Mehr als ein Drittel aller Internet-User nutzen Netflix – jeder Fünfte Amazon Prime Video

Die Top-Märkte von Netflix liegen in Nord-, Mittel- und Südamerika. Amazon punktet mit Prime Video neben dem Heimmarkt besonders in Indien und Deutschland.

Das britische Internet-Marktforschungsunternehmen GlobalWebIndex hat kürzlich interessante Zahlen zum weltweiten Video-Streaming-Markt veröffentlicht, und zwar mit besonderem Fokus auf die beiden wichtigsten Anbieter Netflix sowie Amazon Prime Video.

Demnach glotzen mittlerweile mehr als ein Drittel der gesamten Internet-Nutzer weltweit mindestens ein Mal im Monat beim Branchenprimus Netflix einen Spiefilm oder eine TV-Serie (37 Prozent). Den Rivalen Amazon, der sein Streaming-Angebot Prime Video erst Ende Juni in allen Märkten global verfügbar gemacht hat, verwendet auch immerhin bereits jeder fünfte Internet-Nutzer.

Quelle: GlobalWebIndex

Auffällig: Die Top-Märkte von Netflix liegen alle jenseits des großen Teichs – in Nord-, Mittel- und Südamerika. Amazon punktet neben dem Heimmarkt besonders in Indien und Deutschland. Letzteres wundert nicht wirklich – bereits 2016 kam Amazon hierzulande auf 17 Millionen Prime-Kunden.

Die Erfolgsgeschichte von Netflix hat übrigens erst Ende August sein zwanzigjähriges Jubiläum begangen: Im August 1997 hat CEO Reed Hastings das Unternehmen gegründet – seinerzeit noch als Internet-Verleiher von DVDs. Im Jahr 2007 startete Hastings parallel zum DVD-Verleih das Streaming-Angebot – und mauserte sich damit zum TV-Revolutionär:

Quelle: Statista

Fast 104 Millionen Nutzer hat der Streaming-Dienst heute; silberne Scheiben verschickt Netflix seit 2010 nicht mehr. Damit sind die Amerikaner eines der wenigen Beispiele einer wirklich gelungenen digitalen Transformation durch totale Disruption des eigenen Alt-Geschäftsmodells.

Verwandte Artikel:

Amazon Music hinter Spotify und Apple Music drittgrößter Streaming-Dienst der Welt

Digitalisierung der Musikindustrie: Markiert 2016 die Kehrtwende?

Musikindustrie: Digitalgeschäft erstmals mehr als die Hälfte der Umsätze

Die Streaming-Revolution, Teil 2: Umsatz-Verdopplung bis 2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Dieser Artikel verbreitet falsche Zahlen.

    ‪«Fast 104 Millionen Nutzer hat der Streaming-Dienst heute» (Netflix) ➡️ Dann gäbe es max. 312 Mio Internetnutzer weltweit… dieser Drittel ist falsch.‬

  2. Nein, das stimmt nicht. Das eine sind monatlich aktive Nutzer – gemessen an Internet-Nutzern, das andere Abonnenten. Die Zahlen stammen ja nicht von mir, sondern von GlobalWebIndex.