8 von 10 Konzernen wollen Data Analytics in der Cloud – aber 70 Prozent wechseln nur langsam

Viele Firmen wollen Datenanalyse im Cloud Computing betreiben – der Gang in die Wolke ist bei Analytics aber langsamer als bei anderen Anwendungen.

Big Data und die Auswertung gigantischer Datenmengen – auch Data Analytics genannt – sind wichtige Bestandteile der digitalen Transformation, insbesondere bei den Konzernen. Über die genaue Haltung von Anwendungen und Daten herrscht aber noch Uneinigkeit.

Auf der einen Seite sehen acht der zehn größten Unternehmen der Welt die Cloud als besten Ort für Analytics (83 Prozent). Auf der anderen Seite sagen aber auch stolze siebzig Prozent der Befragten, dass Analytics langsamer als andere Geschäftsanwendungen in die Cloud wechselt.

Dies ist der zentrale Befund der Studie “The State of Analytics in the Cloud”, die das IT-Marktforschungsinstitut Vanson Bourne im Auftrag des amerikanischen Data-Analytics-Anbieters Teradata durchgeführt hat. „Kroker’s Look @ IT“ präsentiert die Studienergebnisse heute exklusiv vorab.

Trotz – oder gerade wegen – der bisherigen Langsamkeit planen die meisten Unternehmen, Data Analytics in den nächsten fünf Jahren ausschließlich in der Cloud durchzuführen. 91 Prozent sind zudem der Meinung, dass Analytics schneller in die Public Cloud wechseln sollte.

Obwohl sich die 700 befragten IT-Führungskräfte aus großen, globalen Unternehmen einig sind, dass Analytics in die Cloud gehört, sehen sie dennoch zahlreiche Hürden auf dem Weg dahin: Dazu zählen vor allem die Datensicherheit (50 Prozent), unausgereifte und leistungsschwache Technologie (49 Prozent), Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen (35 Prozent) und mangelndes Vertrauen (32 Prozent).

Weitere Bedenken beziehen sich auf die Punkte Technologieintegration und Fachkompetenz: 30 Prozent der Befragten haben Schwierigkeiten, ihre Alt-IT-Systeme mit Cloud-Anwendungen zu verbinden. Fast jeder Dritte Befragte bezeichnet zudem den Mangel an internen Fähigkeiten als Hindernis (29 Prozent).

Allgemein verfügen die Unternehmen bereits über Erfahrungen mit der Cloud: Derzeit nutzt bereits jedes dritte Unternehmen die Public Cloud im gesamten Unternehmen. Neun von zehn sind zudem der Meinung, dass sie mit der Nutzung der Public Cloud erfolgreich bis sehr erfolgreich sind (92 Prozent).

Allerdings gestaltet sich die Kombination – also der Umstieg auf und die Nutzung von Data Analytics in der Cloud – langsamer und schwieriger als bei anderen Geschäftsanwendungen. Die befragten Unternehmen steigen bereits in anderen Bereichen auf die Cloud um. Derzeit führen 35 Prozent die Public Cloud im gesamten Unternehmen und 39 Prozent in einigen Bereichen des Unternehmens ein.

Weitere Zahlen & Fakten zum Thema Big Data & Data Analytics aus der Cloud in der folgenden Infografik:

Quelle: Teradata

Verwandte Artikel:

40% der Mitarbeiter in deutschen Firmen mit zu geringen Kenntnissen für Big Data

Herausforderung Big Data: 7 von 10 Firmen nutzen Internet-of-Things-Daten nicht

Mangelnde Datenkompetenz: Nicht einmal jeder Fünfte geht souverän mit Daten um

Big Data: Fast zwei Drittel der Markenhersteller mit veralteten Daten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*