Wintel vs GAFA (Google, Apple, Facebook & Amazon): Ein Vergleich von Größenordnungen

Google, Apple, Facebook und Amazon kommen in ihrer Blütezeit auf die zehnfache Größenordnung von Wintel in ihrem goldenen Zeitalter, den 90ern.

Mindestens seit 2013 veröffentlicht der britische Analyst Benedict Evans, heute beim Risikokapitalgeber Andreessen Horowitz an Bord, seine jährliche Studie mit dem Titel „Mobile frisst die Welt. Jedenfalls habe ich vor knapp vier Jahren erstmals hier im Blog über den von Evans prophezeihten Übergang der IT-Industrie weg vom stationären PC hin in Richtung Smartphones und Tablets berichtet.

Wie sehr der Gang in die Post-PC-Ära auch die Machtverhältnisse innerhalb der IT verschoben hat, verdeutlicht die Neuauflage seines Reports vom Ende des vergangenen Jahres. Darin hat Evans die Giganten des PC-Zeitalters Microsoft und Intel, auch Wintel genannt, mit den heute dominierenden Plattformen Google, Apple, Facebook & Amazon – kurz GAFA – verglichen (alle Grafiken zum Vergrößern anklicken):

Quelle: Benedict Evans

Schon bei der Betrachtung des Umsatzes zeigt sich, dass Wintel bis ungefähr 2009 vorne lag. Dann ist das GAFA-Wachstum aber regelrecht explodiert: Inzwischen liegen Google, Apple, Facebook und Amazon um den Faktor drei vorn.

Tatsächlich trennt beide Lager aber noch eine Größenordnung mehr: Als Grundlage betrachte man das goldene Zeitalter von Microsoft und Intel in den Neunziger Jahren, als Wintel um den Faktor 14 beim Umsatz zulegte:

Quelle: Benedict Evans

Damals dominierten die Giganten aus Redmond und dem Silicon Valley die Tech-Welt: Unter anderem deshalb gab mehrere Kartellverfahren in den USA und Europa bis hin zu dem – letztlich gescheiterten – Versuch, Microsoft zu zerschlagen.

All das mutet vom heutigen Standpunkt betrachtet aus wie Erzählungen aus einer grauen Vorzeit: Vergleicht man nämlich die Neunziger Jahre als Boom-Zeit der PC-Welt mit der Dekade zwischen 2005 und 2015 als Boom-Jahre des GAFA-Lagers, zeigt sich ein ganz anderes Bild:

Quelle: Benedict Evans

Bei dem umskalierten Vergleich zeigt sich: Google, Apple, Facebook und Amazon kommen in ihrer Blütezeit sogar auf die zehnfache Größenordnung von Wintel in ihrem goldenen Zeitalter. Dass der tatsächliche Abstand von GAFA heute „nur“ Faktor 3 beträgt, liegt am Wachstum von Microsoft und Intel in neue Bereiche jenseits des alten Kerngeschäfts wie Cloud oder IT-Security.

Wie stark die Welt sich gewandelt und wie sehr sich die IT-Riesen vom Status „wichtig“ zum Status „dominant“ entwickelt haben, beweist auch ein Blick auf die 20 wertvollsten börsennotierten US-Unternehmen des Jahres 1995 und 2015:

Quelle: Benedict Evans

Wintel rangierten Mitte der Neunziger Jahre im Mittelfeld; an der Spitze vermutlich damals Öl- oder Energiekonzerne. Im Jahr 2015 sind fünf Tech-Konzerne die wertvollsten Konzerne der Welt – das Gafa-Lager mit Apple an der Spitze; nur Microsoft konnte sich in der Spitzengruppe halten, während Intel abgeschlagen ist.

Anders ausgedrückt: Die Plattform-Anbieter Google, Apple, Facebook & Amazon dominieren die Welt – und nicht mehr nur die IT.

Verwandte Artikel:

Krieg der Computing-Plattformen: Windows gegen Android gegen Apple

Die Mobil-Ära: Tablets überholen PCs – und die wachsende Irrelevanz von Microsoft

Die mobile Explosion: Vier mal so viele Smartphones & Tablets wie PCs

2012 – das Ende des Wintel-Monopols

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*