Geschichte von Augmented & Virtual Reality von Stereoscope 1838 bis Microsoft Hololens 2016

Die Vorläufer der VR- und AR-Datenbrillen moderner Prägung gehen zurück bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Das Thema virtuelle und erweiterte Realität („virtual reality, VR & augmented reality, AR“) gilt derzeit als eines der heißesten Themen innerhalb der Informationstechnologie. Das betrifft den Einsatz entsprechender Datenbrillen im Business-to-Consumer-(B2C)-Umfeld ebenso wie das Business-to-Business-(B2B)-Umfeld.

Demnach sollen bis zum Jahr 2020 ein Drittel aller Konsumenten weltweit VR-Geräte einsetzen – und bis zum Jahr 2022 werden rund um den Globus gar insgesamt 3,5 Milliarden aktive AR-Devices erwartet.

Dabei geht die Technologie der virtuellen Realität und der Datenbrillen viel weiter zurück, als man gemeinhin annehmen mag: Bereits 1957 entwickelte der kalifornische Pionier Morton Heilig mit der futuristischen Telesphere-Maske eine erste funktionierende VR-Brille, die er 1960 sogar zum Patent anmeldete.

Die Vorläufer datieren sogar noch mehr als ein Jahrhundert davor: Im Jahr 1838 entwickelte der Brite Charles Wheatstone das erste Stereoscope – eine Vorrichtung zum Betrachten eines Paares separater Bilder, die durch Überlagerung im rechten und linken Auge des Betrachters ein dreidimensionales Bild erzeugen. Dabei handelt es sich um eine optische Illusion – mithin auch eine Art virtuelle Realität.

Die komplette AR- & VR-Geschichte gibt’s in der untenstehenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken. Den nächsten Blog-Beitrag können Sie an dieser Stelle am 22. Oktober nach meinem Herbsturlaub lesen.

Quelle: HistoryDegree.net

Verwandte Artikel:

Virtuelle Realität: Von 7 Millionen aktiven Nutzern 2015 auf 171 Millionen bis 2018

E-Commerce: Jeder 2. Deutsche erwartet Anprobe per virtueller Realität in 10 Jahren

Künstliche Intelligenz für drei Viertel der Unternehmen strategisch

Die 7 Digital-Trends 2017 für B2B: Daten, Apps, Virtual Reality & mehr

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*