Die populärsten Weihnachts-Gadgets der vergangenen 50 Jahre

Von der ersten Atari-Spielkonsole über Rubiks Zauberwürfel, den Gameboy und das Tamagotchi bis zum iPad – Spielklassiker aus einem halben Jahrhundert.

Die Weihnachtsfeiertage sind für viele Menschen auch Tage des Rückblicks auf die eigene Kindheit und Jugend, verbunden mit den Geschenken, die man zu jener Zeit erhalten hat.

Für entsprechend nostalgische Gefühle sorgt eine schöne Infografik, die die amerikanische Agentur Abby Ryan Design aus Philadelphia kürzlich veröffentlicht hat.

In ihr haben die Designer die jeweils populärsten Weihnachtsgeschenke der vergangenen 50 Jahre zusammengestellt – zwar aus US-Sicht, aber eben doch mit sehr vielen Gadgets, die auch hierzulande heiß begehrt waren.

Auch hierzulande heiß begehrte Klassiker

Jedenfalls kann ich mich an Spiele wie “Vier gewinnt” (1976), die erste Atari-Spielkonsole (1979) oder Rubiks Zauberwürfel (1980) noch gut aus meiner eigenen Kindheit erinnern. Und auch die späteren Spielklassiker wie den Gameboy (1989), das Tamagotchi (1997) oder das iPad (2010) waren in Deutschland genauso populär wie in den USA.

Über das Gadget des Jahres 2013 schweigen sich die Designer übrigens aus – ich würde mal auf eine der beiden neuen, erst kürzlich auf den Markt gebrachten Daddelboxen Playstation 4 oder Xbox One tippen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, liebe Blog-Leser, erholsame Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr! Neue Blog-Beiträge gibt’s hier wieder vom 2. Januar 2014 an.



Quelle: Abby Ryan Design

Verwandte Artikel:

Bob Ross präsentiert: The Joy of ASCII

Die Nintendo-Spielkonsole NES als 8-Bit-Gaming-Laptop

Rewind YouTube Style – oder: die Videos des Jahres 2012 im Zusammenschnitt

So war 2012 – laut Twitter und Google

Besinnliche Tage mit dem iPhone 4s – oder: Siri, die Killer-App

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>