Von Fortran & Cobol über PHP & Java bis Swift: Die Evolution der Programmiersprachen

Die Geschichte der wichtigsten Programmiersprachen seit der Erfindung von Fortran im Jahr 1957 – und die Top-10 der meistgenutzten Codes 2017.

Sie sind so etwas wie der Kraftstoff für alle Arten von Rechnern – egal ob persönliches Smartphone oder Arbeitsplatz-PC bis hin zum Supercomputer im Rechenzentrum: Die Rede ist von Programmiersprachen, mit denen Entwickler alle Arten von Computer-Anwendungen bauen, der Mini-App fürs Mobiltelefon, das Game für die Spielkonsole oder die neueste per Browser abrufbare Cloud-Software.

Die älteste der modernen Programmiersprachen ist Fortran – das steht für FORmula TRANslation: Konzipiert wurde Fortran im Jahr 1957 von IBM-Entwickler John Backus für hochperformante wissenschaftliche Berechnungen – auch ich selber habe im Physikstudium übrigens in Fortran gecodet. Die Programmiersprache wird noch heute eingesetzt, etwa in der Luftfahrt- und Automobilindustrie, und natürlich an Unis.

In den Top-10 der meistgenutzten Programmiersprachen des Jahres 2017 kommt Fortran freilich nicht mehr vor. Hier rangiert Java mit einem Anteil von 27 Prozent der damit entwickelten Anwendungen auf dem Spitzenplatz der weltweit populärsten Programmiersprachen, entwickelt im Jahr 1995.

James Gosling, damals bei Sun Microsystems als Software-Ingenieur tätig, gilt als der Vater von Java. Die Programmiersprache zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie plattform-unabhängig vom Großrechner über PC bis hin zum Smartphone läuft. Auf Java basiert etwa das komplette mobile Ökosystem von Google, also das Betriebssystem Android sowie alle zugehörigen Apps. Und auch der 2004 gebaute Mars-Rover läuft mit Java.

Auf dem zweiten Rang folgt die mit einem ähnlichen Alter PHP mit einem Anteil von knapp 15 Prozent. PHP: Mit der ebenfalls im Jahr 1995 gestarteten Programmiersprache wollte der dänische Entwickler Rasmus Lerdorf zunächst nur seine Webseite besser und einfacher steuern können, daher die ursprüngliche Abkürzung „Personal Home Page (PHP) Tools“. Heute laufen mehr als 20 Millionen Webseiten mit PHP, darunter das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook.

PHP und viele andere Programmiersprachen wie Java oder Perl basieren auf einem gemeinsamen Urahn: Die 1972 von Dennis Ritchie in den berühmten Bell-Labs entworfene Programmiersprache „C“. Die erlebte ihre erste Blütezeit in den Siebzigerjahren mit der Verbreitung von Unix: Das ursprünglich 1969 entwickelte Betriebssystem wurde 1973 auf C umgeschrieben und läuft bis heute auf einer Vielzahl von Server-Computern. 2017 liegt C mit 7,1 Prozent immer noch auf Rang 6.

Die komplette Evolution der Programmiersprachen seit 1957 in der folgenden Infografik:

Quelle: Sparkpi/DigitalInformationWorld

Verwandte Artikel:

Die Geschichte des Internet of Things von PLC 1968 bis heute

Von Gold über Paypal bis Bitcoin & Ethereum: Die Disruptionen im Zahlungsverkehr

25 Jahre WiFi von 1991 bis 2017 – in zehn Zahlen & Fakten

So funktioniert das Internet – seit fast drei Dekaden

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [5]

  1. Hallo, die Zusammenstellung ist sehr gut und auch sehr gut aufgemacht.
    Allerdings ignoriert sie meiner Meinung nach den lange Zeit beherrschenden Großrechner-Markt. Hier hätten neben COBOL auch noch stehen müssen:
    PL/1 – alt, aber wirtschaftlich ebenfalls von Bedeutung, kann Multitasking- und eventgesteuerte Programmierung
    REXX – lange vor C die erste auf den relevanten Plattformen (IBM-Mainframe bis zu UNIX und Windows-PC) vertretene Scriptsprache mit einer objektorientierten Variante.

  2. Ich hätte Fortran nicht unbedingt mit diesem Bild illustriert.

    Der steife Anzugträger aus der Eisenhower-Zeit vor einer Riesenkonsole mit Drehrad steht nämlich nicht vor einer Computerkonsole. Das Bild ist vielmehr das Ergebnis eines Photoshopwettbewerbs, hat als Grundlage ein Photo eines Kontrollraumes eines U-Bootes, wo per Photoshop der Anzugträger und die Tastatur hinzugefügt wurde, mit dem Text „This is how a ‚Home-Computer‘ might look like in the year 2004“.

    https://www.hoax-slayer.net/1954-home-computer-hoax/

  3. Was ist mit den verschiedenen Formen des RPG ?
    RPG , RPG II, RPG III, RPG IV, Free RPG, RPG with embedded SQL.
    Gerade RPG IV + FREE RPG + RPG with embedded SQL (teilweise noch RPG III) wird sehr gerne auf IBM-Computern wie System-i, AS-400, erfolgreich eingesetzt und auch ständig weiter entwickelt.

  4. Hallo Herr Kroker,

    Sie erwähnen im ersten Teil des Artikels, dass auf einer Top 10 -Liste der Programmiersprachen Java auf Platz 1 mit 27% sei und auf dem zweiten Rang PHP mit einem Anteil von 15% folge.
    Schaut man sich nun hingegen die von Ihnen verlinkte Grafik über die Evolution der Programmiersprachen an, wird man am Ende der Grafik ein weiteres Ranking finden. In diesem wird Java auf Platz 1 mit 23,1% angegeben, PHP auf Platz 3 mit 9,7%. Die Sprache C wird in beiden Darstellungen auf Rang 6 mit 7,1% gesetzt.
    Fehler oder unterschiedliche Quellen?
    Außerdem fällt auf, dass Sie nicht darauf eingehen, aus welchen Quellen die Ergebnisse des Programmiersprachenrankings stammen.
    Alle Rankings nutzen verschiedene Ansätze, entsprechend fallen bei allen Rankings die Ergebnisse unterschiedlich aus.

    Populäre Rankings wären beispielsweise:
    http://pypl.github.io/PYPL.html
    https://octoverse.github.com/
    https://spectrum.ieee.org/computing/software/the-2017-top-programming-languages
    https://www.tiobe.com/tiobe-index/
    https://hackernoon.com/top-10-programming-languages-in-2017-2f22e918fbfd

    Viele Grüße