Kaffeetrinker leben länger

Höhere Lebenserwartung für Kaffeetrinker

Das „Ärzteblatt“ muss es ja wissen – denn spontan verblüfft die medizinische, neue Erkenntnis: Kaffeetrinken ist gesund und – mehr noch – es erhöht sogar die Lebenserwartung. Das zeigt jedenfalls eine Analyse der britischen UK Biobank. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/96228/Kaffeetrinker-leben-laenger

Schon früher hatten epidemiologische Studien gezeigt, dass erhöhter Kaffeekonsum das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Morbus Parkinson, Lebererkrankungen sowie auf Darmkrebs und Gebärmutterkrebs senkt.

 

Langzeit-Analyse der UK Biobank

Diese positive Wirkung belegt nun aber auch eine Langzeit-Analyse der UK Biobank, die seit zwölf Jahren Blutproben von erwachsenen Briten sammelt, die beim National Health Service als Patient registriert sind.

Das Ergebnis: Schon ein Becher Kaffee täglich senkt das Sterberisiko um acht Prozent. Wer acht oder mehr Becher Kaffee täglich trinkt, senkt sein Sterberisiko sogar um 14 Prozent.

So ganz sicher scheinen die Erkenntnisse in den Augen der Fachleute dann aber doch nicht zu sein. Immerhin besteht laut „Ärzteblatt“ auch noch diese Möglichkeit: Dass die Kaffeeliebhaber einfach wegen ihrer weiteren, anderen Gewohnheiten wie zum Beispiel gesünderer Ernährung oder mehr körperliche Bewegung – und nicht unbedingt der Kaffeekonsum – dafür sorgen, dass sie etwas länger leben.

Andererseits ist auch Kaffeekönig und Familienunternehmer Albert Darboven aus Hamburg mit seinen 82 Jahren selbst ein Beispiel dafür, dass ihm seine acht Tassen Kaffee täglich – ohne Milch oder Zucker übrigens – zumindest nicht schaden. Immerhin ist er auch jetzt noch so fit, dass er heute selbst die Geschicke seiner Firma lenkt und jeden Tag dort auftaucht.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/96228/Kaffeetrinker-leben-laenger

 

 

Wer mehr Kaffee trinkt, bekommt seltener Darmkrebs

 

Stress? Kaffee hilft, hat die Uni Bonn erforscht

 

Wenn der WiWo-Kaffeeautomat streikt…

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*