Allen Datenschutzbedenken zum Trotz: Social Media wächst um eine Millionen User pro Tag

In den vergangenen 12 Monaten haben soziale Netzwerke 390 Millionen neue User hinzugewonnen – das sind 12,4 neue Nutzer in jeder Sekunde.

Über den Facebook-Datenskandal und seine Auwirkungen habe ich bereits mehrfach hier im Blog berichtet: So wünschen sich die Deutschen seitdem etwa strengere Gesetze für mehr Cybersicherheit.

Soweit zumindest die Beteuerungen in Sonntagsreden oder bei Befragungen für Studien. Im Alltag ist die Praxis vielfach eine ganz andere – das zeigen Zahlen, die die internationale Digital-Agentur “We are Social” mit Hauptsitz in London kürzlich gemeinsam mit dem kanadischen Software-Anbieter Hootsuite veröffentlicht hat:

Quelle: WeAreSocial/Hootsuite

Demnach stieg die Zahl der aktiven Nutzer von sozialen Netzwerken im zweiten Quartal 2018 Stand Anfang April auf fast 3,3 Milliarden Nutzer rund um den Erdball. Das ist ein Plus gegenüber April 2017 um 13 Prozent oder 390 Millionen User.

Anders ausgedrückt: Pro Minute wächst Social Media global um eine Millionen Nutzer pro Tag, oder 12,4 neue User in jeder Sekunde – und das allen Datenschutz-Bedenken rund um Facebook oder Cambridge Analytica zum Trotz.

Quelle: WeAreSocial/Hootsuite

Auch die weltweite Internet-Nutzung ist in den vergangenen 12 Monaten weiter gestiegen: Mit fast 4,1 Milliarden Nutzer – plus 7 Prozent im Jahresvergleich – liegt die Nutzungsrate inzwischen bei 54 Prozent der gesamten Weltbevölkerung von 7,6 Milliarden Menschen.

Verwandte Artikel:

Erstmals über 4 Milliarden Internet-Nutzer – mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung

Erstmals mehr als 3 Milliarden Social-Media-Nutzer – 40% der Weltbevölkerung

DEU im Vergleich 2017: Mobile & E-Commerce hui – mobiles Web & Social pfui

User in der digitalen Welt: 3,6 Milliarden Mobile, 3 Mrd Internet, 2 Mrd Social Media

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Es wäre wirklich mal interessant die aktuellen Zahlen aus Deutschland zu diesem Thema zu sehen. Auch wenn das natürlich schwer ist bei dem aktuellen Userverhalten zu solchen Befragungen.
    Meine Erfahrungen zeigen mir nämlich das es dem User herzlich egal ist was, zum Beispiel Facebook mit dem Datenschutz treibt, leider – vielen scheint es weitaus wichtiger zu sein je nicht die Kontakte zu verlieren. Und genau darin scheint meiner Meinung nach auch der Zulauf zu den „sozialen Netzen“ begründet zu sein, speziell zu Facebook. Wirkliche und konsequente Aufklärung wäre notwendig, aber anscheinend traut sich niemand so richtig an dies Thema. Und wer es versucht wird zum „Buhmann“… = ja nichts gegen (speziell) Facebook sagen/schreiben…