Mobile vs Desktop: Internet-Nutzung bis 2018 zu 80 Prozent via Smartphone & Tablet

Der Boom der Mobilnutzung hält auch in den kommenden Jahren an: Bis 2020 sollen sich die mobilen Datenvolumina glatt verfünffachen.

Wie dramatisch und schnell der Wandel der Digitalwelt hin in Richtung Mobile läuft, zeigen aktuelle Zahlen und Prognosen der Digital-Agentur Go-Globe mit Sitz in Hongkong: Demnach sollen bereits bis zum Jahr 2018 rund 80 Prozent der weltweiten Internet-Nutzung über Mobil-Geräte wie Smartphones und Tablets ablaufen.

Zur Einordnung: Erst im Oktober des vergangenen Jahres hat die mobile Internet-Nutzung weltweit erstmals diejenige auf Desktop-PCs überholt. Dies basiert auf reinen Seitenaufrufen; gemessen am Datenvolumen erfolgt die mobile Wachablösung im Jahr 2021.

Kein Wunder, schließlich explodiert der mobile Datenverkehr bis dahin regelrecht: Allein zwischenn 2016 und 2020 soll sich das über Smartphones & Tablets verschickte Datenvolumen um den Faktor fünf vervielfachen – von rund sechs Exabytes im vergangenen Jahr auf über 30 Exabytes nur fünf Jahre später.

Gemessen an der Nutzungsdauer liegt Mobile übrigens noch deutlicher vorn: So enfallen bereits heute knapp zwei Drittel der gesamten Mediennutzungs-Zeit auf Smartphones & Tablets (65 Prozent) – und nur noch 35 Prozent auf Desktop-Rechner.

Weitere Zahlen & Fakten zum anhaltenden Wettstreit zwischen Mobile vs Desktop in der folgenden Infografik:

Quelle: Go-Globe/Visualistan

Verwandte Artikel:

Mobile vs Desktop: Die wichtigsten Zahlen & Fakten Stand 2017

Mobile first: Wie Mobile zum wichtigsten Tool digitaler Menschen wurde

8 von 10 Nutzern haben bereits Apps wegen Performance-Problemen gelöscht

Deutschland mit der weltweit höchsten Interaktionsrate auf Push-Benachrichtigungen

Das Smartphone löst den PC bis 2021 als wichtigsten Zugang zum Internet ab

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*