Jeder dritte Deutsche arbeitet einmal pro Woche zu Hause; 60 Prozent Home-Office bis 2022

Deutschland liegt bei flexiblen Arbeitsplätzen im Mittelfeld. Führend bei der technischen Ausstattung fürs Fernarbeiten ist – überraschend – China.

Die Mitarbeiter in den Unternehmen sind im ersten Schritt oftmals diejenigen, die den Arbeitsplatz der Zukunft vorantreiben. So lautet eines der zentralen Ergebnisse zum Thema „Workplace of the Future“, die der Anbieter von Videokonferenz-Systemen Polycom kürzlich veröffentlicht hat.

Demach arbeitet derzeit mittlerweile jeder dritte Deutsche mindestens einmal pro Woche von zu Hause aus (34 Prozent). Damit rangiert Deutschland im Mittelfeld der betrachteten Länder: An der Spitze steht Schweden mit einem Anteil von 51 Prozent; am anderen Ende die USA mit nur knapp 10 Prozent.

In den kommenden Jahren dürfte der Anteil jener Fernarbeiter weltweit gesehen deutlich anwachsen: Demnach verlegen bis zum Jahr 2022 etwa 60 Prozent der Mitarbeiter, die bisher regelmäßig vom Büro aus gearbeitet haben, ihren Arbeitsplatz nach Hause ins Home Office.

Interessant auch folgender Befund: So ist derzeit China ist mit 69 Prozent das am weitesten entwickelte Land ist, wenn es darum geht, Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, von einem anderen Ort und einem mobilen Endgerät aus zu arbeiten.

Die USA folgen auf dem zweiten Platz mit 63 Prozent. Der weltweite Durchschnitt in Sachen technischer Infrastruktur für Arbeiten aus der Ferne liegt dagegen erst bei 43 Prozent.  Viel Raum in den Unternehmen also für Verbesserungen – und um die Wünsche der eigenen Mitarbeiter für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz zu ermöglichen.

Weitere wichtige Befunde zum Arbeitsplatz der Zukunft gibt’s in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Polycom

Verwandte Artikel:

Zwei Drittel der Deutschen sagen: Digitalisierung steigert Wettbewerbsfähigkeit 

IT ist in 6 von 10 Unternehmen zu langsam bei der Umsetzung neuer Technologien

2,4 Milliarden Menschen nutzen Cloud; bis 2017 drei Viertel aller Daten in der Wolke

40 Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen auf mobile Arbeitsplätze

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*