Fotonetzwerk Instagram hängt Facebook und Twitter beim Wachstum deutlich ab

Boomt Instagram so weiter wie bisher, erreicht die Fotoapp innerhalb von nur zwei Jahren nach der Gründung die Schwelle von 100 Millionen Nutzern. Das wäre doppelt so schnell wie die soziale Konkurrenz.

Seit dem Kauf von Instagram durch Facebook für eine stolze Milliarde Dollar Anfang April ist es um das soziale Fotonetzwerk zuletzt etwas ruhig geworden. Aber offenbar ging das Wachstum auch unter der Ägide von Mark Zuckerberg weiter: Wie Instagram Ende der vergangenen Woche mitgeteilt hat, nutzen inzwischen mehr als 80 Millionen Menschen die zunächst nur für das iPhone und inzwischen auch für Android-Smartphones verfügbare App.

Zur Verdeutlichung: Bei der Ankündigung des Kaufs durch Facebook lag die Mitgliederzahl bei gut 30 Millionen; damit hat Instagram binnen vier Monaten um 166 Prozent zugelegt. Damit sei das Fotoportal auf dem besten Wege, bis September die Schallmauer von 100 Millionen Nutzern zu erreichen, bemerkt das Tech-Blog „ReadWriteWeb“ (RWW).

Quelle: ReadWriteWeb

Dann ist Instagram freilich gerade mal zwei Jahre alt. Twitter habe für die Schwelle von 100 Millionen Mitgliedern laut RWW immerhin noch fünf Jahre benötigt; selbst beim weltgrößten sozialen Netzwerk Facebook habe dies vier Jahre gedauert. Damit wächst Instagram derzeit also gut doppelt so schnell wie Facebook im Jahr zwei nach der Gründung.

Beide Zahlen finden sich übrigens auch in einer inzwischen gut drei Monate alten Infografik der US-Webseite Onlinecolleges.com  – die somit bei den absoluten Zahlen überholt ist. Einige relative Daten, etwa zur Häufigkeit der Nutzung, dürften auch heute noch gültig sein. Zum Vergrößern zwei mal hintereinander auf die Infografik klicken (wird beim ersten Mal kleiner):

Quelle: Onlinecolleges.com

Verwandte Artikel:

Instagram hat 50 Millionen Nutzer – und gewinnt 5 Millionen pro Woche hinzu

Ist der Hype um Pinterest schon wieder vorbei?

Instagram – das Eine-Milliarde-Dollar-Schnäppchen für Facebook

150 Millionen Schnappschüsse von 9 Millionen Nutzern

Die besten Infografiken über soziale Netzwerke

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [10]

  1. Wenn man bedenkt, dass Instagram schon als iPhone App rund 50 Mio. Nutzer hatte, zeigt sich hier wohl gerade und immer noch der Android-Effekt. In diesem Kontext bin ich gespannt, ob Instagram irgendwann auch noch auf Tablets angeboten wird.

  2. @Dominik Ruisinger: Instgram für Android kam im April raus, da waren es erst 25 Mio…

  3. Kommt es noch auf einen Million mehr oder weniger an?

    Ich finde die Instagram-Fotos größtenteils ziemlich hässlich..
    Die zeigen genau die Spießigkeit, die junge Leute doch unbedingt vermeiden wollen. Und dann machen sie extra grottige Polaroid-Schnappschüsse!

  4. @Michael Kroker: Mein Kommentar bezog sich auf die Aussage, dass Instagram schon als reine iPhone App 50 Mio Nutzer gehabt habe. Das die Facebook Übernahme ein paar Tage nach der Veröffentlichung der Android Version kam spielt in dem Kontext eigentlich keine Rolle, oder?

  5. @Henning Brune: Stimmt – aber ich bezog mich auf 30 Mio (statt der von Ihnen behaupteten 25 Mio). Aber wie Petra Ristow zurecht sagt – da kommt’s dann auf eine Mio mehr oder weniger vielleicht auch nicht an. Aber wenn ich schon sowas wie Data-Journalism mache, schaue ich halt genau hin.

  6. Sauber recherchieren ist eben Berufsethos, wenn man nicht bei der BLÖD arbeitet, oder? ;o))

  7. Ihr habt ja alle recht. Natürlich waren es beim Start der Android App 25-30 Mio. War mein Fehler. Abgesehen davon sieht man in den Zahlen doch deutlich Android-Potenzial, was Instagram hier seitdem abgeschöpft hat. Und da spielt es wiederum keine so große Rolle, ob es zu Anfang 25, 30 oder 50 Mio. waren.