall supereinfach. Oder vielleicht auch nur eine willkommene Gelegenheit? Wer trotz Krankheit arbeiten kommt und dann – weil´s nicht mehr geht – in die Waagerechte geht, ist deshalb noch lange kein Fall für eine Kündigung. Eher Lob ... » weiterlesen

Nur für schlechte Manager sind alle Kosten gleich – Gastbeitrag von PPI-Chef Thomas Reher

Unternehmensberater Thomas Reher, Vorstand des Consulting-Unternehmens PPI AG, enttarnt die Cost Cutter. Die Ertragsmaximierer, denen das Morgen ihrer Company und deren Überleben in der Zukunft egal ist – weil sie selbst dann über alle Berge sind und ihnen niemand mehr ... » weiterlesen