Android überholt im März erstmals Windows als größte Computing-Plattform der Welt

Erstmals in der IT-Geschichte muss Windows seinen Spitzenplatz an Android abgeben, gemessen an der Nutzung von Smartphones, Tablets & PCs.

Im März hat die nächste Wachablösung im Kampf der Plattformen stattgefunden: Laut Messungen des irischen Analyseunternehmens StatCounter rangiert das Google-Mobilsystem Android erstmals in der Geschichte vor dem Microsoft-Betriebssystem Windows als weltweit führende Computing-Plattform.

StatCounter erhebt seine Daten laut eigenen Angaben auf mehr als 2,5 Millionen Webseiten; er misst dabei Page Views, also die absoluten Seitenaufrufe – und nicht eindeutige Besucher. Demnach hat Android von allen Computing-Devices, also Smartphones, Tablets und PCs, im März 37.93 Prozent auf sich vereint – das ist ein winziger Hauch vor dem Windows-Anteil von 37.91 Prozent:

Quelle: Computerworld/StatCounter

Auch wenn die Daten anderer Marktforscher wegen unterschiedlicher Messmethoden absolut gesehen anders aussehen mögen, ist der Trend der Plattformen relativ zueinander klar: Die Nutzung von Windows, das noch Anfang 2013, also vor gerade mal vier Jahren, bei 75 Prozent lag, hat kontinuierlich abgenommen – im gleichen Maße hat Android zugelegt.

Wirklich überraschend kommt der Befund auch aus einem anderen Grunde nicht: Schon im vergangenen Oktober lag die Internet-Nutzung an Mobilgeräten erstmals vor herkömmlichen Desktop-Rechnern. Da Windows mobil aber praktisch keine Rolle spielt, musste die Wachablösung der mobilen Seite mit Android an der Spitze früher oder später kommen.

Verwandte Artikel:

Prognose: Umsätze mit mobilen Apps klettern bis 2021 auf fast 140 Milliarden Dollar

Smartphone-Markt: Der Krieg der Plattformen ist vorbei

Internet-Nutzung an Mobilgeräten im Oktober erstmals auch weltweit vor Desktop-PCs

Der Mobil-Markt – auf dem Weg hin zu Peak App

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*