Die Entwicklung des Firmen-Logos seit der Gründung von SAP im Jahr 1972

Vom gestreiften Quadrat über den blauen Amboss bis hin zu Orange: Wie sich das Logo des Walldorfer Software-Konzerns in 42 Jahren entwickelt hat.

Bei der Weiterentwicklung des Unternehmenslogos hat SAP in den vergangenen Wochen eine regelrechte Achterbahn durchlaufen: Erst verpassten sich die Walldorfer nach der Verkündung der jüngsten Quartalszahlen Ende Oktober heimlich, still und leise ein neues Logo.

Quasi über Nacht hatte SAP da auf der eigenen Webseite sowie diversen Social-Media-Kanälen das altehrwürdige Logo mit der blauen Kachel ausgetauscht gegen ein neues Logo in Orange. Ein Paukenschlag, der viele Mitarbeiter vergrätzte – und den SAP-Chef Bill McDermott offenbar nicht vorab intern kommuniziert hatte. Im unternehmenseigenen Intranet hagelte es Kritik.

Zuletzt wurde der Druck der Belegschaft so groß, dass McDermott eine angeblich noch bis Januar 2015 laufende Testphase vorzeitig beendete. Der Walldorfer Software-Riese behält nun doch das alte Logo im traditionellen Blau, wie die „WiWo“ Ende November exklusiv berichtete.

Logo bis Ende 2010 (links), Rebrush Anfang 2011, verworfenes Logo (rechts)

Damit bleibt SAP bei der Design-Sprache, die das Unternehmen seit Anfang der Neunziger Jahre mit mehr oder weniger leichten Veränderungen innehat. Die vorletzte Erneuerung datiert auf Anfang 2011 – ein sogenanntes “Rebrush”, bei dem das traditionelle Dunkelblau durch einen helleren bläulichen Farbverlauf erstetzt wurde.

Die Entwicklung des SAP-Logos seit der Gründung durch die fünf IBM-Mitarbeiter Dietmar Hopp, Hasso Plattner, Klaus Tschira, Hans-Werner Hector und Claus Wellenreuther im Jahre 1972 hat kürzlich Tom Pfister, Ende der Achtziger Jahre Marketing-Manager bei SAP America und heute Chef seiner Agentur Matchcode, in seinem Blog nachgezeichnet.

Das allererste SAP-Logo entwirft der Designer Peter Leyh 1972 – je nach Legende im Beisein von Hopp auf der Serviette einer Pizzeria oder am Küchentisch zu Hause bei einem der Gründer. Es beinhaltet den SAP-Schriftzug in einem Quadrat mit horizontalen Linien – und gleicht damit stark dem ebenfalls gestreiften IBM-Schriftzug Anfang der Siebziger Jahre.

Quelle: Matchcode/Tom Pfister

Später kommen das Dreieck rechts daneben – es erzeugt die bis heute gültige Amboss-Form des Logos – sowie das typische Dunkelblau dazu. Grund: In der Farbpsychologie steht Blau für Zuverlässigkeit und Stärke – aus diesem Grund verwenden viele B2B-Player der IT wie etwa IBM, HP oder Dell jene Farbe. Von den Streifen verabschiedet sich SAP ungefähr 1995.

Zur Jahrtausendwende lassen die Walldorfer die grafische Benutzeroberfläche der R/3-Software sowie ihr Logo von Frog Design überarbeiten – der Agentur um den Macintosh-Designer Hartmut Esslinger. Frog vergrößert den SAP-Schriftzug innerhalb des Ambosses und verleiht ihm erstmals ein leichtes Lächeln durch den geschwungenen „A“-Querstrich – wie im April 2000 im „SAP Design Guild“ erläutert.

Zwischenzeitlich sorgen die Walldorfer mit dem knallbunten MySAP.com-Logo dann für eine gewisse Design-Verwirrung (hier als PDF eine Analyse des CeBIT-Auftritts von SAP aus dem Jahr 2000). Die quietschbunten Marken der Dotcom-Ära wie etwa die von Google oder Ebay lassen grüßen. Zwar ist es kein „echtes“ Firmenlogo, wird aber unter anderem auf der SAP-Webseite und Visitenkarten verwendet.

Anfang 2003 gibt SAP das MySAP.com-Quasilogo wieder auf und kehrt komplett zu dem Esslinger-Entwurf zurück, den das Unternehmen dann bis zur farblichen Aufhellung Anfang 2011 beibehält. Ganz passé ist übrigens auch das neukonzipierte orangefarbene Logo nicht: Die Walldorfer wollen es weiterhin bei Spezial-Events wie etwa auf Formel-1-Autos oder bei Segelregatten einsetzen.

Verwandte Artikel:

WiWo exklusiv: SAP-Mitarbeiter stemmen sich erfolgreich gegen neues Logo

Orange is the new blue: SAP gibt sich heimlich neues Logo – zum 2. Mal in 4 Jahren

Ursprüngliches Twitter-Vögelchen kostete 15 Dollar – erstes Google-Logo gar nichts

Warum Facebook blau ist – und Apple grau, Nintendo rot oder Yahoo lila

Wie sich die Logos von Apple, IBM, Windows & Co. entwickelt haben

Softwarekonzern SAP erneuert das Logo

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*