Erstmals mehr Smartphones in Deutschland als PCs – Internetnutzung bei beiden gleichauf

Allein im Vergleich zum Vorjahr legt die Smartphone-Nutzung hierzulande im acht Prozentpunkte zu – und übertrifft damit erstmals PCs und Laptops.

Das Marktforschungsunternehmen Kantar TNS hat Ende der vergangenen Woche seine jüngsten Nutzungszahlen von PCs, Smartphones und Tablets in Deutschland veröffentlicht. Wichtigstes Ergebnis: 85 Prozent der betrachteten 16- bis 69-jährigen Deutschen besitzen ein Smartphone – im Gegensatz zu 83 Prozent mit stationärem PC oder Laptop.

Damit sind hierzulande im Jahr 2017 erstmals mehr Smartphones im Einsatz als herkömmliche Computer. Allein im Vergleich zum Vorjahr ist die Nutzung von Smartphones um stolze acht Prozentpunkte gewachsen:

Quelle: Kantar TNS

Beim Surfen im Internet liegen beide Gerätegruppen nunmehr gleichauf: Drei Viertel aller Deutschen surfen regelmäßig, das bedeutet laut Kantar TNS mindestens eine Minute pro Tag, mit dem herkömmlichen Computer (75 Prozent). Das ist fast genauso viel wie mit dem Smartphone (73 Prozent).

Weit abgeschlagen sind Tablets und TV-Geräte: Die Rechenflundern sind in gut einem Drittel der Haushalte verfügbar (36 Prozent), drei von zehn Befragten gehen damit ins Internet (29 Prozent).

Quelle: Kantar TNS

17 Prozent der Haushalte haben ihr Fernsehgerät an das Internet angeschlossen, fast genauso viele nutzen die Möglichkeit, dort Internetinhalte abzurufen oder Videoinhalte über das Web per Streaming zu empfangen (16 Prozent).

Verwandte Artikel:

6 von 10 Nutzern bezahlen Gadgets im Voraus – wird Mieten als Alternative populär?

Mobil-Nutzung in Deutschland: Smartphones nunmehr neun Mal so häufig wie Tablets

8 von 10 Nutzern haben bereits Apps wegen Performance-Problemen gelöscht

Das Smartphone löst den PC bis 2021 als wichtigsten Zugang zum Internet ab

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*