Facebook-Jahrbuch 2011: Sieben neue Mitglieder – pro Sekunde

Das Jahrbuch des weltgrößten sozialen Netzwerks: Deutschland ist 2011 in die Top-10 der größten Facebook-Länder vorgerückt. Eine Infografik.

Eigentlich soll ja 2012 das Jahr von Facebook werden: Denn der lang erwartete Börsengang des weltgrößten sozialen Netzwerks gilt als vielleicht wichtigstes Ereignis in der Internet-Szene überhaupt. Private Anleger wie institutionelle Investoren erwarten sich von der mutmaßlich rund 100 Milliarden Dollar schweren Emission wichtige Impulse für weitere Web-Aktien. Alle Details zum Facebook-Börsengang haben wir erst kürzlich in einer großen WiWo-Titelgeschichte – hier das Cover – ausführlich näher beleuchtet.

Das allgegenwärtige Facebook-Fieber wundert nicht: Mehr als 800 Millionen Mitglieder nutzen das von Mark Zuckerberg vor nicht einmal sieben Jahren ins Leben gerufene Netzwerk, um mit Freunden und Bekannten zu kommunizieren. Dank des Mitteilungsbedürfnisses seiner Mitglieder sitzt Zuckerberg auf einem wahren Datenschatz, den er bereits heute kräftig ausschlachtet: Nach jüngsten Schätzungen setzte er in den ersten neun Monaten 2011 rund 2,5 Milliarden Dollar um und erzielte netto 714 Millionen Dollar Gewinn. Der Erfolgskurs dürfte trotz wachsender Konkurrenz etwa von Googles Gegenentwurf Google+ weitergehen: Wie das britische Marketingunternehmen iCrossing schätzt, könnte Facebook bereits im August die magische Marke von einer Milliarde Mitglieder überqueren.

Quelle: iCrossing

Dabei hat das soziale Netzwerk bereits im vergangenen Jahr eine unglaubliche Wachstumsstory hingelegt. Die spannendsten Daten hat kürzlich das auf Social-Media-Analyse spezialisierte US-Unternehmen Socialbakers in einer interessanten Infografik aufbereitet. Demnach ist Facebook von 585 Millionen Nutzern Ende 2010 in den vergangenen zwölf Monaten um stolze 37 Prozent gewachsen. Das entspricht einem Plus von sieben neuen Mitglieder – pro Sekunden, wohlgemerkt.

Deutschland ist im vergangenen Jahr mit einem Plus von 60 Prozent auf nunmehr rund 22 Millionen Mitglieder auf den letzten Rang der Top-10 Facebook-Länder vorgerückt. Was freilich immer noch bescheiden anmutet zu den Wachstums-Spitzenreitern: Indien hat innerhalb von zwölf Monaten um den Faktor 1,5 auf 41 Millionen Nutzer zugelegt, Brasilien sprang gar um fast 300 Prozent auf 35 Prozent, also eine Vervierfachung gegenüber der Zahl des Jahres 2010.

Bei den Alterskohorten wachsen die Unter-18-Jährigen sowie die Über-65-Jährigen relativ gesehen am stärksten, und zwar jeweils mit mehr als 50 Prozent – ein weiteres Indiz für die wachsende Durchdringung von Facebook in alle unterschiedlichen Gesellschaftsschichten. Diese und weitere Daten in dem “Facebook Jahrbuch 2011″, das leider nur englischsprachig verfügbar ist. Zum Vergrößern zwei Mal hintereinander auf die Grafik klicken (wird beim ersten Mal kleiner):

Quelle: Socialbakers.com

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>