Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Mode-Designer Steffen Schraut, der nie auf seinen Kaschmirschal verzichten will

 

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet der Mode-Designer Steffen Schraut aus Düsseldorf. Kürzlich machte er von sich reden, als er Designerteile für Aldi entwarf.

 

Steffen Schraut

 

Erklären Sie bitte in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.
Wir beschäftigen uns mit der schönsten Nebensache der Welt, wir entwerfen und fertigen trendorientierte Mode für Frauen im Premiumsegment.

 

Womit beginnt Ihr Arbeitstag ?
Bereits um sieben Uhr früh mit Bearbeitung der ersten E-Mails aus dem Home Office und der Teamplanung für den bevorstehenden Arbeitstag.

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?
Ich bin sehr akkurat und bin für sämtliche Meetings immer sehr gut vorbereitet.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?
Ich habe die Frage an mein Team weitergegeben und sie können dies nur so bestätigen, lediglich mit meinen sehr unleserlichen Notizen gibt es immer wieder lustige Verständigungsschwierigkeiten

 

Tee oder Kaffee?
Tee

 

Ihr Spitzname ist…?
Einen Spitznamen hat es tatsächlich nie gegeben, obwohl aus dem Schwäbischen kommend, es sicherlich so einige Möglichkeiten gegeben hätte

 

Verraten Sie eine Marotte?
Schokolade und Sneaker-Sammelleidenschaft

 

Was bringt Sie in Harnisch?
Unaufmerksamkeit und Lügen

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?
Vermutlich meine nachhaltende Art, etwas zu erreichen und es auch in meinem Sinne zu erhalten

 

Was möchten Sie gerne im Ruhestand oder dann machen, wenn Sie wirtschaftlich unabhängig sind, nicht mehr in Ihrer Firma tätig sind und ganz viel Zeit haben?
Jene Länder besuchen, für die eine längere Zeit benötigt wird, um tatsächlich Land und Leute kennen zu lernen: Indien, Australien, Südamerika. Also Fernziele, die ich – bedingt durch meine Tätigkeit – derzeit nur in Momentaufnahmen bereise.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?
Neben Loyalität eine gewisse Portion Mut und Aufrichtigkeit.

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?
Kaschmirschal, Turnschuhe und meinen Partner

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?
Eine soziale Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Die ist eins der Notizbücher, in dem Steffen Schraut alle Termine und Erinnerungen listet. Die Kladde ist nicht nur sein Kalender und „Planer“, sondern auch eine Art Tagebuch und kreative Sammlung, in dem Konzerttickets, Boarding-Pässe, Fotos und Notizen aufbewahrt werden. Für jedes Jahr hat Schraut ein Buch.

 

.

.

 

 

ALDI SÜD designed by Steffen Schraut

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*