Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Randstad-Chef Richard Jager, der keine langen E-Mails mag

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ hat Richard Jager, Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung des Zeitarbeits- und Personalvermittlungsunternehmens Randstad Gruppe Deutschland, beantwortet.

 

Richard Jager von Randstad (Foto: Randstad)

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?

Wir bringen Menschen in Arbeit.

 

Womit beginnt Ihr Arbeitstag?

Mein Tag startet mit einem Frühstück mit der Familie. Das ist für mich ein absolutes Muss.

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Ich finde es toll, wenn Mitarbeiter enthusiastisch sind und bessere Ideen haben als ich. Offen gestanden, bin ich schnell gelangweilt, wenn man sich zu lange im Altbekannten bewegt. Ich schaue immer nach vorne und will mehr sehen.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Sie würden vermutlich sagen, schnell und nicht langweilig zu sein, ist wichtig bei Richard Jager.

 

Tee oder Kaffee?

Kaffee

 

Ihr Spitzname ist…?

Da gibt es keinen, aber ich habe ein Motto: Kein Hirsch entgeht dem Jäger (Jager).

 

Verraten Sie eine Marotte?

Ein Tag ohne meine Frau ist nicht gelebt.

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Lange E-Mails und Zynismus mag ich nicht.

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Mein Humor – der ist für manche zu speziell.

 

Was möchten Sie gerne im Ruhestand oder dann machen, wenn Sie wirtschaftlich unabhängig sind, nicht mehr in Ihrer Firma tätig sind und ganz viel Zeit haben?

Ich würde mich gerne für einen guten Zweck einbringen. Aber nach einer Zeit wäre man dort eventuell auch froh, wenn ich wieder etwas anderes mache. Ich würde wohl zu viel im Ablauf verbessern wollen.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Ich finde es toll, wenn man sich im Team aufeinander verlassen kann. Egal ob beruflich oder privat.

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?

Auf meine Familie, die ist für mich das Wichtigste. Außerdem liebe ich es, Videos selbst zu erstellen, und dafür brauche ich Laptop und Handysound. Kochen und neue Inspirationen finde ich ebenfalls klasse.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Family Manager. Oder Consultant in einer unserer Niederlassungen. Das habe ich schon mehrfach gemacht und es hat mir immer gefallen.

 

Richard Jagers Lieblingsgegenstand ist dieses Foto seiner Sonnenbrillen-Family, das er auf seinem Laptop immer dabei hat.

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*