Luxusmarken-Ranking: Montblanc führt – gefolgt von Leica und A.Lange & Söhne

Die wichtigsten Segmente für Luxusmarken sind Uhren, Küche und Automobil. Das Volumen des Luxusmarkts hat im Vergleich zu 2014 ins 2015 fünf Prozent zugelegt und die Umsatzmarke von einer Billion Euro erreicht, zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens EY mit dem Inlux Institut für Luxus aus München und der Verlagsagentur Journal International.

Montblanc, Leica, A. Lange & Söhne, Glashütte und Bulthaup stehen im Ranking an der Spitze. Bechstein Piano landete zum ersten Mal unter den Top Ten. Einen sehr großen Sprung legte die Schmuckmarke Tamars Comolli hin und kletterte um 14 Plätze von 39 auf Platz 25.

EY-Luxusmarkenexperte Florian Huber, hält die „Aussichten für die Luxusbranche in Deutschland sind nach wie vor sehr vielversprechend.“ Der Erfolg der Top 25 Luxusunternehmen hierzulande beruhe auf den Komponenten Handwerk, Technik und Design. Gerade die inhabergeführten Unternehmen zählen laut Hubert zu den Aufsteigern.

 

Luxusmarkenranking    
Differenz Vorjahr Unternehmen Kategorie Total % (2016)
0 Montblanc Schreibwaren 89,81
1 Leica Optische Instrumente 87,95
-1 A. Lange & Söhne   Uhren 85,55
1 Glashütte Original Uhren 79,74
-1 Bulthaup Küchen 75,26
3 BMW i8 Automobil 74,16
6 Bechstein Piano Musikinstrumente 73,92
3 Dedon Möbel 72,19
-2 Walter Knoll Möbel 72,09
-2 Porsche Automobil 71,94
6 Schramm Betten Möbel 70,72
-2 Robbe & Berking Besteck 70,14
3 Wempe Uhren 69,66
1 Poggenpohl Küchen 69,37
-3 Rimowa Accessoires 68,92
6 Lürssen Schiff- und Bootsbau 68,27
4 Wellendorff Schmuck 67,98
Buben & Zörweg 0 67,67
-5 Koch und Bergfeld Besteck 66,77
5 Cor Möbel 66,54
-2 Gaggenau Haushaltsgeräte 66,50
SieMatic Küchen 66,39
10 Steiff Spielwaren 66,35
-4 Burmester Unterhaltungselektronik 66,11
14 Tamara Comolli Schmuck 65,79
Quelle: EY 2016

 

 

K%c3%b6nige%20der%20Blogosph%c3%a4re

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*