Cloud Computing in Deutschland: 3 von 4 Unternehmen nutzen oder planen Cloud-Dienste

Für deutsche Firmen sind Cloud-Dienste die wichtigste Technologie zur digitalen Transformation – entsprechend legen Planung und Nutzung der Cloud zu.

Auch auf der gestern gestarteten CeBIT ist Cloud Computing – wie schon in den Vorjahren – eines der zentralen Themen: „Die CeBIT will die weltweit wichtigste Messe für die Cloud sein“, sagte etwa Messe-Chef Oliver Frese anlässlich der Eröffnung der – immer noch – weltgrößten Computerausstellung.

Kein Wunder: Denn die Technologie gilt als einer der wichtigsten Antreiber der digitalen Transformation: Bei einer kürzlich veröffentlichten IBM-Studie bezeichneten die befragten CxOs in 70 Staaten das Thema Cloud als wichtigsten Technologie-Treiber der kommenden drei bis fünf Jahre.

Ganz ähnlich die Sichtweise der IT-Verantwortlichen in Deutschland: Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Marktforschers IDC sehen 60 Prozent der Befragten aus 274 deutschen Unternehmen Cloud Computing als wichtigste Technologie für die digitale Transformation – noch vor Big Data und Mobility.

Aus diesem Grund gewinnt die Cloud auch in Deutschland immer mehr an Fahrt: Laut IDC nutzen oder implementieren inzwischen sechs von zehn Unternehmen eigene Cloud-Dienste. Zusätzlich planen und beschäftigen sich weitere 26 Prozent mit dem Thema.

Am beliebtesten sind mit 57 Prozent die privaten Cloud-Services, also eine im eigenen Unternehmen betriebene Infrastruktur. Weitere 33 Prozent planen dies in den kommenden 12 bis 24 Monaten. Zudem nutzt ein Drittel der Unternehmen gehostete Private Cloud, also von einem Dienstleister betriebene, aber im eigenen Unternehmen genutzte Dienste. Zusätzlich planen 40 Prozent entsprechende Lösungen.

Die öffentliche Cloud, also Dienste per öffentlichem Internet, nutzen dagegen erst 27 Prozent der deutschen Unternehmen; immerhin 36 Prozent wollen diesbezüglich auf Sicht von ein bis zwei Jahren nachziehen. Werden die Planungen der Unternehmen in Deutschland in die Tat umgesetzt, werden im Jahr 2017 nahezu drei von vier Unternehmen in irgendeiner Form Cloud Computing nutzen.

Das gilt auch und gerade für Mischformen aus privater und öffentlicher Cloud, also die sogenannte Hybrid Cloud: Die Verbreitung von Hybrid Clouds ist im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel von 15 auf jetzt 20 Prozent gestiegen. Zusätzlich planen 57 Prozent der befragten Unternehmen den Aufbau hybrider Cloud-Umgebungen innerhalb der kommenden zwei Jahre.

Weitere Zahlen & Fakten zur Cloud-Nutzung in Deutschland in der folgenden Infografik:

Quelle: IDC

Verwandte Artikel:

Die wichtigsten Technologie-Treiber: Cloud vor Mobile und Internet of Things

62 % der Deutschen sind Cloud-Gegner; drei Viertel der Cloud-Fans nutzen Dropbox

Cloud Computing planen und nutzen 85 Prozent der Mittelständler in Deutschland

Weltweiter Cloud-Datenverkehr vervierfacht sich bis 2019 auf 8,6 Zettabyte

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*