Die komplette Tabelle: Wieviel die Dax-Aufsichtsratschefs 2014 verdienen

DAX-Aufsichtsratsvergütung 2014: Eine Schippe mehr

Die Chef-Kontrolleure der DAX-Unternehmen bekommen im Schnitt 365.500 Euro in diesem Jahr. Das ist ein Plus von vier Prozent. VW-Aufsichtsratschef Ferdinand K. Piëch liegt ganz vorn mit insgesamt 1.215.500 Euro, gefolgt von Paul Achleitner, der Deutschen Bank 900.000 Euro bekommt und Gerhard Cromme von Siemens 587.000 Euro.

Errechnet hat es die Vergütungsberatung Towers Watson.

Immerhin erkennen die Vergütungsprofis „einen Trend hin zur Vereinfachung der Vergütungssysteme zu erkennen: Inzwischen setzen 14 Unternehmen auf eine ausschließlich feste Vergütung des Aufsichtsrats, 16 Unternehmen richten diese dagegen am kurz- oder langfristigen Unternehmenserfolg – beispielsweise gemessen am Ergebnis pro Aktie – aus.

Zurück ging die Vergütung bei sieben Kandidaten, am stärksten bei Ulrich Lehner von der Deutschen Telekom mit einem Minus von 14 Prozent.

Die Aufsichtsratsvorsitzenden bekommen hohere Summe als die einfachen Aufsichtsräte.

Glaubt man den Wissenschaftlern der Universität Cambridge, so sorgt diese Transparenz übrigens dafür, dass die Vergütungen immer weiter ansteigen – da sich ja alle noch oben orientieren. Auch die Vergütungsberater, Headhunter und Arbeitsrechtsanwälte.

An weiterer Orientierung nach oben fehlt es dank internationalem Vergleich nicht: In der Schweiz werden für die Chefkontrolleure 1.555.000 Euro und
in Großbritannien 512.000 Euro aufgrufen. Das aber für mehr Arbeit: „In Ländern wie der Schweiz oder Großbritannien ist der Aufsichtsrat allerdings auch intensiver in die
Unternehmensführung eingebunden, was das höhere Vergütungsniveau teilweise
erklärt“, so Vergütungsprofi Helmuth Uder von Towers Watson. „Denn in einem dualen System aus Aufsichtsrat und Vorstand mit getrennten Verantwortlichkeiten und Mitgliedschaften wie in Deutschland erwachsen andere Anforderungen als in einem Single-Board-System wie in der Schweiz mit Kontrolleuren und operativ tätigen Managern in einem Gremium.“

—————————————————————————————–————————

Towers-Watson-Ranking: 2014 Wieviel die Dax-30-Aufsichtsratschefs verdienen
 
Unternehmen Name der Aufsichtsratsvorsitzenden Gesamtver- gütung
2014
(in €)
Gesamtver- gütung
gemäß Geschäfts-  bericht
2013 (in €)
Veränder- ung
zu 2013
(in %)
Adidas1 Igor Landau 160.000 160.000 0%
Allianz21 Helmut Perlet 368.300 366.000 1%
BASF2,3,4 Jürgen Hambrecht (ab 5/14) 478.500 475.000 1%
Bayer5,6,21 Werner Wenning 368.000 368.000 0%
Beiersdorf7 Reinhard Pöllath 241.500 226.500 7%
BMW7  Joachim Milberg 539.300 514.270 5%
Commerzbank8 Klaus-Peter Müller 216.500 236.000 -8%
Continental7,21 Wolfgang Reitzle 459.800 404.000 14%
Daimler9,10 Manfred Bischoff 439.700 373.200 18%
Deutsche Bank10,22 Paul Achleitner 900.000 645.833 39%
Deutsche Börse11 Joachim Faber 250.000 250.000 0%
Deutsche Lufthansa12 Wolfgang Mayrhuber 283.500 Nicht ganzjährig in 2013
Deutsche Post Wulf von Schimmelmann 326.000 157.667 107%
Deutsche Telekom21 Ulrich Lehner 223.000 259.500 -14%
E.ON5 Werner Wenning 454.000 440.000 3%
Fresenius13 Gerd Krick 362.000 352.000 3%
Fresenius Medical Care13,14 Gerd Krick 147.800 155.000 -5%
HeidelbergCement21 Fritz-Jürgen Heckmann 151.200 131.500 15%
Henkel15,16 Simone Bagel-Trah 400.000 400.000 0%
Infineon7,21 Wolfgang Mayrhuber 140.000 128.000 9%
K+S10,17 Ralf Bethke 254.000 257.000 -1%
Lanxess18,19,21 Rolf Stomberg 272.600 261.500 4%
Linde5,6 Manfred Schneider 462.000 447.876 3%
Merck2 Wolfgang Büchele (ab 5/14) 97.800 95.026 3%
Munich Re Bernd Pischetsrieder 320.000 359.000 -11%
RWE5,6 Manfred Schneider 309.000 265.000 17%
SAP12,3 Hasso Plattner 330.000 331.700 -1%
Siemens20 Gerhard Cromme 587.000 617.000 -5%
ThyssenKrupp5 Ulrich Lehner 208.000 N. ganzj. in 2013
Volkswagen7 Ferdinand K. Piëch 1.215.500 1.189.300 2%
Durchschnitt 365.500 352.400
3,7%
  1  Nur Vergütung für höchsten Ausschuss
  2  Aufsichtsratsvorsitzender nicht ganzjährig im Amt; Berechnung wurde aber für ein volles Jahr angenommen
  3  Begrenzung Tantieme greift
  4  Im Geschäftsbericht werden Sitzungsgelder in der dargestellten Vergütung nicht aufgenommen
  5  Mit der festen Vergütung ist auch die Mitgliedschaft in Ausschüssen abgegolten
  6  Selbstverpflichtung der Aufsichtsratsmitglieder für 25% ihrer Bruttovergütung Aktien zu kaufen und diese während der Dauer ihrer AR-Mitgliedschaft zu halten
  7  Nur Vergütung für höchstes Amt
  8  Nur Vergütung für drei Ämter (dazu zählt Aufsichtsratsvorsitz) unter der Annahme, dass die betreffenden Ausschüsse mindestens zweimal getagt hat
  9  Nur Vergütung für die drei höchsten Ausschüsse unter der Annahme, dass diese mindestens einmal getagt haben
10  Der Nominierungsausschuss wurde bei der Berechnung der Ausschussvergütung berücksichtigt, da dieser in der Satzung nicht explizit ausgeschlossen ist bzw. explizit genannt wird
11  Nur Vergütung für die zwei höchsten Ausschüsse
12  Annahme, dass Ausschüsse im betreffenden Jahr mindestens einmal getagt haben (Gewährung der Ausschussvergütung erst ab 1 Sitzung p.a.)
13  Herr Dr. Krick ist gleichzeitig AR-Vorsitzender der Fresenius Management SE bzw. der Fresenius Medical Care Management AG und erhält für diese Tätigkeiten ebenfalls Vergütungen.
13  Daher wird die dargestellte Vergütung nicht vollständig gezahlt, sondern jeweils auf die Hälfte reduziert.
14  Vergütungswerte umgerechnet in Euro zum Jahresdurchschnittskurs bis 7.10.2014 in Höhe von 0,7391 EUR je USD (Quelle: Oanda.com)
15  Mitgliedschaft in ein oder mehreren Ausschüssen wird nur einmal vergütet
16  Für diese Analyse wurde die Vorsitzende des Gesellschafterausschusses betrachtet, da in der Henkel AG & Co. KGaA der Gesellschafterausschuss die Aufgaben des Aufsichtsrats einer AG wahrnimmt.
17  Annahme, dass der Nominierungsausschuss mindestens zweimal getagt hat (Ausschussvergütung erst ab 2 Sitzungen p. a.).
18  Vergütungsbegrenzung greift, daher wird die Ausschusstätigkeit nicht zusätzlich vergütet
19  Die Langfristvergütung wird erst nach Ablauf der Amtszeit ausbezahlt; der dargestellte Wert ist der anteilige Fair Value der Langfristvergütung
20  Teilweise wird die Vergütung eines Ausschusses durch die Vergütung eines anderen Ausschuss abgegolten
21  Sitzungsgeld entspricht dem Wert, der uns vom jeweiligen Unternehmen mitgeteilt wurde
22  25 % der Bruttovergütung werden aufgeschoben und in Abhängigkeit der Aktienkursentwicklung nach Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat bzw. nach Ende der Bestellperiode ausbezahlt
Annahmen: Sitzungen: Plenum 5x, Prüfungsauschuss 5x, weitere Ausschüsse je 2x; nur eine Sitzung pro Tag; Mitgliedschaft ganzjährig (Nominierungsausschuss + Vermittlungsausschuss wurden nicht berücksichtigt)

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [1]