Die Top-100 Webseiten, die das Internet beherrschen

Zwischen Rang 1 und Rang 100 fällt die Besucherzahl im Monat um den Faktor 500 ab. Zudem existieren Ballungszentren wie Google, Microsoft oder Facebook.

Mit einem spannenden und auch visuell ansprechenden Blick auf das Internet melde ich mich heute aus dem Herbsturlaub zurück. Insgesamt existieren mittlerweile mehr als 1,1 Milliarden Webseiten – der Löwenanteil des gesamten Internet-Verkehrs entfällt allerdings nur auf einen sehr kleinen und ausgewählten Kreis davon.

So verzeichnet beispielsweise Google.com jeden Monat rund 28 Milliarden Seitenbesuche (Visits). Der Zweitplatzierte gehört ebenfalls zum Google-Reich – nämlich deren Video-Tochter Youtube.com, die monatlich rund 20,5 Milliarden Visits verzeichnet.

Der Hosting-Dienstleister Vodien mit Sitz in Singapur hat die 100 größten Webseiten – gemessen an den monatlichen Seitenbesuchen – zusammengetragen. Sie sind die wahren Herrscher des Internets.

Spannend dabei zu beobachten, welche Ballungszentren es im Web gibt: So kontrolliert etwa das Internet-Imperium Google insgesamt vier Website unter den Top-100: Google auf Platz 1, Youtube auf Platz 2 sowie Blogger auf #27 und Google User Content auf #46. Social-Konkurrent Facebook folgt auf Rang 3 – plus Foto-Tochter Instragram #13.

Der Redmonder Rivale Microsoft versammelt gar gleich sieben Domains – wenngleich auch keine unter den Top-10: Die Business-Netzwerk-Tochter LinkedIn auf Rang 11 sowie Live.com #14, Bing #17, Office.com #23, Microsoft Online Services #24, MSN #37 und Microsoft.com selber auf Platz 41.

Auffällig auch der steile Abfall zwischen Rang 1 und Rang 100: Eine Webseite wie Citi.com auf Platz 98 kommt gerade mal auf 53 Millionen Besucher im Monat – das ist ein Unterschied um den Faktor 500 zu Spitzenreiter Google.

Alle weiteren Infos in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Vodien

Verwandte Artikel:

Die Städte mit der höchsten Mobilnutzung: Essen vor Frankfurt & Dortmund

Amazon, Ebay, Twitter & Co. – wie bekannte Webseiten vor 15 Jahren aussahen

Erstmals mehr als 3 Milliarden Social-Media-Nutzer – 40 Prozent der Weltbevölkerung

Facebook, WhatsApp & Instagram: So gigantisch ist das Zuckerberg-Imperium

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [4]

  1. Etwas irreführender Titel.. in der Bildbeschreibung steht „These are the top 100 websites [..] in the United States“. Insofern ist es etwas anmaßend dies dann generalisierend als „Rule the Internet“ zu betiteln.. 😉

  2. @Markus, Dennis, Georg: Das stimmt – Vodien hat bei der Berechnung/Auflistung „nur“ die Alexa-Zahlen für die USA genommen, und das dann gleich für „rule the world“ gesetzt. Ist zugegebenermaßen etwas generalisierend. Abgesehen von den genannten chinesischen und russischen Anbietern dürfte das aber vermutlich nicht super-viel ändern.