Einfach nur ein Kaffee?

Was bestellen Sie so nach einem Lunch? Wenn man unbedingt etwas Koffein braucht, um diese Müdigkeit zu überwinden? Ich habe beim Italiener die Tage einen Kaffee bestellt, schwarz. Mein Gegenüber schloss sich kurzerhand an – die totale Ausnahme. Selbst die Kellnerin versetzte das in helles Erstaunen und konnte es einfach nicht unkommentiert lassen: „Einfach so schwarzen Kaffee? Sonst bestellt jeder heute was anderes, Cafe´Latte oder sonstwas.“ Recht hat sie. Man wundert sich, wie kompliziert manche Menschen da plötzlich werden und was für geschäumte Varianten so vorkommen. Und wie überhaupt so eine Mode so um sich greifen konnte und sich auch so hartnäckig hält. Wo die Italiener all diese Variationen gar nicht haben. So ähnlich wie die Mode, beim Italiener plötzlich auf italienisch bestellen zu wollen oder so ähnlich. Mir ist nie klar geworden, ob die Kellner diese Fremdsprachenattacken dann tatsächlich belächeln oder sich wirklich irgendwie freuen. Jedenfalls irgendwie.

Doch egal: Wer alles mit Milch und Schaum undsoweiter versetzt und am besten noch Zucker reinkippt: schmeckt der noch was vom Kaffee? Schmeckt der überhaupt noch Unterschiede? Ich kanns mir schwer vorstellen und bleibe lieber bei meinem schwarzen Kaffee, der bei einem Italiener, der auch nur halbwegs was auf sich hält, einfach richtig gut schmeckt. Konkurrenzlos gut. Dann wünsche ich mir nur noch amerikanische Verhältnisse: Wo eine freundliche Dame hinterm Thresen mit der Riesenkanne kostenlos nachschenkt.

Da hält nicht mal Frankreich-Urlaub mit. Wo´s zwei Alternativen gibt: Espresso oder Cafe´Americain. Nur leider oder Nachschenken.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*