Die Entwicklung von Social Commerce auf Facebook, Twitter & Pinterest

Seit 2014 sind die sozialen Netzwerke mit der Einführung von Kauf-Buttons vorgeprescht. Facebook hat jetzt zudem einen eigenen Marketplace gestartet.

Bereits Anfang des Jahres habe ich hier im Blog über Social Commerce geschrieben – als einer der sechs wichtigsten Social-Media-Trends 2016. Entsprechend aufschlussreich ist ein Blick darauf, wie sich das Thema bisher entwickelt hat.

Die Digital-Beratung Sumo Heavy mit Sitz in Philadelphia hat kürzlich die wichtigsten Zahlen & Fakten zum Thema Social Commerce auf den Plattformen Facebook, Twitter und Pinterest zusammengetragen.

Demnach ist Social Commerce in den vergangenen zwei Jahren in Richtung Mainstream marschiert: Denn Social-Media-Anbieter wie Twitter, Tumblr und Facebook haben jeweils eigene Kauf-Buttons eingeführt und teils eigene Bezahlsysteme eingeführt.

Damit haben die sozialen Netzwerke zudem die Basis für weiteres Wachstum gelegt: So folgen bereits heute knapp sechs von zehn monatlich aktiven US-Facebook-Nutzern den Pages von Markenherstellern für Produktinformationen (56 Prozent); bei Twitter und Pinterest liegt die Quote knapp unter der Hälfte (jeweils 47 Prozent).

Damit nicht genug: Anfang Oktober hat Facebook einen eigenen Marketplace gestartet, der vergleichbaren Diensten wie etwa Ebay Kleinanzeigen Konkurrenz machen soll. Damit treibt das weltgrößte soziale Netzwerk das Thema Social Commerce noch deutlich stärker als bisher voran.

Weitere Zahlen & Fakten sowie eine kurze Zeitleiste zur Entwicklung von Social Commerce in der folgenden Infografik:

Quelle: Sumo Heavy

Verwandte Artikel:

Echte Echtzeit-Kommunikation, Social Commerce: 6 Social-Media-Trends 2016

93 Prozent aller Internet-Nutzer haben Social-Media-Konto

Jede Minute in Social Media: 300.000 Facebook-Statusmeldungen, 350.000 Tweets

Social Media in Deutschland: WhatsApp mit 57 % auf Rang 1, Instagram vor Twitter

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*