Benachteiligte deutsche Karrierefrauen – Maman hat´s immer noch viel einfacher als Mama

„Maman hat es besser als Mama“, schrieb mal die „Zeit“ über berufstätige Frauen im Vergleich zu Französinnen – und das gilt immer noch. Denn mit der zentralen Hauptstadt hat Maman einen uneinholbaren Karrierevorteil gegenüber Mama. Jedoch: Die meisten deutschen Frauen mit Karriereambitionen sind zu vielen Kompromissen bereit – dem Job zuliebe, hat die Personalberatung Hunting Her herausgefunden. Auch zu örtlicher Flexibilität.

Paris

Paris

Deutsche Managerinnen sind eindeutig im Nachteil: Französinnen können viel leichter den Job wechseln und auf der Karriereleiter hochzuklettern. Das meiste spielt sich in Paris ab. Dasselbe gilt für London und britische Managerinnen. Deutsche hingegen haben nicht nur eine Hauptstadt, sondern mehrere prosperierende Städte von Frankfurt über Hamburg bis Stuttgart, Düsseldorf, Köln und Hannover.

Ob also ihr nächster Karriereschritt grade mal zufällig zum jeweiligen Einsatzort des Ehemanns passt ist eine große Frage. Und ein Umzug mit der ganzen Family ist noch schwerer darstellbar, wenn Schulwechsel Versetzungen oder die Entwicklung der Kiddies gar gefährden.

paris-magnete

 

Umso erstaunlicher das Ergebnis einer Umfrage der Personal- und Karriereberatung Hunting Her, die auf Frauen spezialisiert ist. Die Managerinnen in Deutschland wollen es wirklich wissen: Jede zweite Managerin wäre der Karriere zuliebe zum Umzug oder Pendeln bereit, lautet das Ergebnis einer Auswertung der Profile von 500 Kandidatinnen.

Christian Böhnke, Chef von Hunting Her gibt sich überrascht: „Die heutige Generation von Führungsfrauen oft viel flexibler ist, als bisher angenommen wird.“


www.huntingher.com 

 

Grafik_HuntingHer-StudieQ1-2015

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*